03.07.10 15:41 Uhr
 976
 

Gaza-Hilfsflotte: "Helfern" wurde aus unmittelbarer Nähe in den Kopf geschossen

Nach dem Angriff israelischer Soldaten auf ein Hilfsschiff mit Hilfsgütern für den Gaza-Streifen wurden nun die Gutachten der türkischen Mediziner bekannt gegeben. Das israelische Militär hatte nach dem Vorfall erklärt, die Soldaten hätten nur unter Notwehr gehandelt.

Anwälte und Menschenrechtler sehen in den Gutachten, dass es keine Zweifel mehr gibt, dass die israelischen Soldaten, bereits vor dem Angriff Tötungsabsichten hatten. Angeblich ging es nicht nur um das Aufhalten der Schiffe. Im Kopf des 19-jährigen Schülers Dogan F. fand man zwei Kugeln.

Laut dem Gutachten wurde Dogan F. aus unmittelbarer Nähe ins Gesicht geschossen worden. Auch im Kopf von Ibrahim B. fand man Schrotkugeln.


WebReporter: 4G4
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Gaza, Hilfsflotte
Quelle: nachrichten.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2010 16:09 Uhr von DerTuerke81
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
@Bacha.Bazi: dein Rassistischer beitrag wurde auch gemeldet
Kommentar ansehen
03.07.2010 16:18 Uhr von DerTuerke81
 
+12 | -18
 
ANZEIGEN
@Bacha.Bazi: natürlisch alle türken bei shortnews sind eine person und das bin ich
Kommentar ansehen
03.07.2010 16:30 Uhr von DerTuerke81
 
+13 | -15
 
ANZEIGEN
@Bacha.Bazi: du kannst mich nicht provozieren
Kommentar ansehen
03.07.2010 16:40 Uhr von pascal.1973
 
+13 | -17
 
ANZEIGEN
oh man: ist jetzt noch einer auf dem zug aufgesprungen wo es nur darum geht hier pro türkei und anti israelische news zu posten?
ach sorry nazis und kurden(pkk) habt ihr ja auch noch im programm.
so und nun zur news selber.
es hat hier jeder begriffen das die israelis was zum teil falsch gemacht haben.
Kommentar ansehen
03.07.2010 16:50 Uhr von supermeier
 
+16 | -13
 
ANZEIGEN
Aber schön wie die News: zu diesem Thema reihenweise zesiert und gelöscht werden.

Wem gehört nochmal SN?

Da auf dem seinerzeit hier verlinktem Video deutlich zu sehen ist wie der Israeli nicht mit der angeblich harmlosen Muition aus dem Röhrenmagazin der Waffe feuert, sondern jede Patrone einzeln aus seiner Spezialtasche nachläd gibt es dazu wohl keine Fragen.

Der Tod jedes einzelnen illegal an Bord gekommenen israelischen Piraten (Sie Soldat zu nennen wäre eine zu schlimme Beleidigung aller rechtschaffenen Soldaten) wäre das einzig gerechte gewesen, wenn es denn schon Tote geben muss.
Besser tote Täter als abgeschlachtete Opfer.

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
03.07.2010 17:06 Uhr von Bassram
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
schrotkugeln fligen bekantlicher weise nicht immer genau ins ziel sondern streun stark
Kommentar ansehen
03.07.2010 17:12 Uhr von aknobelix
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
man munkelt das waren alles ganz ganz friedliche leute auf dem boot und sie mußten trotz mehrmaliger warnung zeigen,wo der hammer hängt.

diese seite verkommt immer mehr in richtung türkennews.hier wird nicht sachlich kommentar abgegeben.hier will man einzig und alleine provozieren.
Kommentar ansehen
03.07.2010 17:17 Uhr von DerTuerke81
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@Bacha.Bazi: und wer sagt das wir das ganze was du geschrieben hast gut finden? sind alle moslems terroristen und kinderschänder?
Kommentar ansehen
03.07.2010 17:57 Uhr von Muay_Boran
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Bacha.Bazi: ich kann dich nicht ernst nehmen, weil allein schon dein Name reine Provokation ist.
Kommentar ansehen
03.07.2010 18:02 Uhr von kloeschen
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
Bei der Autopsie des 61-jährigen: Ibrahim Bilgen fanden die Ermittler Schrot in seinem Gehirn, das offensichtlich von einem Jagdgewehr stammt.

