28.06.10 16:31 Uhr
 6.939
 

"Windows 8" soll noch schneller werden

Ein Microsoft-Fan hat in seinem Blog Informationen veröffentlicht, die Microsoft für das zukünftige Betriebssystem "Windows 8" erstellt hat.

So soll bei "Windows 8" das Hauptaugenmerk auf die Geschwindigkeit gelegt werden. Das System soll dann innerhalb von wenigen Momenten einsatzbereit sein.

Außerdem soll es USB 3.0 und Bluetooth 3.0 unterstützen. Lichtsensoren sollen unter anderem auch erkannt werden - mit diesen könne man dann die Bildschirmhelligkeit regeln. Mithilfe einer Webcam kann "Windows 8" demnach auch Gesichter erkennen und den Login mit dieser Technologie abhandeln.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Geschwindigkeit, Windows 8, Login
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2010 16:32 Uhr von nightfly85
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle Wollen wir mal hoffen, dass Microsoft all diese Ideen auch umsetzt.
Kommentar ansehen
28.06.2010 17:19 Uhr von azru-ino
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Gesicht? Dann muss dieses Gesichtserkennungsprogramm verdammt gut werden. Nicht das da jemand ein foto des besitzers hinhält und sich somit den Zugang verschafft.
Kommentar ansehen
28.06.2010 17:34 Uhr von Floppy77
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
1 Woche unrasiert: und dann kann man nicht mehr einloggen...^^
Kommentar ansehen
28.06.2010 17:55 Uhr von leCauchemar
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Wow Hier noch ein paar unglaubliche News!
Die nächsten Browser-Versionen sollen noch schneller werden.
USB-Speichermedien sollen noch größer werden.
Fernsehbildschirme sollen zukünftig einen noch größeren Durchmesser haben.

Hat irgendjemand hier erwartet, dass Windows 8 langsamer wird?
Kommentar ansehen
28.06.2010 17:55 Uhr von ThomasHambrecht
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Das klingt doch für die Zukunft gut ich hab hier 2 billige Dual-Core-AMDs (Motherboard + CPU + Speicher für 120 Euro) dieser Tage von XP nach 7 umgerüstet (Audio-Schnittplatz). Das Zeug läuft mit 7 flüssiger als unter XP - und das auf den billigen Kisten.
Mein Flaschenhals in der Bearbeitung sind derzeit nur VST-Audioplugins, die nur eine CPU nutzen wollen. Aber auch das wurde von XP nach 7 (bei gleicher Hardware) schneller.
Wenn Microsoft das mit 8 noch verbessern kann, freuts mich.
Kommentar ansehen
28.06.2010 18:39 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.06.2010 19:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@Götterspötter du solltest deinen Geräte sorgsamer installieren. Ich arbeite seit 1985 mit diversen UNIX-Workstations und seit den frühen PCs mit DOS, später Windows in Ingenieurbüros mit CAE. Stabil und ohne Probleme. Zwischen 1990 und 2001 war ich beruflich EDV-Admin. Seit 2001 im Tonstudio. Aber was du über Windows schreibst kenne ich wirklich nur von Leuten die auf ihrem PC jeden Unfug installieren. Wobei sehr oft in Raubkopien Schadprogramme versteckt sind, welche die stabilität gefährden können.
Bei mir laufen die Rechner tagelang durch und werden selbst über Nacht noch mit Batch-Programmen belastet.
Was bitte machst du also - oder mit was für komischen Programmen arbeitest du?
Kommentar ansehen
28.06.2010 20:58 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Das ist ja schön .... ich war aber an deinem Lebenslauf gar nicht interessiert :) .... mein Lebenslauf :):) - ist zwar nicht "Admin-lastig" aber da es für meinen Job gar keine "spezialisierten Admins" gibt müssen wir uns selber helfen.

Ich habe auch nicht gesagt, das Win7 kein "brauchbares System" ist. Ich werde aber erstmal dabei bleiben und warten was uns das erste Servicepack bringt - Wenns danach immer noch so "Benutzerunfreundlich" ist .... fliegt es runter und XP/sp3 kommt wieder drauf !
Bis jetzt die beste Windowsversion !!

