02.07.10 14:08 Uhr
 2.263
 

Regierung will bei den Ärmsten sparen: Wohngeld soll drastisch gekürzt werden

Als weitere Sparmaßnahme der Regierung (ShortNews berichtete) wird nun geplant, das Wohngeld um 40 Prozent zu kürzen. Der Paritätische Wohlfahrtsverband bezeichnet das als "Sparen mit der Abrissbirne" und fordert die Bundesregierung dazu auf, andere Wege zur Haushaltskonsolidierung zu suchen.

Es werde immer deutlicher, welche Teile der Bevölkerung die hohen Staatsdefizite zu schultern hätten. Nachdem bereits das Elterngeld, Hartz IV und die Arbeitsmarktpolitik dem Rotstift zum Opfer gefallen sind, wird nun ein weiteres elementares Instrument unserer Sozialpolitik geopfert.

Der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Ulrich Schneider erklärt: "Es ist kaltherzig und unverfroren, derart drastische Wohngeldkürzungen vorzuschlagen, wohl wissend, dass dadurch hunderttausende Familien mehr zukünftig auf Hartz IV angewiesen sein werden."


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Kürzung, sparen, Wohngeld
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2010 14:08 Uhr von :raven:
 
+33 | -4
 
ANZEIGEN
Das eine Haushaltskonsolidierung nicht unspürbar an der Bevölkerung vorbei geht, dürfte allen klar sein. Es gilt dabei die aufkommenden Ungerechtigkeiten zu verhindern, erst recht dann, wenn sich Politiker wie in einem Selbstbedienungsladen zunächst sich selbst den goldenen Löffel in den Allerwertesten stecken.
Wenn sich die Bevölkerung ohne Demonstrationen und Gegenwehr solche Maßnahmen gefallen lässt, hat sie es nicht anders verdient.
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:10 Uhr von kingoftf
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
War doch: klar, dass nach der Präsi-Wahl, wo die Stimmen der FP noch gebraucht wurden, Angie nun den Hammer rausholt.
Koalitionsvertrag, was ist das?
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:27 Uhr von Hawkeye1976
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
Hat dieses Gesindel bei seinem Amtsantritt nicht geschworen, Schaden vom deutschen Volke abzuwenden?

Wann werden diese Eidbrecher endlich mal zur Verantwortung gezogen? Ich schätze mal, die machen wirklich solange weiter, bis der Mob durch die Straßen zieht und dieses Pack an den Laternen vor dem Reichstag aufknüpft.
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:34 Uhr von weg_isser
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
werden sich die Geringverdiener ja "freuen".

Meines Wissens nach beträgt das Wohngeld max. 1/3 der Miete...und das soll noch um 40% gekürzt werden!?

Es wird Zeit, dass Köpfe rollen...
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:38 Uhr von anuk2002
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
danke: na klasse die Armen immer Ärmer und die Reichen und Politiker immer Reicher und mehr .
Hoffe die nächsten Wahlen treffen die richtige !!
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:39 Uhr von FlatFlow
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
tja: Wenn diese Damen und Herren fertig sind, wird für die H4er nur noch Brot und Wasser unter der Parkbank übrig bleiben.

Es gibt soviel Geld wo man den Rotstift ansetzten können, aber gerade an den Ärmsten wird gespart, ich finde das beschämend.
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:40 Uhr von jpanse
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Wie bescheuert, wo wird da gespart? "Es ist kaltherzig und unverfroren, derart drastische Wohngeldkürzungen vorzuschlagen, wohl wissend, dass dadurch hunderttausende Familien mehr zukünftig auf Hartz IV angewiesen sein werden."

Die streichen an einem Ende die Kohle damit sich die Betroffenen das Geld an andere Stelle holen müssen...da wird umgelagert, aber nicht "gespart"

Frau Ferkel, fliegen sie doch zur WM...aber immer im Auge behalten was in Polen passiert ist.
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:43 Uhr von kingoftf
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu: passt doch prima, dass Rüttgers nach Ende seiner Amtszeit noch für 5 (!!!) Jahre Dienstwagen und Sekretärin in Anspruch nehmen will. Laut Berechnung kostet das dem Wähler 500000 Euro.....

Die haben doch jeglichen Bezug zur Realität verloren.
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:48 Uhr von Jorka
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Super ganz toll!!! Diese Damen und Herren sind auf dem besten Wege unser Land in ein Gewaltparadies zu verwandeln. Wenn diese Einschnitte so kommen, werden bald soziale Unruhen und Beschaffungskriminalität auf der Tagesordnung stehen.