Aha, die Israelische Armee benutzt offenbar Jagdgewehre?
Schrot?

Ich halte das nicht für plausibel.
Möglicherweise wurde der "Aktivist" von seinen eigenen Leuten erschossen.

Wieso sollte ein Schuss ins Gesicht eigentlich zwingend Vorsatz beweisen?

Im Gerangel einer Notwehrsituation kann ein Schuss überall hin gehen, sogar daneben.
Kommentar ansehen
03.07.2010 18:09 Uhr von Muay_Boran
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Bitteschön: hier, http://de.wikipedia.org/...
das ist das nur das ist halt die Deutsche Version, Er/Sie hat den englischenbegriff davon als Benutzername
Kommentar ansehen
03.07.2010 18:16 Uhr von kangal000
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
lol: ´´Im Gerangel einer Notwehrsituation kann ein Schuss überall hin gehen, sogar daneben. ´´

ich hab 5 Jahre gedient darunter 3 Jahre in einer Antiterror Einheit , und da geht gar kein Schuss daneben ( bei solchen Distanzen ) es sei den mann will es ;) . es gibt etliche Videos wo man auch ne liste sieht die von nem israelischen ´´Soldaten´´ stammten wo jetzt fast alle tot sind ( 2 auf der liste haben überlebt ) es wurden absichtlich Leute von der Hilfsorganisation ermordet als Abschreckung aber die Sache ging voll in die Hose ;) . Aber es wird immer Fanatiker geben die nicht daran glauben wollen und ihre propaganda hier oder wo anders fortsetzen .

hier das Video , die liste ist ab 2:12 zu sehen

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.07.2010 18:22 Uhr von fardem
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
kangal: genau diese liste ist auch auf dem Iara Video zu sehen.

Israel schweigt darüber und keiner fragt nach...


dies war eine gezielte Aktion... ich denke die wollten damit ein Exempel statuieren
Kommentar ansehen
03.07.2010 18:26 Uhr von fardem
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
@gebetsmühle: "Tja, wer unbedingt eine Blockade brechen will, und dazu mit Eisenstangen gegen Soldaten vorgeht, der geht nun mal ein erhebliches Risiko auch für Laib und Leben ein. "

in der Geschichte der Menschheit war es immer mal erforderlich das mutige Menschen auch Ihren leben riskieren um gegen ungerechte Tyrannen sich zu widersetzen.

Die Blockade ist illegal.
Die Schiffsenterung in internationalen Gewässern ist Illigeal.
Scharfe Munition gegen Zivilisten ist Illegal.

Das allerbeste....

Als die Israelis die Passagiere zum Hafen Ashdod entführt haben durch ihre Piraterischen Akt.
Haben die in den verhören den Leuten vorgeworfen das sie illegal in Israel sich befinden und das sie damit angeklagt werden.

Aber nur Israel hat sich dann doch nicht getraut 600 Menschen mit diesem lächerlichen Punkt anzuklagen als Türkei denen ein Ultimatum gesetzt hat das die Passagiere binnen 24h frei zu lassen sei.

[ nachträglich editiert von fardem ]
Kommentar ansehen
03.07.2010 18:56 Uhr von fardem
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@ gebetsmühle: setzt dich hin.. mach eine Lotusblütensitz...

hende zusammen... ganz fest die fingerkuppenspitzen...
dort fliest die energie...

Konzentriere dich gaaanz fest...

sprich zu deinem inneren Ich.. und sage in gedanken...

" die blockade ist gerecht - die stirmung des schiffes udn die tötung der Menschen waren gerecht.....
oooooooooohm"

" die blockade ist gerecht - die stirmung des schiffes udn die tötung der Menschen waren gerecht.....
oooooooooohm"