Aber mal ehrlich Mann ????
Ein Betriebsystem was für den ENDVERBRAUCHER bestimmt ist und das sich nur mit einen IT-Studium "richtig" einrichten lässt ist SCHROTT !!!!. Wenn Lust auf "basteln" habe installiere ich mir gleich Linux - oder ? Dafür bezahlt man auch keine 200 +++ Euro - HIER erwarte ich ein ausgereiftes Programm und keine "Delta-Version für Tester" - mehr ist Windows 7 im Moment leider nicht !!!
Zu viele Bugs ..... Funktionswüste ..... ungeordnete Systemsteuerung (Horror) ! ...... Fensteraufklick-Irrgarten !

Ich habe auch nicht gesagt, das Win7 bei mir nicht stabil und tagelang ohne Absturz läuft - tut es ..... hat aber XP/sp3 auch getan !!! ...... Auch finde ich nicht das Win7 schneller startet als XP !!! ..... und ob es jetzt bei einigen Usern 2/10 sec. schneller bereit ist - ist mir JACKE .... ich bin nicht beim 100Meterlauf !

Also lass dich nur von der MS-Marketing-Abtielung mit Win7 blenden ......
Meine Meinung ist ----- es werden wohl noch ein paar SP´s brauchen bis es in Punkto "Operator-Arbeits-Qualität" mithalten kann.
Kommentar ansehen
28.06.2010 21:25 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
nochwas Thomas :): Es ist vollkommen unwichtig mit welchen WIN-Programmen ich in einem Betriebsystem arbeite !

Es gibt immer mal wieder das ein oder andere alte Programm, das mit einer neuen Windows-Version nicht funktioniert.
Das ist auch meistens kein MS-Problem sondern liegt meistens an einem Fehler bei den Fremd-Programmierern und wird recht schnell mit einem Update behoben (kenne ich so und nicht anders)
Das solltes du als "Admin" aber auch wissen !

Deshalb ist deine Frage "mit welchen Programmen " ich bei Windows arbeite vollkommen sinnfrei !!!
Ich arbeite mit Microsoft-kompatiblen Programmen und da erwarte ich als Kunde auch das Sie gehen - oder der Fehler schnell behoben wird - oder ich suche mir als Kunde einen anderen Anbieter !!

ABER

Microsoft schaft es ja nicht mal für Windows 7 einen brauchbaren schnelle Datei-Manager zu programmieren und ins System zu integrieren.
UND das ist für mich eines der wichtigsten Tools die ein Betriebsystem mitbringen muss und das es auch sicher und fehlerfrei funktioniert

Und wenn du Admin bis - sollte dir die Katastrophe --> Datei-Explorer seit Vista aufgefallen sein. Ansonsten muss ich davon ausgehen, das du nicht das bist was du hier vorgibts sorry !

Und bitte nicht mit der Ausrede kommen -> dafür gibt es Alternativen !
Nicht die Alternative zum Dateimanager von MS ist Schrott sondern das "Kinderspielzeug" von MS.
Mit den Alternativen arbeite ich eh "zwangsweise", weil Ich mir keine Fehler erlauben kann die der MS-Dateimanager zwangsweise verursacht ... und lahm ist er obentrein auch noch ! - Versuch damit mal ein paar Datein zu Kopieren bis der sich entschieden hat anzufangen ist die Alternative schon 10 mal fertig
Kommentar ansehen
28.06.2010 21:38 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ BastB: man kann auch mit XP bis 2009 nichts kapiert haben und erst seit Windows 7 den Durchblick.

*lach ..... merkst du was ? ist verdammt nochmal eine Frage "Was man von einem Betriebsystem" erwartet und wie Individuell und profesionell man damit arbeiten muss.

Möglich das dich Windows 7 bei deinem Job und Aufgaben unterstütz .... leider behindern mich viele der "revolutionären Neuerrungen" und produzieren Fehler.

Ich werde mich daran gewöhnen - weil XP für die Zukunft ein Auslaufmodel ist, aber es ist "noch nicht" das beste Windows-System.
Kommentar ansehen
28.06.2010 22:28 Uhr von miyoko
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: Du bist nichts weiter als ein Troll, der nur das widergibt was er mal gehört hat, bzw. was in deinem "Bekannten"-Kreis gerade In ist zu sagen.