Danke Ihr ****** (selbstzensiert) ihr schafft es immer mehr dieses Land kaputt zu machen und Arbeitnehmer aus diesem Land zu vertreiben.
Macht nur so weiter... ich gehe eh bald weg aus diesem Land.
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:48 Uhr von weg_isser
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ FlatFlow: ALG II Empfänger erhalten kein Wohngeld!

Geringverdiener und auch (Pflege-)Heimbewohner mit zu geringem Einkommen erhalten Wohngeld.
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:52 Uhr von marcometer
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
weg_isser: sie kriegen es nicht ausgezahlt, sondern der staat bezahlt einfach so die wohnung.
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:54 Uhr von syndikatM
 
+7 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.07.2010 15:09 Uhr von Windelwuff
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ohje ohje: 4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
es wir immer näher kommen vielleicht warten die da nur drauf
Kommentar ansehen
02.07.2010 15:09 Uhr von artefaktum
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@marcometer: "sie kriegen es nicht ausgezahlt, sondern der staat bezahlt einfach so die wohnung."

Wohngeld ist eine Unterstützung zur Mietzahlung bei sozial Schwachen. ALGII-Empfänger bekommen vom Amt die gesamte Miete bezahlt. Hier kann ja keine Mietzahlung unterstützt werden, weil ALGII-Empfänger gar keine Miete aus eigenen Mitteln zahlen. Das sind zwei ganz verschiedene Sachen.
Kommentar ansehen
02.07.2010 15:12 Uhr von alles.Gelogen
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wohngeld: bekommen übrigens nicht die Hartz 4 "Schmarotzer". So werden diese Menschen ja in der Politik und Medien dargestellt.

Wohngeld bekommen die Menschen, die hart arbeiten, aber trotzdem nicht alleine für ihr Leben aufkommen können.

Zeitarbeiter, Sicherheitsdienstmitarbeiter, Putzen uvm, die für 5 € Brutto arbeiten gehen, sollen nun auf Geld verzichten, weil das System total korrupt ist?

Gerade die Menschen im Niedriglohnsektor verdienen Hochachtung. Sie gehen für ein Minimalgehalt arbeiten!

Traurig was aus D geworden ist
Kommentar ansehen
02.07.2010 15:33 Uhr von flushbox
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Liebe Frau Merkel, mir ist bewusst, dass Sie meinen Beitrag nicht lesen werden. Aber langsam zweifle ich am Geisteszustand der Regierung.

Laut den Zahlen ihres Ausschusses für "Lügen und Wahrheitsverfälschungen" leben wir in Zeiten sinkender Arbeitslosenzahlen. Gleichzeitig sollen die Kosten für Sozialleistungen aber explodieren. Bedeutet dies, dass bei steigenden Arbeitslosenzahlen die Kosten für Sozialleistungen sinken? Dann hätte ich einen passablen Vorschlag...

Und nach ihrer grandiosen Idee, in Zeiten sinkender Geburtenraten das Elterngeld für Hartz 4 Empfänger zu streichen, möchten Sie nun noch tiefer in die Taschen der Hilfsbedürftigen greifen. Ich frage mich nur, wer diesen überalternden Staat in 20 oder 25 Jahren noch finanzieren wird. Kinderlose Beamte und Lehrer?Unterstützt vom Nachwuchs, den Sie und Herr Westerwelle in die Welt gesetzt haben? Halt, das habe ich jetzt wohl ein wenig durcheinander gebracht.

Wie viele Kröten lassen sich jährlich durch diese Maßnahmen sparen? Von welcher realen Summe sprechen wir überhaupt? Ich vermute, dass es sich um einen Jahresbetrag handelt, der noch weit unterhalb der Kosten für die monatlichen "Lebenserhaltungsmaßnahmen" bei der HRE liegen dürfte. Aber man muß ja Prioritäten setzen, das habe ich inzwischen verstanden.

In diesem Sinne: die nächsten Wahlen kommen bestimmt. (Wenn Sie bis dahin noch durchhalten werden. Sie wirken in letzer Zeit ein wenig erschöpft.)

Toi Toi Toi

[ nachträglich editiert von flushbox ]
Kommentar ansehen
02.07.2010 15:34 Uhr von Darrkinc
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
haengt sie auf: , toetet sie, schlagt ihnen die koepfe ab! aber tut endlich was gegen diese politikerpest !! warum holen die das geld nicht da, wo es vernichtet worden ist? bei den bankern und ihresgleichen
Kommentar ansehen
02.07.2010 15:45 Uhr von Major_Sepp
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Im Ernst: wen wundert es?

