01.07.10 15:29 Uhr
 3.864
 

Windows XP: Nicht geschlossene Lücke wird zurzeit verstärkt angegriffen

Bei dem Betriebssystem Windows XP werden jetzt vermehrt Angriffe über eine Sicherheitslücke registriert, vor der der Software-Konzern Microsoft am 10. Juni warnte.

Nachdem am 15. Mai die ersten Angriffe, die registriert wurden, nur gezielt eingesetzt wurden, haben die jetzigen Angriffe keine örtlichen Begrenzungen mehr. Die Lücke wurde am 5. Juni von einem Google-Mitarbeiter entdeckt.

Weitere Details machte der Entdecker der Lücke dann am 10. Juni öffentlich. Nutzer von Windows Server 2003, die auch von dieser Lücke betroffen sind, wurden noch nicht attackiert. Andere Systeme sind von der Sicherheitslücke nicht betroffen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Sicherheitslücke, Windows XP, Schadcode
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Support-Ende: Microsoft bringt Notfall-Patch für Windows XP
Mozilla Firefox: Ab März 2017 kein Support mehr für Windows XP und Vista
Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2010 16:08 Uhr von JesusSchmidt
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
unvollständige nachricht. schön, dass erwähnt wird, wer sie entdeckt hat - nur was eigentlich entdeckt wurde fehlt.
Kommentar ansehen
01.07.2010 16:32 Uhr von Slingshot
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Es sollte auch erwähnt werden dass der Google-Mitarbeiter eine Teilschuld daran trägt, weil er den Mist einfach öffentlich macht.
Kommentar ansehen
01.07.2010 17:07 Uhr von Götterspötter
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
hmmmm ? Warum ging mir eigentlich gerade durch den Kopf, dass der Angreifer Microsoft selbst ist, damit alle auf W7 updaten ??

komisch oder ?
Kommentar ansehen
01.07.2010 17:29 Uhr von kingoftf
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
=Patchwork-BS
Kommentar ansehen
01.07.2010 18:42 Uhr von Wolfengard
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
achja: Habe ich nicht erst gelesen das es keine Supports mehr geben wird für XP und Vista Hmmm merkwürdig ist das schon so werden XP nutzer ja noch mehr angehalten auf WIN7 umzusteigen.
Kommentar ansehen
01.07.2010 19:02 Uhr von S8472
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Halma, ist dir klar: dass du Unfug verbreitest? Der Support für Windows XP mit SP3 läuft bis April 2014.
Kommentar ansehen
01.07.2010 19:21 Uhr von Wolfengard
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
tja wenn du meinst: nun wenn es aber auf der seite von microsoft stand , vieleicht haben sie ihre meinung auch wieder geändert

[ nachträglich editiert von Wolfengard ]
Kommentar ansehen
01.07.2010 19:29 Uhr von Wolfengard
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nachtrag funzt net: https://partner.microsoft.com/...


aber hier kannst du es selber noch mal lesen
Kommentar ansehen
01.07.2010 20:31 Uhr von Loichtfoier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nur ein Marketingtrick: Fakt in diesem Fall ist, dass nicht nur die Lücke, sondern auch die Verbreitung der Info forciert wurde. Dadurch möchte Microsoft die XP-Nutzer nötigen ´lieber schnell´ auf das aktuelle System zu wechseln, das ja dieses Manko nicht hat.

@Halma: Der Support für WinXP wird laut Microsoft bis mindestens 2013 aufrecht erhalten. Lediglich der Support für Vista wird eingestellt.

[ nachträglich editiert von Loichtfoier ]
Kommentar ansehen
01.07.2010 21:01 Uhr von Wolfengard
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
so so habt ja alle recht: solange der support existiert kann man fehler melden, ist der support weck , kann ich auch keine fehler melden, somit auch keine Bearbeitung und auch keine Hotfix und sonst irgendwelche Hilfe

aber wie oben genannt ist der support und bereitstellung nicht das selbe aber das eine Kann nicht ohne das andere Hilfe bereitstellen, wenn du die leine Vom rettungsboot kappen tust und du noch auf dem rostigen kahn sitzt gehst du mit unter, also leine Kappen und neues Win rauf, aber erst rauf dann kappen
Kommentar ansehen
02.07.2010 00:35 Uhr von CageHunter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Lol: Schonwieder so eine sinnfreie Diskussion mit pseudowissenschaftlichen Elementen :->

Da bin ich dabei^^

Ich persönlich finde das aber auch mehr als verdächtig, dass nochmal ne News zu dieser Sicherheitslücke auftaucht... Das wirkt so echt schon als ob das gestellt wäre um die unwissenden Kunden davon zu überzeugen schnell ein "sicheres" Windoof nachzukaufen oO

Marketing und oder Geldnot, was würde Microsoft zu so nem Mist verleiten?
Hatten die dank ihrem InternetExplorer so starke Verluste an Vertrauen und die Werbung mit Hoecker hat nix gebracht?^^

Interessante Richtung wie ich finde...
Kommentar ansehen
02.07.2010 21:53 Uhr von mike19
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Support: für XP mit SP3 geht bis 2013 oder 2014, der Support für SP2 wurde eingestellt.
Kommentar ansehen
02.07.2010 22:46 Uhr von linux-portal
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Windows Lücke: Das kann bei linux keinen passieren Typisch Microsoft
Kommentar ansehen
03.07.2010 12:45 Uhr von mike19
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@linux-portal: Jede Wette: Wir setzen jetzt mal ein Team hin, das sich nur um Fehler im Linux-Quellcode auseinandersetzt und diesen Code Zeile für Zeile durchforstet. Du glaubst doch selbst nicht, dass da nichts gefunden wird.
Kommentar ansehen
03.07.2010 22:24 Uhr von mike2000m
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@schubidu: Wetten dein Rechner fungiert als Zombie

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Support-Ende: Microsoft bringt Notfall-Patch für Windows XP
Mozilla Firefox: Ab März 2017 kein Support mehr für Windows XP und Vista
Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?