29.06.10 13:39 Uhr
 654
 

US-Manöver: Wieder Kriegsdrohung von Nordkorea

Nordkorea hat heute erneut mit einem bewaffneten Konflikt gedroht. Selbst ein kleiner Unfall bei dem derzeit von USA und Südkorea abgehaltenen Manöver könnte schnell zu einem Krieg führen.

Hintergrund ist weiterhin der Vorwurf von Südkorea, der Norden habe das Südkoreanische Kriegsschiff Cheonan versenkt.

Pjöngjang bestreitet dies weiterhin. Sollten die "US-Imperialisten" einen Krieg auf der Halbinsel anzetteln, werden die Angreifer vernichtet, so die Koreaner.


WebReporter: mr_gonzo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea, Drohung, Manöver
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2010 13:46 Uhr von JediKnightDE
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Naja Wenn die so Krieg führen wie sie Fussball spielen dann wirds ein schnelles Ende nehmen. Für sie.

:D
Kommentar ansehen
29.06.2010 13:49 Uhr von souldrummer
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
maaahn eyyyy: dann solln se sich doch endlich den schädel einschlagen hauptsache der zwerg gibt dann mal endlich ruhe.....also echt .. langsam nervts

wo is mein minus !
Kommentar ansehen
29.06.2010 13:57 Uhr von Marknesium
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
langsam: reichts echt.

wo sind die *hust*auftragsmörder*hust* wenn man sie braucht.

wenn der fruchtzwerg verhindert wäre, btw. er zurücktretten muss, und eine andre familie rankommt, müsste sich die situation ja mal beruhigen
Kommentar ansehen
29.06.2010 14:13 Uhr von Canay77
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Irgendwie: versteh ichs gerade nicht. USA verschibt nach Süd Korea Kriegsschiffe, Flugzeugträger etc. USA sagt das Nordkorea doof ist und zur Achse des Bösen gehört, USA hält dort Manöwer ab wie sie lustig sind, USA...
und Korea ist der böse in diesem Spiel?

"Selbst ein kleiner Unfall bei dem derzeit von USA und Südkorea abgehaltenen Manöver könnte schnell zu einem Krieg führen. "
Ich verstehe den Satz nicht. Wenn die jetzt einen Manöwer Unfall haben, wird das den Nord Koreanern in die Schihe geschoben oder wie?
Kommentar ansehen
29.06.2010 14:18 Uhr von Shaft13
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Lachhaft: Nordkorea wird niemals Südkorea angreifen.(ausgenommen natürlich da mal ein Schiff oder Flugzeug, Dinge halt,die keinen Krieg bedeuten). Auch der durchgeknallte Kim weiss genau,das dann Westliche Filme und Pornos schauen vorbei ist für ihn.

Drohen,drohen,drohen und auf starken Mann machen. Mehr kann er nicht,mehr geht nicht.

Die USA würden Nordkorea in 10 Tagen plattmachen. Wahrscheinlich eher in 3,weil es da wohl wenig zum bombadieren gibt.

Land besetzen würden die USA eh nicht,somit kann man Vietnam Szenarien auch vergessen.

China würde da auch nichts unternehmen, solange keine Amis an der Chinesischen Grenze stehen in Nordkorea.

China stinkt Nordkorea auch mittlerweile.
Kommentar ansehen
29.06.2010 19:21 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Einfach nur nervig: Nordkorea braucht echt kein Mnsch auf diesem Planeten. Westliche streitkräfte werden unnötig in Südkorea gebündelt, China kann jährlich Millarden zahlen, um den Staat am Existezminimum zu halten und wirtschaftlich haben sie keinerlei Bedeutung. Wenn man schon so überflüssig ist soll man einfach mal die Klappe halten.
Kommentar ansehen
06.07.2010 04:47 Uhr von heikovera
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amis würden vermutlich garnichts tun. Und zwar aus finanziellen Gründen. Sie kommen ja auch in Afghanistan nicht alleine klar, und Ich glaube kaum, das die europäischen Verbündeten derzeit in der Lage wären, USA noch intensiver zu unterstützen.
Strategisch gesehen ist für Nordkorea der ideale Zeitpunkt zum Handeln. Sie hätten es letztlich wohl nur mit Südkorea und Japan zu tun. Alle anderen würden vor vollendete Tatsachen gestellt.
Kommentar ansehen
13.07.2010 20:44 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herrje sollen se endlich loslegen, dann ham wirs hinter uns. Dieses ständige Geplänkel wird allmählich ätzend...
Kommentar ansehen
15.07.2010 11:33 Uhr von Jacques_Mesrine
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die amerikaner provozieren mal wieder, wie vor ausbruch des vietnamkriegs....gut, da war ja noch einiges mehr inszeniert, aber für eucht sind die ja chronisch die guten.

eins könnt ihr wissen: die nordkoreaner haben eier aus stahl. die rennen mit bloßen händen auf die amerikaner zu, wenns sein muss. die kämpfen nicht für ihr sold, ne beförderung oder fürs action-video was man daheim dann zeigen kann.

dagegen sind die hochgerüsteten amerikanischen soldaten die vollspasten schlechthin.

100% pro nordkorea...ihre schiffe kreuzen ja auch nicht im hudson river rum und behaupten, sie würden sich von den US-atomwaffen bedroht fühlen!!!!
Kommentar ansehen
15.07.2010 17:42 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"die kämpfen nicht für ihr sold": Phaha, genau. Die Kämpfen, weil sie sonst von ihren "Genossen" hinterrücks erschossen werden. ^^

Was für ein Propagandaopfer.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?