29.06.10 13:27 Uhr
 1.742
 

Luc Jochimsen zur Wahl von Joachim Gauck: "Das ist zu viel Nutte in der Politik"

Die Bundespräsidenten-Kandidatin Luc Jochimsen (Die Linke) hat einen Tag vor der Wahl ihren Konkurrenten Joachim Gauck hart attackiert und die Wahl mit Prostitution verglichen.

Für die Linke sei Gauck nicht wählbar, denn er hält die Partei für überflüssig und undemokratisch: "Und dann sollen wir so jemanden wählen? Das ist zu viel Nutte in der Politik", so Jochimsen gegenüber dem NDR.

Die polemische Wortwahl "Nutte" benutzt Jochimsen nicht zum ersten Mal. Bereits im "Tagesspiegel" sagte sie: "Die Linke darf sich nicht zur Nutte der Politik machen." Joachim Gauck (SPD, Die Grünen) tritt am 30. Juni gegen Christian Wullf (CDU, CSU, FDP) und Luc Jochimsen an.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, Bundespräsident, Joachim Gauck, Nutte, Luc Jochimsen
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck wünscht sich "Über sieben Brücken musst du gehn" als Abschiedslied
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2010 13:31 Uhr von Conner7
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.06.2010 13:35 Uhr von fuxxa
 
+42 | -1
 
ANZEIGEN
Ey ja nix gegen Nutten hier: Die machen im Gegensatz zu Politikern ihren Job noch richtig und blasen nicht nur heiße Luft...
Kommentar ansehen
29.06.2010 13:35 Uhr von BeaconHamster
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Wie im Kindergarten Wer Jemanden aus Protest nicht wählt, weil ihm seine persönliche Meinung nicht gefällt, hat in einer Demokratie nichts verloren.
Kommentar ansehen
29.06.2010 13:51 Uhr von dr.b
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@BeaconHamser: Die Linke hat ganz sachlich historische Gründe Gauck nicht zu wollen.....das sind allerdings Gründe die eher für als gegen ihn sprechen ;-)
Kommentar ansehen
29.06.2010 13:59 Uhr von borgworld2
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Conner7: Das Amt des Bundespräsidenten ist eigentlich sehr wichtig.

Leider werden da entweder Leute hingesetzt die ihr Hirn im Einmachglas neber sich hertragen oder die irgendwann den Schwanz einkneifen und aufgeben anstatt ihr Amt wirklich auszuüben oder die ihren Kopf nicht mehr aus dem Hintern von div. Parteifreunden oder Lobbiisten bekommen.
Das ist Deutschland!
Kommentar ansehen
29.06.2010 14:12 Uhr von pitufin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die hat doch den: Schuss nicht gehört; leider nicht getroffen.
Ob der "gauck(ler)" besser ist, wer weiss

[ nachträglich editiert von pitufin ]
Kommentar ansehen
29.06.2010 14:14 Uhr von souldrummer
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
echt ? borgworld2 ? was macht so n bundespräsident eigentlich so wichtiges den ganzen tag ...oO?

und was noch viel wichtiger ist ... was hat die an nutten auszusetzen ? den job schon gibts länger als das politiker fürs dumm rum labern kohle abfassen.!

" zugegeben politiker gibts auch schon ne weile "
Kommentar ansehen
29.06.2010 14:40 Uhr von Armes_Deutschland
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Linke=SED: braucht kein Mensch
Kommentar ansehen
29.06.2010 15:07 Uhr von megamanxxl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Früher musste man französisch sprechen - heute reichts, wenn man es kann^^
Kommentar ansehen
29.06.2010 15:21 Uhr von quade34
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Linke. Von demokratisch gewählter Partei kann gar keine Rede sein, denn sie ist aus der SED entstanden und diese wurde noch niemals demokratisch gewählt oder gegründet. Auf Druck und Befehl der Sowjets wurden KPD und SPD zur SED gemacht und nicht demokratisch gewählt. Diese Frau ist eine verbiesterte Anhängerin der Weltrevolutionsträumer.
Kommentar ansehen
29.06.2010 15:25 Uhr von borgworld2
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
souldrummer: Ja dann schau mal nach was eigentlich seine Aufgaben sind!

