01.07.10 06:14 Uhr
 13.780
 

Gefährlicher Übersetzungsfehler in Kochbuch erst nach Jahren behoben

In dem Kochbuch "Die 1.000 besten Salate" von Roderick Dixon ist bei der Übersetzung vom Englischen ins Finnische ein gefährlicher Fehler unterlaufen. Das Wort "Morchel" wurde dabei durch "Lorchel" ersetzt. Hierbei handelt es sich um den zweitgiftigsten Pilz der Welt.

Frühlingslorcheln können zwar gegessen werden, allerdings nur nach bestimmter Zubereitung. Dies wird in dem Buch jedoch nicht erwähnt. Das Buch wurde jetzt erst vom Markt genommen, nachdem die ersten beiden Ausgaben bereits verkauft worden sind.

Glücklicherweise sind Lorcheln in Skandinavien beliebt. Beim Kauf werden die Kunden über die Zubereitung informiert, sodass es zu keiner schlimmen Vergiftung kam.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Essen, Gift, Übersetzung, Kochbuch, Lorchel, Morchel
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2010 06:14 Uhr von mediareporter
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist echt ein krasser Übersetzungsfehler. Nur ein kleiner Buchstabe vertauscht und schon kann das lebensgefährliche Konsequenzen haben. Weitere Details gibt es in der Quelle.
Kommentar ansehen
01.07.2010 07:15 Uhr von -canibal-
 
+29 | -16
 
ANZEIGEN
...aus dem "zweitgiftigsten" Pilz der Welt ? das glaube ich stimmt nicht ganz....

...die Gattung der *Knollenblätterpilze*... - tödlich giftig !

...der *kahle Krempling* ... - tödlich giftig !

...div. Arten der Gattung *Wulstlinge*... - tödlich giftig !

Trichterlinge...z.t. ... - tödlich giftig !

Rauhkopfpilze....... - tödlich giftig !

Risspilze....... - tödlich giftig !

Häublinge...... - tödlich giftig !

der Schopftintling (in verbindung mit Alkohol) ... - tödlich giftig !


die Lorchel ist essbar, man muss nur wissen, wie man sie zubereitet....

die Behauptung: der "zweitgiftigste" Pilz der Welt stimmt so nicht.
Kommentar ansehen
01.07.2010 07:27 Uhr von Trisa
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
und? Genau DAS steht doch auch in der News?!?!!

Und roh gegessen gilt er nunmal als zweitgiftigster Pilz:
http://de.wikipedia.org/...


[ nachträglich editiert von Trisa ]
Kommentar ansehen
01.07.2010 07:39 Uhr von -canibal-
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
stimmt Trisa aber vom "zweitgiftigsten" Pilz der Welt zu sprechen halte ich für ziemlich übertrieben....
Knollenblätterpilze...der Pantherpilz!(hab ich Eingangs vergessen)...usw(siehe oben)...sind IMMER tödlich giftig, EGAL wie man(n) sie zubereitet....ob roh, gekocht oder gebraten....

bei diesen Pilzen kannst du frei wählen, ob du an einem leckeren Pilzrisotto oder einem Pilzomelet verrecken willst...

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
01.07.2010 07:39 Uhr von kirkpatrik
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn es: in Wikipedia steht, muss es ja stimmen....
Kommentar ansehen
01.07.2010 07:42 Uhr von maxlus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der pilz: erinnert mich irgendwie an ein gehirn...
Kommentar ansehen
01.07.2010 07:44 Uhr von Trisa
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@kirkpatrik: Wikipedia ist die beliebteste Quelle für solche Angaben.
Gerne kannst Du Dich aber selbst bemühen und eine der zahlreichen anderen Quellen raussuchen, in der dieses steht!
*Kopfschüttel*

@canibal:
Gut, wen Du danach gehst, gebe ich Dir recht. ;)
Kommentar ansehen
01.07.2010 07:51 Uhr von FreshAC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Gekiehlt: Ist doch logisch. Die haben das Buch erst ins Deutsche und dann ins Finnische übersetzt ;)
Kommentar ansehen
01.07.2010 08:02 Uhr von Iprah
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Pilzgericht: ;) da bekommt Pilzgericht direkt wieder eine andere Bedeutung :D
Kommentar ansehen
01.07.2010 08:29 Uhr von Iceman_211984
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@canibal: Wie giftig ein Pilz ist hat doch nichts damit zu tun ob er gekocht oder nur roh giftig ist.
Wenn hier vom zweitgiftigsten Pilz der Welt gesprochen wird, zieht man die "letale Dosis" des Pilzes als Faktor heran. D.h. von diesem Pilz brauchst du im Vergleich zu anderen Pilzen eine recht geringe Menge bezogen auf das Körpergewicht um bereits tödlich vergiftet zu sein.
Also denke ich ist die Bezeichnung "zweitgiftigster Pilz" hier durchaus angebracht.
Und jetzt her mit den minussen!
Kommentar ansehen
01.07.2010 08:37 Uhr von MBGucky
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Gekiehlt: Also Google ist da scheinbar überfragt.

Die übersetzen Morchel in Korvasieni,
Lorchel überhaupt nicht und aus dem englischen
white saddle in valkoinen satula.
Aber ich denke die übersetzen die Wörter white und saddle getrennt.

