02.07.10 13:20 Uhr
 693
 

Deutschland wirbt in der Türkei für Zusammengehörigkeit

Deutschland wirbt in Istanbul zur Zeit mit Werbung für die Zusammengehörigkeit Deutschlands mit der Türkei. Das Motto lautet: "Biz Birlikteyiz - Wir gehören zusammen."

Eckart Cuntz, der deutsche Botschafter, hat im Zentrum von Istanbul mehrere Fernsehspots vorgestellt. Die Image-Kampagne für Deutschland wird in den Kinos und auf türkischen Sendern drei Monate lang andauern.

In den Spots treten unter anderem Thomas Doll und die Rockband "Revolverheld" auf. Das Ziel der Image-Kampagne ist es, die enge Verbundenheit zwischen der Türkei und Deutschland zu unterstreichen.


WebReporter: Laz61
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Türkei, Werbung, Image, Spot
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2010 13:36 Uhr von Schwertträger
 
+29 | -11
 
ANZEIGEN
@Conner7: Aber auch nur, weil Du geschichtlich nicht auf der Höhe bist.
Deutschland und die Türkei haben schon vor ewig langer Zeit gute Beziehungen gepflegt.

Nur weil in der Zwischenzeit viele türkisch Dummbatzen hierher kamen, bei denen man auch in der Türkei froh war, dass man sie los war, und die jetzt hier unangenehm bis kriminell auffallen, bedeutet das ja nicht, dass deswegen die Beziehungen zwischen uns und der Türkei schlechter werden müssen.
Und auch Erdogan wird nicht ewig bleiben.
Kommentar ansehen
02.07.2010 13:45 Uhr von Schwertträger
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@Aguirre: Durchaus möglich: Wenigstens schafft sie Arbeitsplätze hier wie dort. Auch nicht zu verachten.
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:04 Uhr von Muay_Boran
 
+21 | -9
 
ANZEIGEN
Aguirre: [edited by Admin] für dich ist alles auf der Welt Negativ sofern es was mit der Türkei zu tuhen hat, das Preußiche und das Osmanische Reich waren sehr eng verbündet!!
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:36 Uhr von XFlipX
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
lustig ist doch... -> siehe Quelle: "Für die Imagekampagne war auch ein Spot mit Fußballtrainer Christoph Daum produziert worden. Nach der kürzlichen Entlassung Daums beim Istanbuler Spitzenklub Fenerbahce wird auf die Ausstrahlung allerdings verzichtet."

LoL

XFlipX
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:36 Uhr von fardem
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
@ Aquirre: "@Muay_Boran -
Anzeige wurde erstattet"

wie lächerlich...
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:36 Uhr von selphiron
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
hmm: komplett unnötig.In der Türkei lernen die Menschen bereits in der Grundschule, dass die Deutschen zu den wenigen Freunden der Türken gehören..auch wenn viele hier anders denken.
Kommentar ansehen
02.07.2010 14:53 Uhr von NemesisPG
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Kampagne wird nicht gebraucht: Für eine gute Verständigung braucht es so einen Mist nicht. Du merkst doch ziemlich schnell ob der Typ in Ordnung ist oder nicht.Ich habe einige Freunde u. Bekannte aus der Türkei und das sind klasse Menschen.
Kommentar ansehen
02.07.2010 15:23 Uhr von Conner7
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Admins: Meinungsfreiheit wird wieder GROSSGESCHRIEBEN

In dieser Türk-News können sich wieder alle angesprochen selbst beglückwünschen.

Trauriges Deutschland
Die Ausländerpolitik wurde über Jahrzehnte vernachlässig und die Überpopulation "einiger" Nationen überwog. Heute sollen die Fehler von damals die Länder vereinen. Welch ein Schwachsinn.

Anmerkung zu mir selbst: Bin selbst nicht arisch!

[ nachträglich editiert von Conner7 ]
Kommentar ansehen
02.07.2010 15:26 Uhr von Schwertträger
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Aguierre: Für das viel Drumherum braucht´s aber auch Werbestudios, Druckerreien usw. die die Fähnchen drucken und die Kampagne ausstatten. Auf dem Minimallevel bewegt sich also auf jeden Fall etwas. :-)



@NemesisPG: So einfach ist das nicht immer.
Du hattest bereits Kontakt mit Menschen dort, aber was ist, wenn jemand bisher keinen hatte? Dann sind solche Maßnahmen schon nicht übel.
Generell sind Maßnahmen, die zu Wissensgewinn über fremde Länder führen, zu begrüßen. Wissen schadet eigentlich nie.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
02.07.2010 15:32 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Conner7: Welche Fehler von damals meinst Du? Vielleicht lag es an der Form, dass Dein Beitrag gelöscht wurde? Ich habe ihn nicht löschen lassen, dafür war er nicht heftig genug.
Übereingestimmt habe ich damit trotzdem nicht, aber deswegen habe ich Dir ja auch geantwortet.

