04.07.10 10:29 Uhr
 16.145
 

Stefan Raab droht Verlagen, die Lena Meyer-Landruts Namen nutzen wollen

Weil unter anderem der Heyne-Verlag an einer nicht autorisierten Veröffentlichung einer Biografie über Lena Meyer-Landrut arbeitet, ließ Stefan Raab Anwälte aktiv werden.

Wie in einem Schreiben an den Verlag erklärt wird, liegen "sämtliche ausschließliche Nutzungsrechte am Namen Lena Meyer-Landrut" bei Stefan Raabs Produktionsfirma Raab TV.

Der Heyne-Verlag zeigt sich jedoch unbeeindruckt und will an der Veröffentlichung der Biografie über Lena Meyer-Landrut unter Berufung auf die Pressefreiheit festhalten.


WebReporter: Groupie
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Name, Stefan Raab, Verlag, Lena Meyer-Landrut, Nutzungsrecht
Quelle: www.starchat.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Einigung zwischen Stefan Raab und einer Mieterin von ihm gescheitert
Kleines Comeback: Stefan Raab wird Produzent einer neuen TV-Show
Zuschauer wünschen sich nach erneutem ESC-Debakel Stefan Raab zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2010 10:46 Uhr von Suicide-King
 
+50 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe mich da nie so für interessiert. Und auch jetzt habe ich nicht extra vorher nachgeschaut. Aber fallen Bücher wirklich noch unter die Pressefreiheit? Ich könnte mir vorstellen das Bücher nicht mehr viel mit der allgemeinen Presse zu tun haben und deshalb auch sich nicht auf die Pressefreiheit berufen können.
Kommentar ansehen
04.07.2010 10:47 Uhr von Fischgesicht
 
+22 | -59
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.07.2010 10:55 Uhr von alles.Gelogen
 
+40 | -36
 
ANZEIGEN
Bei: Geld hört der Spaß auf.

Seis bei Raab, der noch mehr Geld mit seiner "Erfindung" verdienen will oder bei den Pharma Konzernen, die Millionen Kinder in Afrika verrecken lassen, weil sie die Patente für die Medikamente nicht rausrücken oder bei den Politikern, denen scheinbar einer abgeht, wenn sie den ärmsten Geld wegnehmen können, um es den Hege Fonds, Banken und anderen Superreichen in den Hals zu schieben, damit sie sich auch eine 3 Jacht leisten können.

Stellt euch doch mal vor, wie ein Milliadär nieder gemacht wird, wenn er nur 2 Jachten im Hafen hat. Oder einen Herr Raab, weil er nur 20 mio mit der Lena verdient hat.

Ist echt interessant, wie die Reichen jedem Euro nachlaufen, sei er noch so dreckig, und der "Normalo" ist derjenige, der Instutionen für Arme am laufen hält.
Kommentar ansehen
04.07.2010 11:06 Uhr von Sonric
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
am ende sollte: doch Lena selbst entscheiden...immerhin gehts um sie ganz einfach
Kommentar ansehen
04.07.2010 11:13 Uhr von saku25
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Er hat das Kalb gemästet Um es im übertragenen Sinn auszudrücken:

Er hat das Kälbchen gemästet - jetzt will er die Kuh auch allein schlachten.

Mit anderen Worten: Die gesamte Lenamanie ist sein Werk und jetzt geht er gegen Trittbrettfahrer vor, die davon auch etwas Kohle abgreifen wollen.

Für mich absolut verständlich.
Kommentar ansehen
04.07.2010 11:29 Uhr von dr.b
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Tatsächlich bedarf eine Biographie keiner Autorisierung. Das mag zwar absurd anmuten, aber ist tatsächlich ist die Pressefreiheit sehr weitgehend und schließt selbstverständlich auch Bücher ein....ja sogar Filme.
Dabei gilt es zu differenzieren zwischen dem Recht zur Veröffentlichung auf der einen Seite und den wirtschaftlichen Aspekten auf der anderen. Es könnte sein, daß es Raab&co nicht gelingt die Veröffentlichung zu verhindern, aber man einen Anspruch auf die daraus erzielten Gewinne erlangt.
Kommentar ansehen
04.07.2010 11:46 Uhr von Rosettenfett
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
nungut wenn er den namen und somit das produkt schützen möchte steht ihm das natürlich zu.

