04.07.10 20:11 Uhr
 754
 

Köln: Sehr viele Teilnehmer beim Christopher-Street-Day

In Köln (Nordrhein-Westfalen) fand am heutigen Sonntag der Christopher-Street-Day statt.

Die Veranstaltung lief in diesem Jahr unter dem Titel "Stolz bewegt". Rund 150 Gruppen und 100 Wagen nahmen an der Parade teil, so viele Teilnehmer hat es bisher nicht gegeben.

Im Mittelpunkt des CSD stand in diesem Jahr der Sport. Die Schwulen und Lesben verlangten in diesem Bereich mehr Toleranz.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Köln, Teilnehmer, Christopher Street Day
Quelle: www.wdr.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2010 21:13 Uhr von Mathew595
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Freut mich: für die die gleichgeschlechtige Lebensgemeinschafte führen.
Da können sich andere Länder noch eine scheibe abschneiden
Kommentar ansehen
04.07.2010 23:24 Uhr von loman69
 
+9 | -18
 
ANZEIGEN
widerlich!!! einfach widerlich und warum sollten sich andere Länder daran ein Beispiel nehmen?
Kommentar ansehen
04.07.2010 23:36 Uhr von fallobst
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
cds ist eine reine spaßveranstaltung: das hat genauso viel mit politik und sonstigen forderungen zu tun wie karneval... nämlich gar nichts. spiel und spaß ist ja ok, aber dann sollen die dazu auch stehen. ernst nehmen kann man aber solche leute auf keinen fall.
Kommentar ansehen
04.07.2010 23:52 Uhr von McD.
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@fallobst: Der CSD war nie wirklich politisch, sondern eher ein Aufruf nach Anerkennung. Sollen sie dabei doch ihren Spaß haben. Mir ist sowas um einiges lieber als Demos von gewaltbereiten Links oder Rechtsextremen.
Kommentar ansehen
04.07.2010 23:56 Uhr von midn8
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
ich finde es schön, dass wir in einem land leben, in dem man für seine sache auf die strasse gehen kann.
und ich finde es auch schön, dass wir in einem land leben, in dem leute wie loman keine chance haben.

und für das geistige fallobst: der CSD steht grundsätzlich für die rechte der teilnehmer: "Gefeiert und demonstriert wird für die Rechte dieser Gruppen sowie gegen Diskriminierung und Ausgrenzung."

[ nachträglich editiert von midn8 ]
Kommentar ansehen
04.07.2010 23:58 Uhr von McD.
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@loman69: Wenn hier etwas widerlich ist, dann deine totale Intoleranz !
Kommentar ansehen
05.07.2010 00:02 Uhr von Dracultepes
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Man kann sich eigentlich für jeden freuen der einen Partner gefunden hat mit dem er alt werden will.
Kommentar ansehen
05.07.2010 00:34 Uhr von azru-ino
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Rekord: Kein Wunder in Köln
Kommentar ansehen
05.07.2010 08:50 Uhr von atacama73
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was für eine journalistisch unsinnige headline! Sehr viele Teilnehmer. Was ist viel? Was ist wenig? Der Inhalt der Meldung ist wichtig und toll, aber Leute, so eine Überschrift: Eine glatte 6!
Kommentar ansehen
05.07.2010 14:57 Uhr von fallobst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ midn8: na wohl eher gefeiert. mit demonstration hat das ja eben nicht viel zu tun. demonstrieren tut man nämlich ohne spaßveranstaltung, in der sich alle selbsternannten "vertreter" der homosexuellen karneval spielen und sich als transen verkleiden.
du verstehst mich falsch, wenn du denkst, dass ich das ablehne. aber kein ernsthafter schwuler bzw. lesbe fühlt sich durch solche verkleideten spaßvögel ernsthaft vertreten. im gegenteil, eben dadurch, dass sie sich als vertreter der homosexuellen ausgeben, vermitteln sie vielen leuten, dass homosexuelle alle nur irgendwelche freaks sind, die sich den lieben langen tag frauenkleider und ledersachen anziehen und irgendwelchen fetischen nachhängen ...

....anstatt klar zu sagen, dass der cds lediglich quasi ein homosexueller karneval ist....

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?