29.06.10 21:59 Uhr
 1.204
 

Seagate: Externer Massenspeicher mit drei Terabyte präsentiert

Nachdem schon viel über einen Massenspeicher mit einer Kapazität von drei Terabyte spekuliert wurde, wurde nun auch die offiziele Meldung von Seagate herausgegeben. Angaben zur Leistungsfähigkeit oder Anzahl der verbauten Scheiben fehlen aber.

Sie wird als externe Festplatte ausgeführt und wird im Rahmen der "FreeAgent GoFlex Desk" produziert werden. Die Abmessungen betragen 158 x 124 x 44 mm und sie wird ein Gewicht von etwa einem Kilo aufweisen.

Der Preis für die Festplatte soll laut Seagate etwa 250 US-Dollar betragen, sie wird mit einem Standard USB-2.0-Anschluss ausgestattet, kann aber gegen Aufpreis auf FireWire 800 oder USB 3.0 aufgerüstet werden.


WebReporter: andi15am20
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Speicher, Festplatte, Seagate, Terabyte
Quelle: www.computerbase.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2010 21:59 Uhr von andi15am20
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Eine wirklich interessante Festplatte, außerdem schön zu sehen das der technische Fortschritt weitergeht!
Kommentar ansehen
29.06.2010 23:07 Uhr von Psydelis
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schon schön, aber für 3 TB zu teuer.

Zur Zeit bekomme ich 2 x 1,5 Tb extern bei Pearl für knapp 160 Euro, das ist Ok und dann habe ich auch 3 Terrabyte.

Für den Preis ging es so gerade noch durch, wenn USB 3.0 (und abwärts kompatibel) und Firewire von Haus aus drin wären.

Ein Jahr warten, dann gibt es die mit allen Anschlüssen für einen Hunderter!
Kommentar ansehen
29.06.2010 23:12 Uhr von Cybertronic
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
200 Euro: Ne ne, da lob ich mir lieber das auf mehreren Disks.
Der Preis scheint im Schnitt zu liegen , aber das Risiko eines Versagens und dem Totalverlust einfach zu hoch.
Kommentar ansehen
29.06.2010 23:18 Uhr von Psydelis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@cybertronic: Ganz Deiner Meinung!

Ich verteile mein Risiko auch auf 4 interne und eine externe Platten.

Ich habe einmal eine Platte - die lag damals noch im Megabyte Bereich - verloren und das möchte ich bei den heutigen Datenmengen nicht noch einmal mitmachen!
Kommentar ansehen
29.06.2010 23:20 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
USB 2.0: Ich melde mich dann nächste Woche wieder wenn ich das 3TB-"BackUp" auf die Platte geschrieben habe...
Kommentar ansehen
29.06.2010 23:21 Uhr von tobiasstyler
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Industrie jammert immer wieder darüber das Raubkopiererei und co zunimmt. Doch sind wir doch mal realistisch für was braucht ein Privatman eine Festplatte mit 3Terabyte? Solche Geräte gibt es doch nur dafür! Gut vielleicht wenige Ausnahmen ausgenommen.

Was den Preis angeht. Finde ich ihn derzeit auch noch hoch aber wenn wir mal zurückblicken was die 500Gb bzw. 1Terabyte ... Laufwerke zu beginn gekostet haben. Denke dass der Preis schnell fallen wird. Spätestens wenn die andere Konzerne ähnliche Platten rausbringen.

Trotz alldem finde ich die Entwicklung echt interessant. Wer hätte vor ein paar Jahren an Festplatten mit solchen Speichermöglichkeiten gedacht.
Und denken wir nochmal ein paar Jahre weiter ... !

[ nachträglich editiert von tobiasstyler ]
Kommentar ansehen
29.06.2010 23:27 Uhr von Psydelis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ tobiasstyler: Also, ich besitze zur Zeit nicht eine Raubkopie und komme mit meine 2,75 TB im Augenblick so gerade mal hin.

Fang mal an Filme zu schneiden (am besten in HD) und Musik zu machen, dann wirst Du sehen, wie schnell Dein Speicherplatz dahin schmilzt.

Und der Speicherplatzbedarf modernen Programme wird immer mehr.

Ich kann mich an meinen ersten Rechner mit Festplatte erinnern: Multiplan, Word, DOS, PASCAL und ein paar Spiele und das alles auf einer 10 MB Platte.

Dieser Tage habe ich Office Prof. 2010 installiert.

Die Installationsdatei vom Microsoft Server hatte 420 MB!!

Und bei den zu erwartenden Steigerungen bei der Grafik im 3D Bereich wird das in Zukunft sicher mehr werden.

"640 KB an Arbeitsspeicher ist alles was eine Anwendung jemals benötigen wird"
Bill Gates

"Ein Gigabyte wird niemals jemand voll bekommen!"
Mein Ex-Pauker beim Anblick der ersten 1GB Platte in der Zeitschrift DOS für 9.999 DM Anfang der 90iger.

[ nachträglich editiert von Psydelis ]
Kommentar ansehen
29.06.2010 23:36 Uhr von Dreamwalkerli
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Seagate: Ich hol mir niemehr irgend ´ne Platte von Seagate, die sind bei unseren Kunden (Privatanwender) dauernd abgeraucht, wie die Maxtor-Festplatten (sind ja aus dem selben Werk).
Ich verbaue nurnoch WD und Samsung, Seagate würde ich nie für wichtige Daten benutzen.
Kommentar ansehen
30.06.2010 00:22 Uhr von MrKlein
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
aufpreis: für usb 3.0 is schon übertrieben. bei so viel speicher sollte ne schnelle übertragung standart sein!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?