01.07.10 13:33 Uhr
 2.520
 

Politiker vergleicht Joachim Gauck und Christian Wulff mit Josef Stalin und Adolf Hitler

Ein hochrangiger Politiker der Linken hat am Rande der Bundespräsidentenwahl für einen Eklat gesorgt: Dieter Dehm verglich die beiden Kandidaten mit Josef Stalin und Adolf Hitler.

Der Politiker ist Landeschef der Linken von Niedersachsen. Er wollte mit dem Vergleich ausdrücken, dass er beide Kandidaten nicht für geeignet hält. Am Ende machte Wulff im dritten Wahlgang das Rennen.

Sein Vergleich wörtlich: "Was würden Sie denn machen, Sie hätten die Wahl zwischen Stalin und Hitler. Was würden Sie denn machen, wenn Sie die Wahl zwischen Pest und Cholera haben?"


WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Adolf Hitler, Vergleich, Christian Wulff, Josef Stalin, Jaochim Gauck
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Erykah Badu sieht selbst in Adolf Hitler Gutes: "Wundervoller Maler"
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2010 13:48 Uhr von Noseman
 
+65 | -12
 
ANZEIGEN
Dieser Vergleich ist beleidigend: für Pest und Cholera.
Kommentar ansehen
01.07.2010 13:52 Uhr von all_in
 
+47 | -24
 
ANZEIGEN
Stalin? Das wäre doch der ideale Kandidat für die Linke gewesen.
Kommentar ansehen
01.07.2010 13:53 Uhr von EIKATG
 
+11 | -16
 
ANZEIGEN
Schade: das man nicht tippen kann von wem solche Aussagen kommen.
Ich hätte unseren linken Vogel gleich "erraten"
Kommentar ansehen
01.07.2010 14:02 Uhr von iamrefused
 
+13 | -19
 
ANZEIGEN
hääte ioch: nicht gedacht das die linken so behindert abgehen. die sind jetzt auch durch - zusaätzlich kommt noch die enthaltungarie dazu, haben die keien meinung? woozu sitzen die den im bundestag? um sich zu enthalten? da können wir auch gleich pappkartons auf deren plätze stellen und die nett anmalen. da hat man wenoigstens noch was von. grrr....
Kommentar ansehen
01.07.2010 14:06 Uhr von quade34
 
+18 | -25
 
ANZEIGEN
Dieser Mann: gehört vor Gericht. Das ist übelste Hetze gegen die Demokratie. Andererseits braucht man sich über garnichts mehr zu wundern.
Aber die SPD kungelt mit diesen Leuten, das ist schamlos!
Kommentar ansehen
01.07.2010 14:06 Uhr von Jaraen
 
+34 | -16
 
ANZEIGEN
Der vergleich ist etwas heftig aber es ist nunmal Fakt das beide Kandidaten nunmal Konservativ eingestellt sind.

- Beide sind für den Afghanistan Krieg

- Beide sind für Hartz 4

- Beide sind für kürzungen beim Mittelstand und bei den Armen


Die Linken sind ihren aussagen treu geblieben und wollen beide Kandidaten nicht wählen. Daführ bekommen sie nun kloppe weil sie nicht umknickten und Rot/Grün hinterhergelaufen sind.

Scheinbar will die mehrheit der Deutschen das die Politiker immer ihre vorher getätigten Aussagen vergessen - frei nach Adenauer (CDU) Was interressiert mich mein geschwätz von gestern.
Kommentar ansehen
01.07.2010 14:10 Uhr von quade34
 
+9 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.07.2010 14:14 Uhr von Alice_undergrounD
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
ausgerechnet die linken vergleichen jemanden mit stalin? :D
Kommentar ansehen
01.07.2010 14:20 Uhr von shadow#
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
yes! partei aus dem titel richtig erraten!
*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
01.07.2010 14:23 Uhr von Alh
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Diesen: Vergleich mit der Pest und Cholera hat er bei uns Wahlverdrossenen abgekupfert.
Weil, uns fällt die Wahl zwischen den zwei ziemlich letal verlaufenden Krankheiten alle vier Jahre sehr schwer. Und trotzdem schafft es immer wieder eine durchzukommen.
Kommentar ansehen
01.07.2010 14:24 Uhr von presidentevil1007
 
+8 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.07.2010 14:27 Uhr von groehler
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
"Scheinbar will die mehrheit der Deutschen das die Politiker immer ihre vorher getätigten Aussagen vergessen - frei nach Adenauer (CDU) Was interressiert mich mein geschwätz von gestern."

