28.06.10 23:00 Uhr
 128
 

Journalisten bei Gipfeltreffen in Toronto im Visier der Sicherheitskräfte

Im Vorfeld der G20- und G8-Konferenzen ist das Gebiet um das Treffen so stark abgeriegelt, wie es bisher noch nie der Fall war. Neue Befugnisse erlauben der Polizei jeden in der Nähe der Sicherheitszone zu verhaften, der eine Identifizierung verweigert.

Neben rund 20.000 uniformierten Beamten maschieren auch 1.000 private Sicherheitskräfte auf. Knapp eine Milliarde Dollar an Steuergeldern sollen laut Schätzungen insgesamt in die Bewachung der Konferenzen fließen. Gegenüber Journalisten kam es vermehrt zu Gewaltanwendungen sowie Festnahmen.

So wurde einem Fotografen mit einem Plastikgeschoss in den Rücken geschossen, einem anderen eine Waffe an die Stirn gehalten und einem dritten drohte man Verhaftung, wenn er die Gegend nicht verlassen würde. Einen Journalisten des "Guardian" hielten Sicherheitskräfte fest und schlugen ihm in den Magen.


WebReporter: BastarDt.
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Toronto, Gipfeltreffen, G8-Gipfel
Quelle: www.prisonplanet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2010 23:00 Uhr von BastarDt.
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Erinnert mich irgendwie an Genua 2001, siehe "Die blutigen Tage von Genua", WDR.

Während der schwarze Block vernachlässigt wird, werden vor allem friedliche Demonstranten und Journalisten ins Visier genommen.
Kommentar ansehen
29.06.2010 17:48 Uhr von certicek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Den schwarzen Block haben sie wohl deshalb vernachlässigt, weil da ihre eigenen Leute drin waren:

http://www.globalresearch.ca/...
Kommentar ansehen
29.06.2010 20:09 Uhr von BastarDt.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Certicek: Danke für den Link :)

Ich bin erschrocken wie wenig Beachtung diese News hier findet.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?