29.06.10 09:25 Uhr
 1.660
 

Russischer Spionagering in den USA aufgedeckt

Zehn für Russland arbeitende Spione konnten jetzt durch das FBI ermittelt und verhaftet werden.

Laut Justizministerium wird den Spionen vorgeworfen, Geldwäsche im großen Stil betrieben zu haben und schon langfristig zu agieren.

Teilweise wurden von den Personen bereits in den 90er Jahren Informationen an den russischen Auslandsgeheimdienst weitergegeben.


WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Russland, Festnahme, Spion, Ermittler
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2010 09:25 Uhr von Thommyfreak
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, der kalte Krieg ist noch nicht vorbei. Auch wenn es immer so entspannt aussieht wenn die Präsidenten Smalltalk halten. Information ist alles :)
Kommentar ansehen
29.06.2010 09:54 Uhr von FirstBorg
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
naja: Jedes Land in jedem großen Land mindestens einen Spion. Von daher wär das jetzt nicht sonderlich überraschend wenn es in den USA noch mehr russische Spione gäbe. Aber auch umgekehrt würde es mich nicht überraschen.
Kommentar ansehen
29.06.2010 10:48 Uhr von NewsJunky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Spione sind überall.

Ist ja eigentlich nichts neues das sich die Amis und die Russen nicht sonderlich mögen



[ nachträglich editiert von NewsJunky ]
Kommentar ansehen
29.06.2010 11:43 Uhr von -canibal-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich nur gerade welcher spionagering da zuerst enttarnt wurde...
der russische in den usa oder amerikanische in russland...
so als äquivalente gefälligkeit unter geduldeten partnern...
ihr habt uns die decke weggezogen, dann ziehen wir sie euch auch weg...ne? das ist doch ein gutgemeintes angebot, im gegensatz zu handelssanktionen oder bezahlten terrorkommandos....

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
29.06.2010 12:52 Uhr von a_gentle_user
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist wie mit dem Witz vom CIA Agenten in Russland, er war super trainiert, tanzte kasatschok, trank wodka in massen, sprach fliessend russisch.
Als er fragte wieso seine Tarnung aufgelflogen ist sagte der KGB Agent: "Wir haben keine Dunkelhäutigen Russen!"
Kommentar ansehen
29.06.2010 13:10 Uhr von Python44
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Russen und Amis: alle ihre Agenten bei UNS abziehen würden, wär die Bundeswehr (und diverse Behörden) wahrscheinlich schlagartig handlungsunfähig ^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?