02.07.10 12:41 Uhr
 422
 

Rentnerin von Bankberater um 80.000 Euro geprellt

Ein dickes Sparkonto einer 86-jährigen verführte offenbar den Bankberater der alten Dame. Mit einem Trick verschaffte er sich zu dem Kontoguthaben einen Zugang. Er hatte das Geld er Dame bei einer anderen Bank eingezahlt und sich dort als Bevollmächtigter eintragen lassen.

Durch diese Aktion hatte der dreiste Bankmitarbeiter bereits 80.000 Euro kassiert, was ihm aber offenbar nicht reichte. Als er von dem Konto der alten Dame weitere 19.000 Euro abheben wollte, wurde der Bankangestellte stutzig und verständigte die Polizei.

Die 86-Jährige gab an, dass sie den Überblick über ihre Finanzen verloren habe. Der 33-jährige Gauner hat bisher noch nicht verraten, was mit den 80.000 Euro passiert ist.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bank, Diebstahl, Rentner, Betrug, Konto
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2010 12:41 Uhr von nightfly85
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das gibt es nicht - kann man jetzt sogar selbst der Bank nicht mehr vertrauen? Daumen hoch für die Bankangestellte, die stutzig wurde als so viel Geld von dem Konto einer alten Dame abgehoben werden sollte!
Kommentar ansehen
07.07.2010 19:01 Uhr von darkdaddy09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Job dürfte er wohl verloren haben: + Strafe wegen Betrug und evtl. Steuerhinterziehung.

Als Strafe sollte man ihm das ganze Vermögen durch Hausdurchsuchung wegnehmen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?