29.06.10 13:21 Uhr
 1.328
 

USA setzt auch in Zukunft auf Verteidigungsmaßnahmen gegen Angriffe aus dem All

Im Interesse der nationalen Sicherheit wollen die USA auch weiterhin satellitengestützte Frühwarnsysteme und Raketenprogramme betreiben, um Angriffen auf das Land aus dem All vorzubeugen und Gefahren abwehren zu können.

Dies geht aus einem im weißen Haus veröffentlichten Entwurf hervor. Präsident Barack Obama betonte jedoch, dass die USA heute andere Ziele hätten, als zur Zeit des kalten Krieges und auf die friedliche Zusammenarbeit mit anderen Nationen setze, um die Erforschung des Weltraums voranzutreiben.

Verschiedene Vorhaben mit internationaler Kooperation seien schon geplant, die unter anderem Missionen zur Beobachtung des Klimawandels und Weltraumschrotts im Erdorbit vorsehen. Weiter sucht die NASA derzeit nach Partnern in der Privatwirtschaft zur Versorgung der internationalen Raumstation.


WebReporter: mr.science
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Sicherheit, Barack Obama, Zukunft, Weltall, Abwehr
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2010 13:34 Uhr von Conner7
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, die Alien schlafen auch nicht und entwickeln Massenvernichtungswaffen^^
Kommentar ansehen
29.06.2010 13:37 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hey Hell!!! Mist, ich dachte ich wär der erste gewesen! ;-))

Gefahr aus dem All??? Mhh????

Wie jetzt??

Gibt es etwa eine Gefahr aus dem All, über die wir unterrichtet werden sollten?

Welches Land investiert denn Milliarden in die Aufrüstung des Weltraums, wenn es doch nichts gibt, vor dem man sich fürchten müsste?

Betriebswirtschaftlich gesehen, sehr unwirtschaftlich... es sei denn ...........................................
Kommentar ansehen
29.06.2010 13:46 Uhr von souldrummer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"" um Angriffen auf das Land aus dem All vorzubeugen und Gefahren abwehren zu können.""

wierum soll ich das jetzt nun verstehen ? angriff aus dem All? oder Überwachung aus dem All um angriffe auf das land zu verhindern .....

da oben fliegt nur dreck rum .. wers bis hier her schafft wird sich wohl kaum von ein par raketen fernhalten lassen also echt ...tz.^^
Kommentar ansehen
29.06.2010 13:53 Uhr von strausbertigen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: "The fourth kind" lässt grüssen....
Kommentar ansehen
29.06.2010 13:54 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wernherr von Braun: hat seiner Sekträterin auf dem Sterbebett noch einen netten Hinweis über zukünftige Geschehnisse mit auf den Weg gegeben: Er warnte vor einer Verschwörung in Form eines "gefälschten Angriffs einer außerirdischen Zivilisation" .... ich frage mich, warum sollte der Mann so einen gequirlten Mist erzählen, wenn er kurz davor ist, den Löffel abzugeben? Ich glaube, das letzte was man in so einem Augenblick von sich gibt, ist "Unfug".

Hier das Interview mit Carol Rosin, seiner langjährigen Sekretärin: http://www.youtube.com/...

Angeblich soll durch das Heraufbeschwören einer außerirdischen Gefahr, der Weg zur NWO (New World Order) geebnet werden, sollten Terror oder eine Zerstörung der Weltwirtschaft nicht zum gewünschten Effekt führen.

Ich würde sagen, warten wir doch mal ab, was 2012 passiert ;-)

Sollten wir von außerirdischen Angegriffen werden, erinnert euch einfach an die guten allten SN Zeiten zurück und dank H311dr1v0r und mir wisst ihr es dann hoffentlich besser!

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
29.06.2010 14:01 Uhr von souldrummer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wär dann aber schön blööd: wenn dann der beamer mal flackert *hust* ich meine das UFO das am Himmel hängt .... LMW
Kommentar ansehen
29.06.2010 14:09 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
...wir werden es sehen aber es ist gut, dass wir darüber gesprochen haben, denn sollte der Fall eintreffen, wird sicher nicht viel geschehen.

Ein Ufo taucht auf, schießt ein paar Laserstrahlen ab... und das war´s... ein Armeefahrzeug oder so wird zerstört, oder so ähnlich... das würde doch schon genügen um die gesamte Welt in ihren Grundfesten zu erschüttern...

Wer weiß? Alles ist möglich...

http://beyondmainstream.de.tl/...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
29.06.2010 14:18 Uhr von blade31
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
warum: redet ihr von Aliens?