andererseits, wenn er ein richtiger sportsman wär, würd er ganz einfach ein besseres und tolleres buch rausbringen als der heyne verlag und nicht seinen anwalts-wauwau von der leine lassen.. aber sportlichkeit liegt ihm ja nicht.. ein schlechter verlierer war er schon immer...
Kommentar ansehen
04.07.2010 12:04 Uhr von ThomasHambrecht
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Biographie einer Jugendlichen die noch vor 6 Monaten gar nichts mit Musik zu tun hatte ist ja dermassen lächerlich, dass es kracht. Biographien schreibt man über (einen toten) Michael Jackson, eine (tote) Laura Brannigan - oder einen 60-jährigen Künstler, der auf 40 erfolgreiche Jahre zurückblickt.
Hier liegt es auf der Hand, dass der Verlag ein ganz erbärmlicher Trittbrettfahrer ist. Denn die Biographie ist keine Biographie - sie ist nur ein Vermarktungsartikel.
Kommentar ansehen
04.07.2010 12:05 Uhr von lopad
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch völlig normal: Ich wäre auch stinkig, wenn da einer versucht mit Dingen, an denen ich die Rechte besitze, Geld zu verdienen.
Kommentar ansehen
04.07.2010 12:06 Uhr von alter.mann
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ist doch eigentlich lächerlich, oder?
ich mein, mehr als drei seiten wird das heftchen dann doch nicht haben ....


;o)

ups. t.hambrecht war schneller.

[ nachträglich editiert von alter.mann ]
Kommentar ansehen
04.07.2010 12:23 Uhr von rolf.w
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mmmhhh: "sämtliche ausschließliche Nutzungsrechte am Namen Lena Meyer-Landrut"

Geht das denn überhaupt? Ich meine, kann der eigene Name, nicht ein Künstlername, überhaupt als "Marke" geschützt werden?
Wenn überhaupt, kann ich mir vorstellen, dass hier Persönlichkeitsrechte angekratzt werden, denn nicht jeder möchte, dass alles aus seinem Leben publik gemacht wird. Oder wird man durch eine GP-Teilnahme auch gleichzeitig rechtskräftig zum Freiwild der Medien?
Kommentar ansehen
04.07.2010 12:40 Uhr von dasWombat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Biografie? Wie lang soll die werden? Eine DIN A4 Doppelseite? Die ist gerade 19 und hat vor kurzem ihr Abi gemacht (Oder ist sogar noch dabei?), was soll da bitte groß drinstehen?
Kommentar ansehen
04.07.2010 12:44 Uhr von Robman4567
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
mal ne frage! ne Biographie über/von eine(r) 19 jährige(n)?
gehts noch?

das wombat war scneller! +++++

[ nachträglich editiert von Robman4567 ]
Kommentar ansehen
04.07.2010 13:07 Uhr von kirkpatrik
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Letztlich: dreht sich doch alles nur um Geld. Alles andere ist dann eher unwichtig...
Kommentar ansehen
04.07.2010 13:17 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist mit Lena muss sie dem nicht zustimmen, wenn jemand ein Buch über sie veröffentlichen will??

Könnte es also theoretisch sein, dass ich morgen in den Buchladen gehe und dort ein Buch sehe:

"Biografie von Mondelfe"???
Kommentar ansehen
04.07.2010 13:38 Uhr von Deejah
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
tja ja wenn es bei diesem Unterhaltungsbonzen um die Kohle geht dann versteht er keinen Spass

satt sein!
Kommentar ansehen
04.07.2010 13:56 Uhr von claeuschen
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@dr.b: sehr guter und sachlicher Hinweis.

Einige hier scheinen wirklich zu glauben, der Herr Raab würde die kleine Lena nur beschützen wollen vor den bösen Protagonisten der schreibenden Zunft. Das alles sind selbstverständlich ausschließlich Gründe der Nächstenliebe, der Fürsorge und damit Ausdruck reiner Menschenfreundlichkeit.