Also erzähl mal: Welche alten Fehler von damals meinst Du, die heute die Länder vereinen sollen? Ich steige durch Deinen Satz nicht so ganz durch, deswegen erklär mal bitte genauer.
Kommentar ansehen
02.07.2010 16:06 Uhr von Ates
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Hat Deutschland eigentlich: schon eine funktionierende Aufklärungsdrohne ?

Antwort, ja hier: http://img806.imageshack.us/...

LOL
Kommentar ansehen
02.07.2010 16:37 Uhr von NemesisPG
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ates: Wie arrogant bist Du eigentlich ? Du bist das beste Beispiel für einen Typen der eigentlich sofort zurück sollte in`s gelobte Land.
Oder kannst Du nicht lesen was im Artikel steht ?
Kommentar ansehen
02.07.2010 19:47 Uhr von SmileToday
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Siel: "das Zusammengehörigkeitsgefühl ist bei Europäern mit keiner anderen Nation vorhanden"

Tut mir eigentlich leid für Dich und die Leute, die so denken. Aber Ihr sprecht nicht für alle.
Kommentar ansehen
02.07.2010 19:47 Uhr von Tuerkkizi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
biz birlikteyiz: bedeutet wir SIND zusammen und nicht gehören zusammen, ist schon ein unterschied.

niemand gehört mit jemandem zusammen, jeder mensch ist frei.
Kommentar ansehen
03.07.2010 22:59 Uhr von kurti11
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Was haben wir denn mit den Türken gemeinsam ? Richtig -nämlich NICHTS. Da haben die Deutschen mit den Japanern mehr gemeinsam-nicht nur des Krieges wegen.
Kommentar ansehen
04.07.2010 14:48 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Erbärmlich: ""Biz Birlikteyiz - Wir gehören zusammen.""

Da gibt es nur ein Problem. WIR GEHÖREN NICHT ZUSAMMEN. Wie haben ne ganz andere Mentalität und das wird sich auch durch teure Kampagnen die der Steuerzahler bezahlen muß nicht ändern. Ich lasse mir die Türkei jedenfalls nicht mit aller Gewalt "ans Herz drücken". Warum wird für eine Imagekampagne soviel Geld ausgegeben? Was interessiert es mich was die Türken über Deutschland oder Deutsche denken. Die können denken was sie wollen.

"Das Ziel der Image-Kampagne ist es, die enge Verbundenheit zwischen der Türkei und Deutschland zu unterstreichen."

Verbundenheit? Ja vielleicht wenn man seinen Verstand ausschaltet und sich mit hochprozentigem volllaufen lässt. Dann kann man sich die Situation "schönsaufen".Erstaunlich wie Imagekampagnen versuchen genau das Gegenteil der Wahrheit darstellen. Die machen sich nur lächerlich.

[ nachträglich editiert von Tuerkeinewsliebhaber ]
Kommentar ansehen
05.07.2010 13:22 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ 4G4: "lol,
du wirst garantiert nie dazu gehören, weder bei der Einen noch bei der Anderen Seite."

Absolut kindischer Kommentar. Natürlich gehöre ich zur "einen Seite". Ich bin ja nicht staatenlos. Jeder zivilisierte Mensch hat eine Staatsangehörigkeit und einen Personalausweiß. Das müssten eigentlich selbst Menschen wissen die unter Ziegen großgeworden sind.
Kommentar ansehen
05.07.2010 21:24 Uhr von SmileToday
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Türkeinewsliebhaber: Halt bitte einfach die Klappe und geh zu Deinen Rassistenfreunden! Wenn Du Argumente hast, darfst Du gern wiederkommen.

[ nachträglich editiert von SmileToday ]
Kommentar ansehen
05.07.2010 22:42 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ SmileToday: "Halt bitte einfach die Klappe"

Also zunächst mal sind wir hier bei shortnews und nicht in der Gosse. Ich weiß nicht ob das in deinem sozialen Umfeld normal ist solche Worte zu benutzen. Ich will dir das auch nicht unterstellen schließlich kenne ich dich nicht, aber hier bei shortnews bitte nicht.

"und geh zu Deinen Rassistenfreunden"

Du kennst doch meine Freunde gar nicht. Wenn du ein Problem mit mir hast warum mußt du meine Freunde beleidigen? Sind wir hier im Kindergarten?

"Wenn Du Argumente hast, darfst Du gern wiederkommen."

Wie ich bereits gesagt habe, finde ich das wir nichts mit der Türkei gemeinsam haben. Aber selbt wenn ich überhaupt keine Argumente hätte hast du nicht zu bestimmen wann ich "wiederkommen darf". Wir haben nämlich hier Meinungsfreiheit. Außerdem glaube ich das deine Bemerkungen: "Halt bitte einfach die Klappe und geh zu Deinen Rassistenfreunden!" auch nicht gerade eine tolles Argument ist sondern einfach ne Beleidigung. Also Gossensprache verwenden und anderen Leuten vorwerfen das sie keine Argumente haben ist ein bißchen "komisch". Denk nochmal drüber nach was du geschrieben hast, vielleicht kommt ja was bei raus.
Kommentar ansehen
06.07.2010 19:04 Uhr von SmileToday
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
umpff: Dann erkläre mir doch bitte mal, was so ein Satz ist:

"Das müssten eigentlich selbst Menschen wissen die unter Ziegen großgeworden sind."

