29.06.10 08:29 Uhr
 484
 

Berlin: Im Gropius-Bau beginnt Ausstellung über rätselhafte Pyramidenstadt in Mexiko

Am 1. Juli. beginnt im Berliner Martin-Gropius-Bau die große Sommerschau "Teotihuacan ¬ Mexikos geheimnisvolle Pyramidenstadt". Wie das Museum mitteilte, werden dabei rund 450 Exponate zu dieser mysteriösen Kultur gezeigt, die sowohl den Alltag, Kunst oder Kultur dieser Zeitepoche dokumentieren.

Dazu passend werden u. a. Masken, Gefäße oder wertvolle Götterfiguren gezeigt. In der Zeit 100 v. Chr. bis 650 n. Chr. sei Teotihuacan die einflussreichste und größte Stadt in Süd- und Nordamerika gewesen. Rund 1.000 Jahre später entdeckten im 14. Jahrhundert die Azteken die aufgegebene Stadt Teotihuacan.

Zu sehen sind auch symbolreiche Wandmalereien. Dazu sagte das Museum: "Die 15 großformatigen Fragmente von Wandgemälden haben ein erstes (und wohl letztes) Mal die Erlaubnis erhalten, ins Ausland zu reisen." Die Schau kann bis 10. Oktober 2010 besichtigt werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Ausstellung, Mexiko, Pyramide, Teotihuacán
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2010 08:29 Uhr von jsbach
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Im Vergleich zu den Pyramiden in Ägypten und denen in Mittel- und Südamerika bestehen schon einige Unterschiede. Aber über die Entstehung und Bau dieser Denkmäler bleiben immer noch einige Rätsel ungelöst. Wir können zwar zum Mond fliegen, aber die Cheops-Pyramide kann mit den jetzt verfügbaren technischen Mitteln, bis heute nicht nachgebaut werden. (Bild zeigt eine Plastik des Herrn der Unterwelt)
Kommentar ansehen
29.06.2010 08:38 Uhr von DrOtt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Das ist toll... werde ich mir demnächst mal geben... sitz ja an der Quelle! ^^
Kommentar ansehen
29.06.2010 09:38 Uhr von hertle
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@jsbach: Aber Mexico liegt auch in MIttelamerika. Nur mal so angemerkt.
Kommentar ansehen
29.06.2010 10:05 Uhr von jsbach
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Getschi, dann gibt mir: irgend eine Quelle wo das steht, egal welche.
Selbst mit modernsten Turmkränen können die nicht die einst rund 150 Meter hohe Pyramide nachbauen. Sie haben es mal mit 15 Meter so wie früher versucht... zusammengestürzt....
Kommentar ansehen
29.06.2010 11:05 Uhr von Klecks13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ jsbach: könnte es sein, dass bei dem 15m-Nachbau lauter Archäologen am Werk waren - aber kein einziger Statiker? ;-)

Die Pyramiden lassen sich sehr wohl nachbauen; mit heutigen Mitteln ist das nicht einmal so schwer. Erleichtert wird das dadurch, dass die großen Pyramiden -entgegen der Weit verbreiteten Meinung- NICHT hohl sind. Gerade mal ~3% des Gesamtvolumens sind Hohlräume (und diese größtenteils schmale Gänge), die restlichen rund 97% des Volumens sind massiver Stein. Und Steine aufeinander schichten dürfte wohl machbar sein ;-)

Unterm Strich ist es sogar schwieriger, eine kleine Pyramide zu bauen als eine so große, da bei einer kleineren die statisch kritischen Hohlräume im Verhältnis mehr Raum einnehmen.

[ nachträglich editiert von Klecks13 ]
Kommentar ansehen
29.06.2010 12:48 Uhr von LLCoolJay
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: ich bin mir sicher, das es heute möglich ist so eine Pyramide nachzubauen.
Es ist nur auch heute noch nicht möglich mit dem Werkzeug das damals verwendet wurde diese Pyramiden nachzubauen.

Mit modernen Maschinen ohne Probleme.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?