02.07.10 12:09 Uhr
 12.164
 

Homosexuelle Google-Mitarbeiter bekommen Gehaltserhöhung

Der US-Konzern Google erhöht die Löhne für seine homosexuellen Mitarbeiter, und das sogar rückwirkend.

Mit der Geldspritze will Google die Ungerechtigkeit ausgleichen, die in den USA besteht. Dort kriegen homosexuelle Paare keine Steuererleichterungen.

Der Konzern könnte mit seiner extrem mitarbeiterfreundlichen Betriebspolitik einen Trend setzten, schätzen Experten.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Steuer, Mitarbeiter, Gehaltserhöhung, Angestellter, Homosexueller
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2010 12:14 Uhr von maretz
 
+70 | -4
 
ANZEIGEN
hmm: und woher weiss man bei Google ob ein Mitarbeiter nun auf männlein oder weiblein steht?
Kommentar ansehen
02.07.2010 12:17 Uhr von p4nd4b1tch
 
+26 | -14
 
ANZEIGEN
man kann sich streiten, ob dies zu tun richtig oder falsch ist, in jedem Fall ist es ein sehr löblicher Zug von Google, bewusst auf diese Ungleichheit (die ja nicht nur in Amerika vorherrscht) hinzuweisen.
Kommentar ansehen
02.07.2010 12:17 Uhr von gungfu
 
+9 | -93
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.07.2010 12:19 Uhr von Allmightyrandom
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
hmmmm: abgesehen davon dass ein homosexuelles Paar in der Regel auch keine Kinder bekommt und die Benachteiligung der idR schlechter bezahlten Frau (für den gleichen Job!) besteht innerhalb der Beziehung....
Kommentar ansehen
02.07.2010 12:21 Uhr von misantroph
 
+44 | -0
 
ANZEIGEN
@maretz: google weiß alles^^
@gungfu: was hat apple mit google zu tun?

[ nachträglich editiert von misantroph ]
Kommentar ansehen
02.07.2010 12:26 Uhr von Dracultepes
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
@gungfu: Fail
Kommentar ansehen
02.07.2010 12:34 Uhr von J_Frusciante
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
@gungfu: hauptsache mal losgebasht...egal ob ontopic oder offtopic
Kommentar ansehen
02.07.2010 12:37 Uhr von theG8
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
@J_Frusciante: Hauptsache mal was geschrieben! *michmiteinbezieh*

*duckundweg*
Kommentar ansehen
02.07.2010 12:47 Uhr von BK
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Finde es auch nicht unbedingt das richtige Zeichen.

Schwule/Lesben/Alleinlebende tragen zwar mit ihrem Geldbeitrag zur Gesellschaft bei. Beim Generationenvertrag allerdings setzen sie aus. Daher sind die Steuererleichtrungen für für Familien gerechtfertigt.

Allerdings sollte eine Schwules/Lesbisches Paar ein Kind adoptieren sollten ihnen dann diese erleichterungen zustehen.
Kommentar ansehen
02.07.2010 13:08 Uhr von nobby_B
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
macht doch mal den Schwesterwelle den Vorschlag, bei Googel anzufangen, da könnte er vielleicht weniger Schaden anrichten und könnte ja auch noch seinen Mann/Frau mitnehmen
Kommentar ansehen
02.07.2010 13:09 Uhr von Holy-Devil
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"und woher weiss man bei Google ob ein Mitarbeiter nun auf männlein oder weiblein steht?"

Oh man...

Steuererleicherungen gibt es nicht für Pärchen sondern für Ehepaare.

Und wenn ein Mann mit einem Mann verheiratet ist (Ich weiß nicht ob man es in USA Lebensgemeinschaft oder Ehe nennt) dann kriegt man eben mehr Lohn.
Kommentar ansehen
02.07.2010 13:11 Uhr von Johannes1980
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
gungfu ... du bist der Knüller :-): <<<Apple braucht doch jetzt nur ein paar positive Schlagzeilen um vom verhunzten neuen Iphone abzulenken....
alles nur Publicity>>>


Gnihihihihi, wie wenig Ahnung du doch hast :-)
Kommentar ansehen
02.07.2010 13:30 Uhr von leCauchemar
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Argh: *ausnahmsweise mal auf Quelle klick*
Interessant, so sehen also homosexuelle Google-Mitarbeiter aus.