Ist das ein "Argument"? Ist es in DEINEM sozialen Umfeld normal, so zu reden? Ich halte das eher für Gossensprache und eine gewollte Beleidigung.
Kommentar ansehen
07.07.2010 01:16 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ SmileToday: ""Das müssten eigentlich selbst Menschen wissen die unter Ziegen großgeworden sind."

Ist das ein "Argument"? Ist es in DEINEM sozialen Umfeld normal, so zu reden? Ich halte das eher für Gossensprache und eine gewollte Beleidigung. "

Da hat wohl jemand im Grundkurs Jura nicht richtig aufgepasst. Wenn ich sage

"Das müssten eigentlich selbst Menschen wissen die unter Ziegen großgeworden sind."

dann ist das eine allgemeine Formulierung und keine Beleidigung. Wenn ich jedoch sage.

"Das müsstest du eigentlich wissen obwohl DU unter Ziegen aufgewachsen bist" dann ist es eine Beleidigung weil ich eine konkrete Person meine. In Wikipedia steht unter dem Stichwort "Beleidigung":

"Beleidigt werden kann jeder lebende Mensch, aber auch Personenmehrheiten, die eine rechtlich anerkannte gesellschaftliche oder wirtschaftliche Funktion erfüllen und einen einheitlichen Willen bilden können wie juristische Personen, eine GmbH, AG, Gewerkschaften und Vereine. Sind diese Voraussetzungen nicht erfüllt, bleibt zu prüfen, ob nicht mehrere Menschen unter einer Sammelbezeichnung beleidigt wurden. Z. B. eine bestimmte Familie oder alle Polizeibeamten bei der Polizei, wobei eine Beleidigung unter einer Sammelbezeichnung nur bei einem abgegrenzten, überschaubaren Personenkreis denkbar ist. Völker sind nicht beleidigungsfähig."

Wenn ich sage: "Soldaten sind Mörder" ist dies juristisch gesehen keine Beleidigung. Wenn ich jedoch sage "Der Soldat Peter M ist ein Mörder" dann ist es juristisch gesehen eine Beleidigung.

Auch das du meine Freunde als Rassiten beleidigt hast gilt als Beleidigung denn oben steht:

"wobei eine Beleidigung unter einer Sammelbezeichnung nur bei einem abgegrenzten, überschaubaren Personenkreis denkbar ist."

und du hast ja explizit gesagt "deine Rassistenfreunde". Ich achte immer darauf das meine Sätze juristisch einwandfrei sind.

Also nicht nur das du mit Gossensprache nur so um dich wirfst, sondern auch mit der Bildung happert es ein wenig. Bitte tu mir den gefallen und nerve mich nicht weiter. Ich habe keine Zeit und auch keine Lust dir weiter etwas beizubringen.
Kommentar ansehen
15.07.2010 13:18 Uhr von edi.edirne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ohhh ohhh ohhhh: da ist ja ein ganz schlauer unter uns. dann will ich es dir mal ganz leicht machen herr professor.

beleidigung ist es, wenn ich mich beleidigt fühle. da interessieren mich gesetze nicht. verarschen kann ich mich auch selber, dafür brauche ich dich nicht. die gossensprache leg ich jetzt mal richtig dicke auf, weil du es ja so magst. aber themenrelevant hast du keinerlei ahnung worum es geht. deswegen hast du auch keine eigene meinung, wenn es um themen geht, die das denkvermögen herausfordern. lernst du diese texte vielleicht auswendig, um hier einen auf "macker" zu machen? das sind die richtigen.

jetzt will ich dich mal über den text, den du ja anscheinent nicht verstanden hast, ein bisschen aufklären: es geht nicht darum, dass du eine blutverwandtschaft mit einem türken hast. das behauptet keiner, will auch keiner. es geht um die geschichtliche, politische und wirtschaftliche verbundenheit der türkei mit deutschland. diese verbundenheit will man auch künftig beibehalten. die türkei befindet sich im wandel und deutschland möchte, falls es dazu kommt, zu den gewinnern zählen, wenn es weiterhin bergauf geht.

ich weiß es fällt einem "juristen" schwer sich eigene gedanken über texte zu machen, die nicht explitziet dargestellt sind. weiterhin sehe ich es als eine unverschähmtheit, ich würde sogar von herrenrassendenken sprechen, wenn man menschen anhand ihrer meinung, herkunft oder bildung denunziert. und genau das hast du im obrigen text getan. und genau dieses denkschemata ist es, welches mich fragen lässt: wo ist das land der denker und dichter?!?! den du bist genau das gegenteil davon!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?