Was meinst du denn wie lange die Linken an ihren total realitätsfernen und utopischen Versprechen festhalten, wenn sie irgendwann mal Koalitionspartner wären? (Was hoffentlich niemals der Fall sein wird)

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
01.07.2010 14:36 Uhr von Gotovina
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Ach quatsch. Ich hätte Hitler gewählt :

1. Ethnischer "Germane" ( in Anbetracht seiner Inzucht stärkt das nur damalige deutsche Tugenden)

2. Kein Kommunist.
Kommentar ansehen
01.07.2010 15:15 Uhr von claeuschen
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
wusste gar nicht, dass dieser angebliche "Politiker" seit wenigen Tagen für die städtischen Abfallwirtschaftsbetriebe in Münster arbeitet:

http://www.shortnews.de/...

Irgendwie muss man ja auch als Linker sein Geld verdienen.

[ nachträglich editiert von claeuschen ]
Kommentar ansehen
01.07.2010 15:20 Uhr von strausbertigen
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Hetze gegen Demokratie??? Zitat: "gehört vor Gericht. Das ist übelste Hetze gegen die Demokratie. Andererseits braucht man sich über garnichts mehr zu wundern. "

LOL auf welcjem Mond lebst du denn? In Deutschland haben wir schon lange keine Demokratie mehr oder wird hier jemand über auch nur irgendwas gefragt ob er es so haben möchte? Hier wird doch allgemein in dieser PArteiendiktatur alle 4 Jahre nur noch deshalb zwischen Not und Elend entschieden damit das Volk denkt man hätte eine Wahl....nach jeder Wahl, gehts gleich weiter...nach jeder Wahl haben wir alle, nur zu zahlen und das Maul zu halten. Wir entscheiden bei nichts mit und werden auch nicht gefragt...unsere Soldaten rennen in Afghanistan rum, unser Bankgeheimnis und Fernmeldegeheimnis wurde gekippt und wir Idioten lassen jeden Monat 50% unseres GEhaltes dafür um danach nochmal 19% MwSt zu blechen...gehts noch???

Wir haben hier keine Demokratie aber wir sollten sie langsam einfordern und alle diese PArteien zum Teufel jagen, egal wie sie heissen. Wir brauchen Volksdemokratie und baden die scheisse die WIR bauen am besten danna uch selbst aus...Besser als jetzt und schlimmer kann es eh nicht mehr kommen. Was wir hier jetzt haben ist eine Parteiendiktatur die unter dem Namen Demokratie gehandelt wird.

Weg mit diesen Parteien die unser volk verkaufen, verraten, belügen, betrügen, abzocken und einfach so beschliessen...egal obs uns passt oder nicht!
Kommentar ansehen
01.07.2010 15:30 Uhr von XKeksX
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
Die Linke kein Stalin? Dabei dachte ich, dass sie jede Nacht zu ihrem Volkshelden onanieren.

Spinner, einfach nur Spinner.
Kommentar ansehen
01.07.2010 15:42 Uhr von NemesisPG
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@ephemunch: aber wenigstens um der Bundesangie zu zeigen wie schlecht Ihr Kandidat ist hätte man im dritten Wahlgang Gauck wählen sollen.Das wäre in meinen Augen eine geschlossene Opposition gewesen.Stimmenthaltung war scheiße.
Kommentar ansehen
01.07.2010 16:23 Uhr von egal66
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Faule Ausreden: Die Linken sind doch nur gegen Gauck, weil er vielen von denen als Stasi-Beauftragter mal richtig ans Bein gepisst hat. Dieses ganze "Konservativdiskussion" war doch nur scheinheilig. Die Linken sind keinesfalls welche "die sagen, was sie meinen." Die sind ganauso korrumpiert wie alle anderen (außer den Piraten :)).
Kommentar ansehen
01.07.2010 16:28 Uhr von JesusSchmidt
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Wo der Mann Recht hat, hat er Recht. Ob Gauck oder Wulff - beide nicht mein Präsident. Dann hätte es ja auch gleich Rennicke machen können - der hätte wenigstens noch ab und an die Klampfe ausgepackt und eine schöne Volksweise zum besten gegeben. :D

Das hier schonwieder irgendwelche Ignoranten was von Stalin=links faseln müssen... ts ts ts
Am Ende will noch jemand behaupten, dass Gerhard Schröder links wäre oder Joseph Fischer. :D
Kommentar ansehen
01.07.2010 16:46 Uhr von dose89
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Was die Präsi-Wahl betrifft: Der einzige Unterschied zwischen Gauck und Wulff ist, dass der eine in der CDU ist und der andere nicht. Die Denkweisen zu fast allen Themen überschneiden sich.