Interessant ist, dass man zu "Korvasieni" einige Rezepte mit dem Namen "Frühlingsmorchel" findet, was angeblich wiederum die Lorchel sein soll.
Kommentar ansehen
01.07.2010 09:12 Uhr von supermeier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht so selten wie vermutet: auch in Schland ist vor wenigen Wochen ganz dringlich die Bitte an Buchhandlungen ergangen eine Rezeptbeilage aus einem Buch zu enfernen, da dort eine in dieser Menge tödliche Dosis Fingerhut als Zutat angegeben war.
Kommentar ansehen
01.07.2010 09:34 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@-canibal-: nicht ganz. erst informieren, dann schreiben!

der kahle krempling ist nicht tödlich giftig. er ist einfach nur giftig, aber nicht tödlich. das besondere an diesem pilz ist, dass der körper das gift nicht abbauen kann und es selbst nach längerer zeit (mehrere monate bis einige jahre) noch zu vergiftungserscheinungen kommen kann.

der schopftintling ist ein sehr guter speisepilz. in verbindung mit alkohol kommt es lediglich zu schwachen vergiftungserscheinen. von tödlichem gift kann hier bei weitem nicht die rede sein.

unter allen mir bekannten trichterlingen kenne ich zwar giftige, aber keinen der tödlich giftig ist.
Kommentar ansehen
01.07.2010 09:36 Uhr von EIKATG
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da kann man nur sagen Perkele!
Kommentar ansehen
01.07.2010 09:49 Uhr von -canibal-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nebelfrost: da lässt sich wieder mal streiten wer recht hat und wer nicht. Zugegeben, man kann die Giftigkeit eines Pilzes an der "dosis letalis" messen oder an der (tödlichen) Wirkung des entsprechenden Alkaloids im Pilz.

ich hatte schon drei Tage den Dünnpfiff mit Magenschmerzen mit einer leckeren "Waldmischung"....Pfifferlinge, ein paar Maronenröhrlinge und Steinpilze....

Bei (selbst gesuchten) Pilzen muss man eigentlich immer ein bisschen aufpassen und verdorbene oder faule Pilze können sehr schnell ihre eigentlich geniessbaren Eigenschaften ändern....
Kommentar ansehen
01.07.2010 10:00 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@canibal: röhrlinge kann man eigentlich immer sammeln. jedem anfänger wird empfohlen, sich erstmal ausschließlich auf röhrlinge zu spezialisieren, denn bei röhrlingen kann man nicht allzu viel falsch machen. es gibt unter den röhrlingen nur sehr wenig giftige arten und die wenigen sind auch nicht lebensgefährlich. der satanspilz ist einer der wenigen giftigen röhrlinge, aber den kann man eigentlich recht gut von den anderen unterscheiden, wenn man weiß wie er aussieht bzw. was seine merkmale sind.

ein sonderfall ist der maronenröhrling. in den meisten gebieten kann man maronen bedenkenlos sammeln. in süddeutschland, insbesondere südbayern, würde ich jedoch davon abraten, da die maronen in der gegend teilweise deutlich mit radioaktivem cäsium-137 belastet sind, als erbe des reaktorunfalls von tschernobyl. maronen nehmen das cäsium-137 besonders gut auf. und sollte man die maronen doch in der gegend sammeln, dann auf jeden fall die huthaut abziehen, da sich der größte teil des isotops in der huthaut anreichert.

desweiteren sollte man, wie du schon erwähntest, keine angefaulten oder besonders alten pilze mitnehmen, da diese zu einer sogenannten falschen pilzvergiftung führen können. das war wohl bei deiner waldmischung der fall ;-)

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
01.07.2010 10:12 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
deine aussage, dass knollenblätterpilze IMMER giftig sind, stimmt im übrigen auch nicht ;-)

es gibt auch ein paar wenige knollenblätterpilze, die man bedenkenlos essen kann. da wären vor allem der perlpilz und der graue knollenblätterpilz (grauer wulstling).
Kommentar ansehen
01.07.2010 14:36 Uhr von Fireproof999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
DAS war der fehler: "Trotz eines gefährlichen Übersetzungsfehlers ist ein Kochbuch in Finnland mit einem Rezept für einen Lorchel- Kartoffelsalat jahrelang verkauft worden. Im Buch fehlte der Hinweis auf das zum gefahrlosen Genuss notwendige, zweimalige Abkochen und Spülen des Pilzfleisches deshalb, weil es sich im englischsprachigen Original um einen Morchel- Kartoffelsalat gehandelt hatte".

Also hat es nichts mit einem direkten Übersetzungsfehler zu tun. Es wurde nur das Gericht auf die Skandinavische Nation angepasst und der Warnhinweiß vergessen
Kommentar ansehen
01.07.2010 17:57 Uhr von Fekuleto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Um Himmelswillen: Was für ein verquirlter Blödsinn!

Viele Pilze sind roh giftig und nur abgekocht genießbar, z. B. der Halimasch. Ihn roh zu essen ist ein einprägsames Erlebnis. Und wer nicht weiß, daß man zu Pilzgerichten besser niemals Alkohol genießt, dem ist auch nicht zu helfen.

Schon die Bezeichnung "zweitgiftigster Pilz" läßt auf absolute Ahnungslosigkeit schließen.

Es gibt viele Pilzsorten, die in dem einen Buch als genießbar, im anderen als giftig bezeichnet werden, z. B. der Kahle Krempling. Vor Experimenten mit zweifelhaften Sorten sollte man sich auf jeden Fall hüten und sich beim Sammeln auf bekannte, gute, einwandfreie Speisepilze beschränken. Aber dazu müssen wir wohl noch ein paar Wochen warten und brauchen kräftigen, warmen Regen.
Kommentar ansehen
02.07.2010 08:43 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
looooool: das is ja mal ne news, aus ein leckerrezept wurde ein todesgrab :D
Kommentar ansehen
03.07.2010 11:18 Uhr von denoir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gefährlicher fehler ist auch: "...nachdem die ersten beiden Ausgaben bereits verkauft worden sind."
ausgaben oder auflagen? 2 ausgaben sind nicht besonders viel?

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?