01.07.10 15:08 Uhr
 9.653
 

USA: Beamte schließen neun Internet-Portale mit illegalen Streaming-Angeboten

In den USA haben jetzt die Behörden neun Internet-Portale geschlossen, auf der die User die Möglichkeit hatten, Filme illegal über Streaming anzuschauen.

Der Polizei gelang es aber nur die Domains zu schließen. Die Server, von denen die Filme angeboten werden, wurden nicht gefunden. Dementsprechend wird man damit rechnen müssen, dass die Angebote bald wieder online sind.

Auf den Seiten nutzten monatlich ungefähr 6,7 Millionen Gäste die Angebote, welche sich über Werbung und Spenden finanzierten. Die Tendenz zeigte steil nach oben.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Internet, Beamte, Streaming
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2010 15:23 Uhr von strausbertigen
 
+49 | -2
 
ANZEIGEN
na und? sone Domain ist in 5 Sekunden neu registriert und nur weil die Filmindustrie obwohl sie Milliarden verdienen, immernoch in sachen "Angebote" alles verpennen, was man nur verpennen kann, wird das eben so weitergehen und stoppen wird das keiner...zurecht!!! Ich würde einen gewissen Betrag für AKTUELLE Kinofilme die ich Zuhause z.B. abrufen und speichern könnte, bezahlen...aber dazu ist die Filmindustrie schlicht zu blöd!
Kommentar ansehen
01.07.2010 16:06 Uhr von HansZ
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, sie haben es geschafft, .com und .net Domains zu schließen. Was ein Erfolg.
Kommentar ansehen
01.07.2010 16:55 Uhr von vmaxxer
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
hihi: "Betroffen sind die Angebote TVShack.net, PlanetMoviez.com, ThePirateCity.org, Movies-Links.TV, FilesPump.com, Now-Movies.com, ZML.com, NinjaVideo.net und NinjaThis.net"

"Allerdings läuft nach Angaben der Behörden bereits der Ummeldungs-Prozess und Besucher werden in Kürze darauf hingewiesen, dass sie ein illegales Angebot besuchen wollten, die Domain aber beschlagnahmt wurde."

Ahja.. ´ Sehr geehrter StreamZuschauer. Die Domain der Webseite die Sie suchen ist beschlagnahmt worden. Sie können jedoch auf deren alternativen, nicht in den USA registrierten Domains weiterhin Filme als Stream schauen.
Sollten Sie in den nächsten Sekunden nicht automatisch auf diese Domains weitergeleitet werden klicken Sie einfach auf den folgenden link *LINK*´
Kommentar ansehen
01.07.2010 17:01 Uhr von souldrummer
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
lol: genau ^^...

als nächstes machen se n rotes stoppschild vor die seite XD
Kommentar ansehen
01.07.2010 18:25 Uhr von lopad
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein unglaublicher Erfolg für die US Behörden.

9 (in Worten: NEUN!!) Domains hat man gesperrt, ein schwerer schlag für diese Leute. Quasi das Armageddon für Raubkopierer ;)


Da hätte man die dafür verwendeten Steuergelder auch sinnvoller nutzen können.
Kommentar ansehen
01.07.2010 18:38 Uhr von Wolfengard
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
naja: ich als geringverdiener und Hartz4 empfänger bin froh auf solche Portale zugreifen zu können, gibt ja noch mehr als nur filme dort, sondern auch verpasste dokus zum beispiel, zeitschriften etc.

Aber da mir Kino zu teuer , das Fernsehen zu dumm ist.
und das Kino bei uns sowieso geschlossen worden ist und wieder neuer öffnet und trotzdem noch zu teuer, kann man doch schon mal auf so ein Portal zugreifen.

Naja und die TO seiten sind mir die liebsten
Kommentar ansehen
01.07.2010 21:46 Uhr von elknipso
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ strausbertigen: Sehe ich auch so. Mir ist das immer noch unbegreiflich wie man nur derart dumm, ignorant und weltfremd sein kann und wirklich jeden Trend verpennt.
Kommentar ansehen
02.07.2010 04:05 Uhr von Plata
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Autor: die Behauptung das dass gucken der Streams Illegal ist ist Unsinn und wird auch in der Quelle nicht erwähnt. Nicht mal das Downloaden an sich ist strafbar sondern nur das Anbieten, dies habe ich durch einen Anwalt der auf dieses Gebiet spezialisiert ist erfahren.....

Lasst euch also nicht einreden das dass gucken Illegal ist sondern genießt ruhig weiterhin eure Filme ;0)
Kommentar ansehen
02.07.2010 06:16 Uhr von Sonric
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ist es nicht unrecht was die machen?
Ich mein Domains sind doch ne verboten, wenn schon dann der Server.
Kommentar ansehen
02.07.2010 13:49 Uhr von unsolved
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@plata: dann sollte dein anwalt mal aktuelle gesetzestexte lesen und nicht glücksorakeln :)
Kommentar ansehen
02.07.2010 13:51 Uhr von bigdaddy2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Statt die 18 euro GEZ: würde ich für angebote, anzugucken was ich will, das geld bezahlen.

aber eben nicht gez und das geld für sollche filme.
aber ich gucke sie im fernsehn 2 jahre nach entstehung und nehme sie auf dvd auf und habe sie dann auch

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?