Wenn man beide (einzig wählbaren) Bewerber nicht mag, was macht man dann?
Enthaltung ist bei der Bundesversammlung nicht möglich, es MUSS gewählt werden.

Also schickt man kurzerhand einen offiziellen Bewerber in´s Rennen, den man wählen kann, weil man weiß, dass dieser nicht gewinnen wird.

Und ich muss zugeben, dass dieser Schachzug nicht unklug war, so hat sich die Linke nicht in den "Krieg" zwischen Schwarz/Gelb und Rot/Grün hinein ziehen lassen, sondern hat die Aufführung bequem von der Tribüne aus betrachtet.
Außerdem hat man es auf diesem Weg vermieden, der Nominierung zweier Lager zu folgen, die ansonsten jegliche Beziehung ablehnen.


Was mich stört bei der Bundespräsidenten-Wahl ist, dass das Volk keinerlei Einfluss darauf hat. Es hat sich dieses Jahr in stärkstem Maße gezeigt, dass sie nur für den Parteinkampf missbraucht wird.

Auf einmal, stark unterstützt durch die Medien, war plötzlich anscheinend ein Großteil der deutschen Bevölkerung Gauck-Fans, obwohl mit diesem Namen vor 1 Monat 95% nichts hätten anfangen können.

Und auch jetzt wissen warscheinlich die wenigsten, die ihn ihrer Aussage nach gewählt hätten, seinen Vornamen, und was für einen ihn bekannt machenden Beruf er hatte.


Diese Geschichte ist in jeder Hinsicht ein Armutszeugnis:
- für die Bundesversammlung, weil nur noch parteitaktische Interessen zählen,
- für den Deutschen Staat, da Bürger keinen Einfluss auf Präsidenten-Wahlen haben,
- !!!!!! für das gemeine Volk, da 2 Wochen BILD-Bombardement genügen, um vielen Leuten eine Meinung zu BILDen, obwohl sie gar keine haben !!!!!!

Punkt 3 ist mit Abstand der traurigste. Und bezeichnend für die Entwicklung? dieser Nation...
Kommentar ansehen
01.07.2010 17:03 Uhr von spitfire2k1
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
lächerlicher Titel: Der Titel und die News sind doch einfach nur lächerlich, er hat weder Wullf noch Gauck mit Stalin oder Hitler verglichen. Er hat mit dem Vergleich nur aufgezeigt, dass beide Kanditaten aufgrund ihrer gleichen Einstellung zur Politik in Deutschland unwählbar sind.
Kommentar ansehen
01.07.2010 17:51 Uhr von Jaraen
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@BastB: Sie haben sich bei dem Dritten Wahlgang enthalten weil ihre eigene Kandidatin die Wahl freigab und von ihrer Kandidatur zurückgetreten ist.

Sie haben sich nicht in dieses Polittheater reinziehen lassen was überhaupt nichts mehr mit Demokratie zu tun hatte oder zum wohle des Deutschen Volke diente. Rot/Grün und CDU/FDP haben einzig und allein nur noch ihre Politischen Interressen damit durchsetzen wollen.

Die Linken wollten damit nichts zu tun haben wollen und schon sind sie die Buhmänner - das ist einfach nur noch Lächerlich.

Die meisten schreihälse schimpfen über die unehrlichkeit der etablierten Parteien und dann gibt es eine Partei die nicht wendehälsig ist und schon wird die verteufelt von den selben Personen.
Kommentar ansehen
01.07.2010 19:29 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt: "Politiker vergleicht Joachim Gauck und Christian Wulff mit Josef Stalin und Adolf Hitler"

Das ist ne Beleidigung. Fragt sich nur für wen.
Kommentar ansehen
01.07.2010 22:02 Uhr von Floppy77
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre: dieser Vergleich aus dem Titanic-Magazin gekommen hätten hier alle geklatscht.
Kommentar ansehen
01.07.2010 22:11 Uhr von maki
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Pro Wulff: Der ist wenigstens nur ein absolutes NICHTS, der komische Achim hingegen hängt sogar bei solch abscheulichem Pack wie Atlantikbrücke mit drin.

Bürgerrechtler? von wegen...
...würde mich nicht wundern, wenn der schon länger als 20 Jahre (wie viele andere sogenannte "Oppositionelle" in diversen US-unabhängigen Staaten auch) ein Zweitgehalt von irgendwelchen Ami-Geheimdiensten kassiert.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Erykah Badu sieht selbst in Adolf Hitler Gutes: "Wundervoller Maler"
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?