Das scheinen hier ja die wenigsten überhaupt geistig erfassen zu können.
Schon arg traurig sowas.
Kommentar ansehen
29.06.2010 15:47 Uhr von Loxy
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte immer um in der Politik was zu werden MUSS man eine Nutte sein - zu viel geht quasi garnicht.

Wobei ich mittlerweile ehrlich auch der Meinung bin, dass selbst die billigste Bordsteinschwalbe nen weitaus ehrlicheren und wichtigeren Beruf ausübt als die meisten Politiker. Ne Nutte arbeitet hart für ihr Geld und stellt die Kunden meist zufrieden. Die Politiker hingegen stopfen sich die Taschen voll, dafür dass sie die Mehrheit in die Scheiße reiten und den neuen Feudalherren des Geldes unseren Staat zum Fraß vorwerfen.

Jochimsen geht übrigens auch garnicht klar - nein, nicht weil sie von der Linken kommt sondern sachlich nen Schaden hat - sie befürwortet die Anwendung des Strafrechts auch bei Bagatellverletzungen des Urheberrechts. Sie ist quasi genau so eine Nutte wie sie sie in Gauck sieht - nur für den sich seuchenartig ausbreitenden Immaterialgüterfeudalismus.
Kommentar ansehen
29.06.2010 16:00 Uhr von vZero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ROFL: Sie hat Nutte gesagt, sie hat Nutte gesagt... Wenn die Linke schon inhaltlich nichts zu bieten hat, muss man halt irgendwie anders Aufmerksamkeit erregen ;)
Kommentar ansehen
29.06.2010 17:04 Uhr von DerMaus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sag nur Reichtum für alle, ne?
Jaja, die gute alte Linke weiß noch wie man richtig Politik macht! <ironie off>
Kommentar ansehen
29.06.2010 19:18 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer: hier wie ne nutte auftritt...
Kommentar ansehen
30.06.2010 14:19 Uhr von HateDept
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@quade34: es steht Dir natürlich frei, hier gegen Linke zu hetzen - na wenns Dir halt Spass macht, ok ... aber bleibe doch bitte bei den Fakten. So viel Unsinn auf einmal ist kaum auszuhalten:

"Von demokratisch gewählter Partei kann gar keine Rede sein, denn sie ist aus der SED entstanden und diese wurde noch niemals demokratisch gewählt oder gegründet."

... doch! ... im März 1990 gab es "die ersten demokratischen Wahlen" in der DDR. Als Nachfolgepartei _gründete_ sich die PDS - demokratisch. Diese vereinigte sich _demokratisch_ mit der WASG. PDS, WASG und Die Linke nahmen ausschließlich an _demokratischen_ Wahlen in diesem Land teil und wurden entsprechend _demokratisch_ gewählt.

"Diese Frau ist eine verbiesterte Anhängerin der Weltrevolutionsträumer."

Wer soll denn aufgrund des obig von Dir abgegebenen Quarks auf diese Behauptung noch was geben?
Kommentar ansehen
30.06.2010 14:42 Uhr von HateDept
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dr.b: historisch gesehen hat auch die SPD sachliche Gründe Gauck abzulehnen - er steht bis heute gegen die Entspannungspolitik (BRD-DDR) der SPD unter Willi Brandt und spricht dieser jegliche Qualität ab.

Ebenso unterstützt er die Politik von Erika Steinbach, was Gauck nicht unbedingt für feinfühlige Politik mit unserem polnischen Nachbarn qualifiziert.
Kommentar ansehen
30.06.2010 21:04 Uhr von Keltruzad1956
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte dieser Schreckschraube: Volksverhetzung unterstellen!

Nutten sind jawohl nichts schlechtes und auch wie ich sie lieber nenne: Prostituierte haben ein Recht auf Würde.
Da offenbart sich doch erst richtig, welches Geistes Kind diese Dame hier ist.

Niveaulos³, mehr isse nicht!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck wünscht sich "Über sieben Brücken musst du gehn" als Abschiedslied
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?