29.06.10 21:30 Uhr
 162
 

Ölpreis bricht um über zwei US-Dollar ein

Die schwache Entwicklung der Aktienbörsen auf der ganzen Welt (ShortNews berichtete) brachte den Ölpreis unter Druck.

So kostete zuletzt ein Fass (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (August-Kontrakt) 75,85 (Montagabend: 78,28) US-Dollar.

Nordseeöl der Sorte Brent kostete zu diesem Zeitpunkt 75,27 (77,59) US-Dollar.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, Einbruch, US-Dollar, Brent, West Texas Intermediate
Quelle: www.saarbruecker-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2010 21:30 Uhr von rheih
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn sich die rückläufigen Ölpreise jetzt auch noch auf die Benzinpreise an den Tankstellen auswirken würden, wäre das prima...
Kommentar ansehen
29.06.2010 21:47 Uhr von wwewrestling
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
anstatt über wachsende preise an den tankstellen zu meckern könntet ihr das zu eurem vorteil nutzen....
Die BP aktien sind jetzt ganz schön in den keller gesunken. Also schlagt zu. Langfristig bringt es mehr als nur zu meckern.
Kommentar ansehen
29.06.2010 23:23 Uhr von wwewrestling
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@zaertlicheChaotin: Na was glaubst du hab ich vor?

Ich werde es riskieren. Falls es schief geht: Mein gott, dann geht es halt schief. Ich bin jung, ich kann das verkraften.

Aber ich würde mir an deiner stelle mal sorgen machen,wenn du nur zur arbeit gehst um deine Rechnungen zuzahlen.
Ohne Risiko, kein Geld.
Man kann auf ewig sicher gehen und nur für Geld zuarbeiten statt das Geld für sich arbeiten zulassen.
Aber ob das sinnvoll ist, siehst du ja selbst.

[ nachträglich editiert von wwewrestling ]
Kommentar ansehen
30.06.2010 14:47 Uhr von wwewrestling
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@zaertlicheChaotin: Dann empfehle ich dir mal ein Buch. "Rich Dad, Poor Dad".
Der Herr Kiyosaki hat mir mehr über Geld beigebracht als die Schule in 12 Jahren.
Er hat mir gezeigt wie unser Geldsystem funktioniert und wie man gelenheiten am schopf packt.
Ein fester Arbeitsplatz ist nicht der schlüssel zum Erfolg und man sollte nicht Arbeiten um geld zuverdienen, sondern um zu lernen.

Und glaub mir, es ist kein leeres gerede von mir. Ich kann es dir beweisen.
Im Januar werde ich dich anschreiben und dir die Ergebnisse meiner Arbeit zeigen, damit du weißt, dass ich keiner von der sorte bin die viel reden und nichts machen.

Lies das Buch. Viel kosten tut es dich nicht. Aber du kannst viel erreichen, wenn du weißt wie das System funktioniert und du dieses wissen dann umsetzen kannst.

Mir wurde übrigents nichts in die wiege gelegt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?