29.06.10 09:34 Uhr
 453
 

Krankenkassen: Philipp Rösler versucht erneut auf Schuldenbremse zu steigen

Nach dem ersten Teil des Pharmasparpakets, will Gesundheitsminister Philipp Rösler von der FDP nun ein neues Sparpaket beschließen. Durch das erste Sparpaket blieben den Krankenkassen Ausgaben von 500 Millionen Euro alleine im Jahr 2010 erspart.

Das gesamte Defizit der gesetzlichen Krankenkassen wird 2011 auf bis zu elf Milliarden Euro steigen. Dies ist vor allem auf die hohen Preise, von noch nicht zu Festbeitragsgruppen zählenden Medikamenten zurückzuführen.

Die Einsparungen sollen 2011 etwa 1,7 Milliarden Euro betragen, ab 2012 sollen schon zwei Milliarden Euro jährlich eingespart werden. Dies soll vor allem durch die schnellere Eingruppierungen von Medikamenten in Festbeitragsgruppen geschehen.


WebReporter: andi15am20
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schulden, Philipp Rösler, Arznei, Anlauf
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Vizekanzler Philipp Rösler arbeitet nun für chinesischen HNA-Konzern
Nach Bundestagsrausflug: Ex-FDP-Chef Philipp Rösler hat nun einen Pilotenschein
Ex-FDP-Chef Philipp Rösler: "Ich brauche die Politik nicht mehr"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2010 09:34 Uhr von andi15am20
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es einen guten Plan, da die Pharmakonzerne wirklich unverschämte Preise für die Medikamente verlangen!!
Kommentar ansehen
29.06.2010 11:35 Uhr von Conner7
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
FDP - Partei der besser Betuchten: Die Strafe des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er selbst niemandem mehr glauben kann.

*George Bernard Shaw
Kommentar ansehen
30.06.2010 08:40 Uhr von DIDI1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorschläge am laufenden Band: gibt es genug, die auch Sinn machen würde:

-Einbeziehugn ALLER Deutschen als Beitragszahler.
-Abschaffung des Generika-Verbotes
-Aufhebung des Preisdiktates der Pharmariesen
-Senkung der Löhne von Fachmedizinern
-Erhöhung der Löhne für Allgemeinmediziner und Landmediziner
-Sondersteuer auf Schönheits- OP´s die keinen medizinischen oder nachgewiesenen psychologischen Grund haben
-höhere Besteuerung von Botox und Co. und nur noch 50% Kostenübernahme bei Folgebehandlung durch Fehlern in der Anwendung

und immer so weiter. Leider ist Herr Rößler gefangen genommen. Sklave der Pharmabranche, die er jetzt "ein wenig bedrängt" um wieder gut Wetter beim deutschen Michel zu machen, damit dieser auch ohne Murren einer Einführung der Kopfpauschale zustimmt, oder dem 10 Euro Schein für jeden Arztbesuch. Es wird ja gleichmäßig verteilt, auf alle Schultern....(wo hab ich das schonmal gelesen...?)
Wieso gibt es eigentlich kein Parteiverbotsverfahren gegen die FDP? Sie sind doch Radikal für so dumme Sprüche wie "Privat vor Staat" oder "Freiheit vor Gleichheit".

[ nachträglich editiert von DIDI1980 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Vizekanzler Philipp Rösler arbeitet nun für chinesischen HNA-Konzern
Nach Bundestagsrausflug: Ex-FDP-Chef Philipp Rösler hat nun einen Pilotenschein
Ex-FDP-Chef Philipp Rösler: "Ich brauche die Politik nicht mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?