Es geht doch wohl eher um Atomraketen bestückte Satelliten von den Russen oder Chinesen deswegen wird in der News auch der Kalte Krieg erwähnt.
Kommentar ansehen
29.06.2010 14:23 Uhr von souldrummer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das wär ja nun das dämlichste: was man machen könnte.... mit atomraketen bestückte satelliten in den orbit ballern ....

ich glaub so behämmert sind nicht mal die ammis .

wer dann noch den code knackt wie man die dinger steuert ausrichtet und abfeuert reibt sich jetzt schon die hände ... "oder die tentakel" ^^

[ nachträglich editiert von souldrummer ]
Kommentar ansehen
29.06.2010 15:00 Uhr von shadow#
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE: Das ist mit Abstand die wirrste Scheisse die ich je gelesen habe!

Hab ich das richtig verstanden:
Ein holographischer Jesus, der aber gleichzeitig auch Mohammes, Buddha, Krishna oder was auch immer ist, erscheint mir beim Frühstück und erzählt mir, dass der ganze Religionsmist nicht so gut gelaufen ist und wir deswegen direkt nur noch das tun sollen was er uns sagt.
Anschließend kommen dann noch holographische Gespenster durch die Steckdose und deshalb gibt es dann eine neue Weltordnung, über deren Ziele und Funktionsweise sich der Autor aber wohl noch keine Gedanken gemacht hat.
Ist ja egal - Hauptsache neue Weltordnung...
Wow!
Kommentar ansehen
29.06.2010 16:43 Uhr von wordbux
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Angriffen auf das Land aus dem All vorzubeugen: Diese Amis mit ihrem Verfolgungswahn.
Naja, wer soviel Leid in die Welt getragen hat ...
Kommentar ansehen
29.06.2010 17:47 Uhr von Mike_Donovan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool Das ist schon seit langer zeit so offiziell sagt man die Abwehr diene dafür falls zB. Asteroiden auf Kollisionskurs zur Erde sind die somit rechtzeitig evtl. abgeschossen werden könnten um deren Umlaufbahn zu ändern...
den Rest für was das Sinn und Zweck sein soll erzählt man doch Bauern wie uns nicht war schon immer so und wird auch so bleiben.
aber *freu* dafür können wir viel spekulatius Backen und die wildesten Theorien entwickeln das ist doch voll toll xD
Kommentar ansehen
29.06.2010 17:54 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: Was weiß ich, was ich da verlinkt habe... eigentlich sehe ich das auch nicht als "durchsetzungsfähig" an, aber trotzdem ist es doch mal interessant, einfach nur diese Möglichkeit in Betracht ziehen zu können.

Die technischen Möglichkeiten sind sicherlich gegeben!

Wer weiß, was uns noch erwartet...
Kommentar ansehen
29.06.2010 18:18 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man bedenkt das die US Army and die 30 Jahre am Stealth Fighter herumgeschraubt haben und dieser dann im Jahr (war es 1987 oder so?) der Öffentlichkeit präsentiert haben, also Planungsbeginn 1960er Jahre und jetzt noch bedenkt, dass die USA jedes Jahr einen "Black-Budget" Etat in Höhe von 50 Milliarden(!!) Dollar und die besten Wissenschaftler zur Verfügung haben, der glaubt doch nicht im Ernst, dass der Stealth Fighter immer noch das "non-plus-ultra" im Arsenal der USA darstellt ;-)

Ich wette mit euch, die meisten dreieckigen angeblichen "UFOs", die überall auf der Welt gesehen werden, sind definitiv "black-budget" Fluggeräte des US Militärs. Alles was Rund ist, ist sicherlich zum größten Teil außerirdischen Ursprungs, wobei ich es ganz sicher nicht ausschließen möchte, dass die US Army nicht schon längst ein klassisches UFO runder Form irgendwo im Hangar stehen haben.

Man muss auch bedenken, dass nach dem zweiten Weltkrieg die besten Wissenschaftler und alle wichtigen Forschungsfelder der Nazis in die USA abgewandert sind. Das die Nazis damals schon an einer Flugscheibe gebaut haben, das ist hinreichend belegt. Rechnet man nun noch 65 Jahre Weiterentwicklungszeit mit hinzu... ist bestimmt schon die ein oder andere Scheibe erfolgreich in die Luft gegangen.

Auch ein gutes Beispiel im Bezug auf Ideendiebstahl seitens der USA: Der Horton Nurflügler HO-229. Das von den Gebrüder Horton gebaute Flugzeug sieht dem B2 Stealth Bomber einfach viel zu ähnlich, als dass das Zufall sein könnte.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?