Finde es etwas merkwürdig, dass Unternehmen hier was ausgleichen müssen.
Wenn der Staat jemanden finanziell benachteiligt, sollte er einen guten Grund dafür haben. Und wenn nicht, sollte eine geistig gesunde Gesellschaft in einer funktionierenden Demokratie gegen diese Ungerechtigkeit vorgehen.
Aber da beides in Amerika nicht unbedingt vorhanden ist, ist diese Gehaltserhöhung wohl eine gute Entscheidung...
Kommentar ansehen
02.07.2010 13:41 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Aber auch eine Ehe verpflichtet nicht zum Kinderkriegen, zumal die meisten Paare gerade wegen der steuerlichen Vorteile heiraten. Im gegenteil, wenn du mal die statistik siehst wieviele uneheliche Kinder es heutzutage gibt, dann rechtfertigt es immer weniger, die ehe als derartiges Heiligtum hochzuhalten. Zumal ehen ja auch wieder geschieden werden.
Darum sollte man, m:E. die ehe getrennt von den Kindern betrachten und homosexuellen Partnerschaften die gleichen Rechte einräumen.
Kommentar ansehen
02.07.2010 15:40 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo genau bringt die ehe denn vergünstigungen? habe eben gelesen, dass man ca. 3000 jahre braucht, um die kosten für die hochzeit durch steuerliche vergünstigungen wieder reinzubekommen. :)
Kommentar ansehen
02.07.2010 16:19 Uhr von BK
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Danke @DesWahnsinnsFetteKuh: Allerdings liegt die Wahrscheinlichkeit etwas höher das ein "normales" Paar Kinder bekommt ;)

@aspartam_gift: Deine Einwände find ich gut. Allerdings hatte ich gar nicht im Sinn Kinder aus 3te Welt ländern zu holen. Auch ein guter Einwand !
Kommentar ansehen
02.07.2010 16:20 Uhr von wwewrestling
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
so ein bullshit: jetzt werde ich aber als hetero diskriminiert.
Ich dachte immer: Gleiches recht für alle?
Jetzt habt ihr das was ihr wolltet! Jetzt wird man als Hetero weniger verdienen.
Steuern hin oder her!
Kommentar ansehen
02.07.2010 17:31 Uhr von wwewrestling
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Getschi: "Eben nicht. Sonst würde google mit dieser Aktion nicht darauf hinweisen."
Aber so erreicht man keine gerechtigkeit. Es ist immerhin der Bruttolohn der angehoben wird und da fühle ich mich dann diskriminiert. Sollen die schwulen doch weiter mit ihren miniröckchen demonstrieren. Wieso soll ich jetzt das ausbauen?

"Wie bitte? Weil google das so handhabt, betrifft das aufeinmal alle?"
Na diese Aktion soll doch als Zeichen dienen. Und dieses wird dann bestimmt von vielen anderen Firmen übernommen.
Wieso sollten dann leute die hetero sind weniger verdienen, nurweil der staat das nicht regeln kann bzw. will.
Es ist nicht die Aufgabe vom Arbeitgeber für gerechtigkeit zusorgen sondern die vom staat.

[ nachträglich editiert von wwewrestling ]
Kommentar ansehen
02.07.2010 19:05 Uhr von SmileToday
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der.Blonde: hat recht. Die Ehe als schützenswertes Gut... bliblablu... Warum soll ich als Single gerade verheiratete Paare mit meinen Steuern unterstützen? Für Leute, die Kinder großziehen, mache ich das gern, und zwar egal ob verheiratet oder nicht.
Kommentar ansehen
02.07.2010 20:47 Uhr von Shoiin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
diskriminierung: das ist diskriminierung gegenüber heteros :o
Kommentar ansehen
02.07.2010 23:05 Uhr von dasWombat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also Naja, Gleichberechtigung heißt für mich auch wirklich gleiche Rechte und Pflichten für alle. Ob nun Hetero, Homo oder was auch immer. Dann Ungleichgewicht nur zu verschieben ist Schwachsinn.
Kommentar ansehen
03.07.2010 07:52 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was glaubt ihr denn: wieviele da auf einmal schwul sind...
Kommentar ansehen
03.07.2010 10:39 Uhr von Phoenix88
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
ich krieg das kotzen ..

analritter ;-)
Kommentar ansehen
03.07.2010 13:24 Uhr von -Agitator-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat das mit Gleichheit zu tun? Der Schuss ging nach hinten...
Kommentar ansehen
03.07.2010 14:44 Uhr von flireflox
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
würde ich bei google arbeiten: dann wäre ich absofort schwul :P

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?