01.07.10 18:36 Uhr
 924
 

München: Verein Pro Wildlife rät Urlaubern von Geldspenden für Tiere ab

Viele Menschen fahren jetzt in den wohlverdienten Urlaub auch ins Ausland. Wie die Tierschutzorganisation Pro Wildlife in München in einer Mitteilung an die Medien bekanntgab, werden wohl auch in diesem Jahr wieder Touristen um Geldspenden für Tiere gebeten.

Ob es nun um ein so genanntes "Freikaufen" von Tieren auf Märkten geht, um finanzielle Unterstützung von privaten Tiershows oder Tiergärten, die Organisation rät vom Besuch solcher Veranstaltungen ab. Die Touristen würden dabei nicht die Tiere, sondern die Betreiber unterstützen.

Auch sollte man Angebote ablehnen, wo man sich für Geld unter anderem mit Tigern oder Affen fotografieren lassen kann. Das Gleiche gilt für das Streicheln der Tiere. Alle diese normalerweise wilden Kreaturen würden in ihrer Heimat gefangen und dann medikamentös "behandelt", so Pro Wildlife.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Urlaub, Tier, Verein, Tourist, Spende
Quelle: www.rundschau-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2010 18:36 Uhr von jsbach
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hatte mal eine Reportage über Bären gesehen habe, die über glühende Eisen laufen mussten, nur damit sie dann "tanzen". Ob das heute noch getan wird weiß ich nicht, aber ich kenne das von Spanien oder Italien her, wo Tiere zu "Spendensammlern" umfunktioniert werden und mit dem Mitleid der Urlauber gerechnet wird... (Bild zeigt Teil des Tierparks Parco Natura Viva am Gardasee)
Kommentar ansehen
01.07.2010 20:36 Uhr von Prismama
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich geb der news ein + und es wird ein stern weniger? seltsam
Ich finds auch ne frechheit wie manche leute die tiere behandeln, drum kriegt auch kein Zirkus der vor unsren supermärkten hausieren geht auch nur einen cent von mir..artgerechte haltung ist was anderes.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?