28.06.10 18:56 Uhr
 1.618
 

70-Jähriger stirbt, nachdem er Rechnung für seine eigene Feuerbestattung erhält

Der 70-jährige Inder Frail Than Singh starb an einem Herzinfarkt, als er eine gefälschte Rechnung für seine eigene Feuerbestattung, die angeblich bereits eine Woche her sein sollte, erhielt.

Bevor er der Sache näher auf den Grund gehen konnte, klagte er über Schmerzen in der Brust und wurde umgehend von Verwandten ins Krankenhaus gebracht, wo er wenig später aufgrund eines schwerwiegenden Herzinfarkts verstarb.

Makabererweise fand die Verbrennung seines leblosen Körpers in dem Krematorium statt, das als Absender der Rechnung ausgewiesen war. Die ermittelnden Behörden gehen eher von einem böse ausgegangenen Streich als von einem administrativen Fehler aus.


WebReporter: BongSchlong
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tod, Herzinfarkt, Rechnung, Bestattung
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2010 20:56 Uhr von Jabberwocky667
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
das nennt man arbeitsbeschaffung!
Kommentar ansehen
29.06.2010 08:26 Uhr von TheEagle92
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
ha ha: hat er den preis gesehen :D

ist der so günsitg gewesen das er sich gedacht hat jetz kann ich sterben oder was ??

ich würde nicht sterben wenn der preis hoch ist, dann würde ich erst recht lange leben
Kommentar ansehen
29.06.2010 11:50 Uhr von Aeskulap
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@TheEagle92: Dummer Verzell...

Ich glaube auch dir würde es anders in diesem Alter des Mannes werden, wenn du eine Rechnung für deine eigene Beerdigung erhalten würdest...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?