Sozialleistungen machen 30% der gesamten BIP aus. Ganze 720 Mrd. € im Jahr 2009.

Auch wenn es jetzt Minusse hagelt: Ich würde auch beim größten Brocken anfangen zu sparen.

Ob das unbedingt das Wohngeld sein muss, darüber lässt sich dennoch sehr gut streiten.
Kommentar ansehen
02.07.2010 15:50 Uhr von capgeti
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ich: lauf bald amok auf die dämlichen politiker.
Die zwingen einen ja regelrecht das zu tun.
Kommentar ansehen
02.07.2010 16:27 Uhr von djsinus
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
1 einziger Gedanke Mir fallen dazu nur 2 Namen ein: Marx und Engels...
Kommentar ansehen
02.07.2010 16:59 Uhr von Hanno63
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ capgeti geiler ..Text aber korrigierbar lauf bald amok auf die dämlichen politiker.
Die zwingen einen ja regelrecht "was" zu tun. ......als bisher Arbeitsloser.

{[:-))

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
02.07.2010 17:05 Uhr von p-o-d
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Major Sepp: Das Problem ist nur, dass sie dieser "größte Brocken" auf hunderttausende Bürger verteilt ist und bei Einsparungen der Großteil dieser um die Existenz fürchten muss.

Bei all der Statistik wird eins vergessen: die Menschlichkeit; der Zusammenhalt.

Wenn eine Einsparung in einem Bereich bei einer Gruppe WENIGER GELD bedeutet, ist sie bei andern der Schritt zur ARMUT.
Sollen lieber tausende Menschen am Existenzminimum oder darunter leben, damit ein Großverdiener weiterhin seine Gewinne einfährt, nur weil die Armen prozentual mehr Steuergelder verbrauchen?

[ nachträglich editiert von p-o-d ]
Kommentar ansehen
02.07.2010 18:19 Uhr von Plazebo2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und die: Neoliberale Ideologie zerstört weiter mit ihren lächerlichen Strohmanargumenten den deutschen Sozialstaat. Nur weiter so. Hoffentlich wachen die ein oder anderen Naivlinge langsam auf.
Kommentar ansehen
02.07.2010 21:20 Uhr von IchUndMeine8Kinder
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dann unterschreibt doch hier: https://epetitionen.bundestag.de/...


ob das jedoch was bringt steht noch in den Sternen
Kommentar ansehen
02.07.2010 21:26 Uhr von Twaini
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
tja ja tja ja habs zwar gerad ein nem anderen Beitrag schon geschrieben, aber ich machs hier gerne nochmal.

Einig Deutschland usw. wenn die Deutschen bei der WM nen Spiel gewinnen rennen alle wie irre raus und feiern zusammen, also Einig Deutschland.

Aber wo ist Einig Deustchland bei solchem Mist den unsere Regierung im Schatten der WM verzapft ?

Es wird langsam Zeit das Geld dort zu holen wo genug ist und wo man sich jahrelang im Munter bedient hat, genau diese Kreis an Personen und Firmen sollten nun mal langsam zahlen und bluten.

Beispiel: Pharama Unternehmen bei der Preis gestaltung der Medikamente mal in die Schranken weisen, Spart unsummen an Geld im Gesundheitswesen!

Politiker Diäten halbieren sowie ihre Pensionen, denn wer mal gesehen hat was die so bekommen dem wird sicherlich genau so schlecht wie mir und solche Leute wollen uns dann was vom Sparen erzählen.

Alle dinge die sie nutzen die Steuergelder Kosten offenlegen mit dazu gehöriger erklärung..... die kleinen Leutz müssen sich auch alle nackig machen und alles aufzeigen, insbesondere unter Hartz4 ..... also warum unsere Volkverter nicht auch?

Es wird wirklich höchste Zeit das mal wer den Generalstreik ausruft und sich nicht vorher wie es für uns Deutsche Allgemein bekannt ist erst mal sorgen macht nicht gegen das Gesetz zu verstoßen!

Viele unserer Politiker verstoßen bewußt tag tägllich gegen geltendes Recht sowie diverser Gesetze und fallen ihre Zuwider Handlungen auf wir dmal ebend schnell das Gesetz angepasst !


So kann und darf des nicht mehr weiter gehen, sonst gehen wir bald alle nach und nach vor die Hunde!


gruss

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?