29.06.10 15:51 Uhr
 196
 

Mexikanischer Fisch stimuliert Weibchen mit Schnurrhaaren

Forscher haben nun entdeckt, dass Männchen der mexikanischen Fischart Poecilia sphenops auf Weibchen attraktiver wirken, wenn sie Schnurrhaare besitzen.

Sie benutzen diese wahrscheinlich auch, um die Partnerinnen vor der Paarung sexuell zu stimulieren.

Die Weibchen gaben sich dann auch vorzugsweise mit schnurrbärtigen Männchen ab.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mexiko, Fisch, Weibchen, Seehund, Stimulation
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2010 16:02 Uhr von kingoftf
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mach ich: bei meiner Frau auch immer, komm ich nun im Fernsehn?
Kommentar ansehen
29.06.2010 19:29 Uhr von The_Quilla
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwie muss ich: grade an "dirty sanchez" denken...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?