" die blockade ist gerecht - die stirmung des schiffes udn die tötung der Menschen waren gerecht.....
oooooooooohm"


und alles wird guuuuuuuut

[ nachträglich editiert von fardem ]
Kommentar ansehen
03.07.2010 20:08 Uhr von selphiron
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
hmmm: Sowas passiert nunmal wenn man sich selber verteidigt..sollen die anderen sich freuen dass es keine Atombombe gab..das nächste mal wenn dann ein Schiff mit Zivilisten nahe der Israelischen Gewässer kuttert wirds nämlich versenkt...da könnten ja Waffen drin sein und es könnte ja Richtung Gaza oder Libanon gehen.
Kommentar ansehen
03.07.2010 20:25 Uhr von anderschd
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Na wenn ein unabhängiger: türkischer Mediziner das sagt, muss was dran sein.
Was sagt denn das aus, das die "Opfer" aus nächster Nähe erschossen wurden? Es lässt Spekulationen freien Raum, mehr nicht.
Aber einigen reicht das. Denn die verstehen wohl nicht, dass es wesentlich mehr war, als nur ein Hilfsgütertransport.
Denn die Flottenchefs haben auch einges zu verbergen. Was nur?

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
03.07.2010 20:51 Uhr von certicek
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Fakt ist: Die Leute wurden aus kurzer oder auch kürzester Entfernung erschossen. So hat es jedenfalls die türkische Gerichtsmedizin festgestellt und diese stellt ihre Untersuchungsergebnisse einer internationalen Kommission zur Verfügung.
Ich bin dafür, daß so eine internationale Kommission die Vorfälle untersucht. Wenn niemand Dreck am Stecken hat, dürfte es nur im Interesse aller sein, daß eine Aufklärung statt findet.

Übrigens sind die Toten auch von der israelischen Gerichtsmedizin untersucht worden. Wie tiefgründig weiß ich nicht. Aber die türkische Seite hat bemängelt, daß die Toten und ihre Wäsche gewaschen wurden bevor sie in die Türkei überführt worden sind.

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
03.07.2010 21:04 Uhr von certicek
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@ Getschi: Ich denke die Distanz ist als Argument nicht ausreichend, um auf Notwehr zu schließen.
Kommentar ansehen
03.07.2010 21:23 Uhr von certicek
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Getschi: Smile. Ich auch nicht. Aber Du kennst ja meine Meinung, wenn etwas unklar ist...man sollte es untersuchen. ;-)
Kommentar ansehen
04.07.2010 00:11 Uhr von fardem
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Notwehr: Sicher ist Notwehr aus kürzeste entfernugn möglich.

Aber... nun das aber ist eben wichtig.
Nicht wenn megrere Kugel im Körper sind.
Und auch nicht wenn 5 von den 9 Toden Kugel im Kopf bzw zwischen den augen haben.

Notwehr ist eine sitiation wo du nicht die zeit hast jemanden mit einem Blattschuß umzubringen.

Solche schüße sind Platzierte Schüsse.

Des weiteren ist ja auch ein fall auf <Video wo man 2 IDF Soldaten sieht die jemanden auf den Boden treten und dann richtet einer die Waffe auf den Boden liegenden und feuert 5´4 mal ab.

Und wenn man diese Aufnahme frame für frame durch geht sieht man auch wie leere Patronenhülsen herausspringen. ( Da schon behauptet wurde das man ja gar nicht sieht das einer den abdrück durchzieht)
Kommentar ansehen
04.07.2010 00:12 Uhr von fardem
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Gebetsmühle: gääääääääähn

"Das ist ein Krisengebiet. Da greift man Soldaten nicht mit Eisenstangen an. Auch nicht als Zivilist."

ja scho klar....

man trägt grundsätzloch kriesen aus INTERNATIONALEN gewässern aus....

" Das Ziel dieses Schiffes - Durchbrechung der Blockade - Anfahren von Gaza ist unstrittig. Das wurde ja medienwirksam angekündigt."

wie böse auch

"Das einzige was man Israel vorwerfen kann, ist dass die Enterung einige Kilometer zu früh erfolgte. Vermutlich um die Dunkelheit auszunutzen."

Hätten sie es in ihrem Gewässern gemacht hättens ie auch diesen Gegenwehr nicht gehabt.


"Du schreibst es so als ob Israel wahllos irgendwelche Zivilen Schiffe überfällt und einfach so harmlose Zivilisten abschlachtet. "

Wahllos ja nicht wie man vermuten kann haben sie eine Liquidierungsliste gehabt.
Gut ob man das als abschlachten bezeichnen kann ist eine andere sache - fakt ist sie haben die Hingerichtet

[ nachträglich editiert von fardem ]

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?