Naiver geht´s wohl kaum.
Kommentar ansehen
04.07.2010 14:02 Uhr von TRUMP
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
RAAB BRINGT LENA INS GRAB: Die Hannoveranerin kann nicht singen.
Meine 90 jährige Oma hat eine bessere Stimme.
Lena wurde nur gut verkauft.
Mehr nicht.
Kommentar ansehen
04.07.2010 14:41 Uhr von savra2076
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
nunja: einzelne personen kann man sich nicht schützen lassen nur einzelne marken bzw. gruppen aber dann müssen es eingetragene marken sein und ob das ein herr raab getan hat wage ich einfach mal zu bezweifeln bei ihm dreht sich einfach alles nur um de kohle welche er in den nächsten monaten noch mit ihr verdienen kann denn er rennt doch schon immer nur mit den dollarzeichen in den augen rum. ich bin ganz ehrlich ich kann einen herrn raab nicht ab seine dauernde präsenz ist mir einfach zu wieder und verlieren kann er auch nicht
Kommentar ansehen
04.07.2010 14:55 Uhr von httpkiller
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@alles.Gelogen: "Ist echt interessant, wie die Reichen jedem Euro nachlaufen, sei er noch so dreckig, und der "Normalo" ist derjenige, der Instutionen für Arme am laufen hält. "


Naja wie man so schön sagt: "Von den reichen lernt man das sparen". Würden die nicht hinter jedem euro hinterher rennen währen sie es nicht.
Kommentar ansehen
04.07.2010 15:56 Uhr von sodaspace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sonric: wenn sie ihre rechte an raabs firma abgetreten hat,kann sie nichts entscheiden^^
Kommentar ansehen
04.07.2010 16:31 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So einfach ist das nicht: Natürlich steht es dem Verlag frei, das Buch zu veröffentlichen, aber Lena selbst kann gerichtlich gegen eine nicht authorisierte Biografie vorgehen, da hier ihre Persönlichkeitsrechte massiv tangiert werden

Ausnahmen werden hier nur gemacht, wenn ein berechtigtes Interesse der Öffentlichkeit am Inhalt bestehen könnte, aber dazu muss es sich schon um eine Person der Zeitgeschichte handeln und das trifft auf eine Sängerin i.d.R. nicht zu, sofern es kein Star vom Kaliber eines John Lennon ist. (Siehe auch Caroline-Urteile)
Zum Beispiel lies Reinhard Mey seinerzeit (2005) die Veröffentlichung einer nicht authorisierten Biografie erfolgreich gerichtlich untersagen.
Kommentar ansehen
04.07.2010 16:37 Uhr von RatedRMania
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich denke: nicht dass es Raab dabei um die Kohle geht, davon hat er genug. Ich denke dass er es wirklich aufrichtig meint wenn er sagt dass er Lena vor dem Medienrummel schützen will. Und was soll in einer Autobiografie über jemanden der erst ein paar Monate bekannt ist schon stehen außer privates (was Lena nicht möchte) und erfundenes.
Kommentar ansehen
04.07.2010 16:53 Uhr von claeuschen
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@RatedRMania: soso, das glaubst Du also?

Ich glaube, dass es Herrn Raab sehr wohl ums Geld geht. Wie dieser mit viel zu großer Kauleiste bestückte "Menschenfreund" tatsächlich mit der Privatspähre der von ihm ins Rampenlicht gezogenen Personen umgeht, haben wir in diversen Prozessen gesehen. Lisa Loch oder die Dame aus Sachsen, die so herrlich das Wort "Maschendrahtzaun" aussprechen kann, können davon ein Liedchen singen.

Neinnein. Ich nehme Herrn Raab diesen Wandel von Saulus zum Paulus nicht ab. Aber wie so manch anderer Multi-Millionär ist er halt etwas gierig. Und da kann man es nicht zulassen, wenn einem andere die selbst gezüchtete "Beute" wegschnappen will.
Kommentar ansehen
04.07.2010 17:16 Uhr von RatedRMania
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Du wärmst da Sachen auf die uralt sind, inzwischen ist Raab weit seriöser.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Einigung zwischen Stefan Raab und einer Mieterin von ihm gescheitert
Kleines Comeback: Stefan Raab wird Produzent einer neuen TV-Show
Zuschauer wünschen sich nach erneutem ESC-Debakel Stefan Raab zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?