29.06.10 18:47 Uhr
 1.065
 

Unbekannter stellt Petition im Bundestag: Das englische Tor soll anerkannt werden

Dem Petitionsausschuss im Bundestag wurde jetzt eine Eingabe vorgelegt, die mit dem Fußball-WM-Achtelfinalspiel zwischen Deutschland und England (4:1) zu tun hat.

Ein Mann aus Mönchengladbach, der nicht genannt werden darf, hat den Petitionsausschuss aufgefordert, sich darum zu kümmern, dass das nicht gegebene englische Tor nachträglich anerkannt wird.

Dies hat jetzt die Abgeordnete Kerstin Steinke (Linke) bestätigt. Als Begründung wurde "Fairplay" angegeben. Steinke sagte: "Wir werden gucken, wie wir mit dieser Petition umgehen".


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Bundestag, Tor, Fußball-WM 2010, Petition
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2010 18:54 Uhr von Trisa
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
"der nicht genannt werden darf": Lord Voldemort ist Fussballfan???
Kommentar ansehen
29.06.2010 18:58 Uhr von Jolly.Roger
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Politik und Sport: sollen und dürfen nicht vermischt werden.

Was hat der Bundestag mit der Entscheidung eines FIFA-Schiedsrichters zu tun?

Gut, man kann ihm ne Brille schenken, aber das wars dann auch schon...
Kommentar ansehen
29.06.2010 19:07 Uhr von souldrummer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dann reiche ich ne petition ein: um den namen des mannes zu veröffentlichen ^^


man kann sich aber auch kindisch ham oO


neeee hahaaa ... jetzt hab ichs ... das is der mann von der merkeln ...die hat sich ja och schon dafür entschuldigt XD

[ nachträglich editiert von souldrummer ]
Kommentar ansehen
29.06.2010 19:19 Uhr von Thomas66
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
es war kein Tor: und hier ist doch der eindeutige Beweis.

http://www.sueddeutsche.de/...

b.z.w hier

http://imgur.com/...

[ nachträglich editiert von Thomas66 ]
Kommentar ansehen
29.06.2010 19:28 Uhr von einsprucheuerehren
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
was für: ein Schwachsinn.
Kommentar ansehen
29.06.2010 19:32 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe kein Problem damit: daß dieses Tor anerkannt wird..ändern wird sich trotzdem nicht´s,sowas muß man wärend des Spieles anerkennen. Soooo !

Und jetzt konzentrieren wir uns auf Samstag,der Tag der Tage !!

Appropos...wieso d a r f der Mann nicht genannt werden ??..is das´n Fake ??????
Kommentar ansehen
29.06.2010 20:02 Uhr von sodaspace
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.06.2010 22:20 Uhr von Near
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich fordere dass uns nachträglich der Sieg der WM 1966 bescheinigt wird!
Und dass das zweite Foul von Klose gegen Serbien keins war!

...Lächerlich
Kommentar ansehen
30.06.2010 00:21 Uhr von Enny
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
So ein Spinner. Das Tor wurde gegeben. Nur das zählt.
Thema abgehakt.
Kommentar ansehen
30.06.2010 00:34 Uhr von Sosiehtsaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh weh oh weh: Wenn sich die Menschen um so ein Schwachsinn kümmern, dann ist es mit unserer Gesellschaft schon wirklich schlimm geworden :(. Ich bin entsetzt über soviel dummheit überhaupt so eine Petition einzureichen und noch viel mehr entsetzt das die Politiker sowas wirklich bearbeiten. Das heißt ab jetzt wird für jeden schwachsinn eine Petition eingereicht als ob wir keine wichtigeren Probleme haben.

[ nachträglich editiert von Sosiehtsaus ]
Kommentar ansehen
30.06.2010 05:12 Uhr von politikerhasser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann ist bestimmt eine Frau und wohnt sicher nicht in MG sondern in Berlin - schließlich hat sie sich ja auch schon beim Premier entschuldigt ...
Kommentar ansehen
30.06.2010 06:05 Uhr von Pils28
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas kostet Geld! Also klar, nicht dem Antragssteller sondern dem Stuerzahler! Da geht bestimmt mindestens eine Std Arbeitszeit für drauf (muss aufgenommen, ins System übertragen, bearbeitet und archiviert werden) und die Kostet dem Steuerzahler bestimmt so gut 100€. Sinnlose Verschwendung von Produktivität.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?