Du kommst ständig mit Sachen die nicht gehen, die "fehlerhaft" programmiert sind, usw... Nenn mir mal bitte ein paar Sachen. Teile uns das genauer mit. Ich hab ein paar Fragen an dich:
Was stört dich genau an dem Dateimanager? Welche Fehler produziert er denn?
Was ist bei Win7 so schwer zu konfigurieren, dass "sich nur mit einen IT-Studium richtig einrichten lässt"?
Was ist deiner Meinung nach fehlerhaft programmiert? (Was mich dann doch wundert, dass du sowas weißt, da du den Code sicher nicht gesehen hast, bzw. ihn überhaupt analysieren könntest)
Und welche "revolutionären Neuerrungen" produzieren Fehler und behindern dich? Und bei was behindern sie dich?
Kommentar ansehen
28.06.2010 23:02 Uhr von Pumba86
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wär ja auch sinnfrei wenn man ein langsameres betriebssystem entwickekn würde... -.-
Kommentar ansehen
28.06.2010 23:08 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter der Dateimanager von 7 ist zwar sehr spartanisch, aber er funktioniert extrem robust. Merkt sogar vor dem Kopieren wenn der Platz nicht reicht (XP läuft voll). Er dürfte 98 von 100 reichen.
Wenn man als PowerUser oft 1 TB in Netz kopieren oder verschieben möchte, stellt Windows die Shell zur Verfügung, wo du mit xcopy, besser noch robocopy die ausgefeiltesten Feinheiten machen kannst, und sogar Dateien zwischen einem Datum x und y kopieren (oder verschieben) kannst in festgelegten Paketgrössen mit allen Optionen. Robocopy von Win7 verschiebt auch. Dafür schreibt man kleine cmd-Scripts und legt die ab. Ähnlich wie mit der KornShell kannst du auch mit VB-script arbeiten. Linux-User lieben doch normalerweise Shell-Kommandos. Das ist doch fast der Sinn von Linux.
Fazit: Windows gibt dir alles mit - Es liegt an dir, deine Oberfläche als Kinderspielzeug zu gestalten, oder damit hoch-professionell zu arbeiten.
Ich habe auch kein IT-Studium. ich musste mich als techn. Zeichner in die Materie hineinarbeiten, als die Rechner in die Büros kamen.

Und gerade in 7 laufen bei mir uralte Programme aus den Win95-zeiten noch einwandfrei. Selbst das alte VB6 läuft.
Kommentar ansehen
28.06.2010 23:22 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@miyoko: Starte weiter deine Games mit Win7

rufe deine Mails ab und surfe noch ein bischen im Net, aber mische dich bitte nicht in Unterhaltungen ein, die du nichtmal ansatzweise verstehen würdest

Deshalb gibt es auch keine Antworten !!!!
Kommentar ansehen
28.06.2010 23:44 Uhr von Winheld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Windows 8 Infos: Hi,

ich konnte von der Präsentation woher die Infos stammen endlich Bilder bekommen. Diese zeigen sehr deutlich die Ausrichtung von Microsoft in der Zukunft.

Hier gehts zu den Bildern: http://easytopia.de/...
Kommentar ansehen
29.06.2010 00:02 Uhr von natraj
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kinders, laßt euch doch nicht verarschen. Nur weil M$ es geschafft hat, aus einem Performance-Nightmare wie Vista eine Verbesserung rauszuholen (Kunststück), denkt doch bitte nicht, daß neuer=schneller ist.

Mit jeder neuen Version steigen die Hardwareanforderungen, steigt der Ballast, und sinkt die Geschwindigkeit. Win7 ist langsamer als WinXP, WinXP langsamer als Win2000, und Win2000 langsamer als Win95. Wer es nicht glaubt, soll doch einfach mal nachmessen, und keine Marketing-Scheiße nachplappern.

Bestenfalls steigt der Komfort, oder durch ein paar Psychotricks die gefühlte Geschwindigkeit. Wenn etwas auf dem Bildschirm lustig herumtanzt, dann achtet man eben nicht mehr so sehr darauf, wie lange etwas tatsächlich dauert.

Die Regel ist weiterhin "Wer das schnellste Betriebssystem will, der nehme immer das älteste, für das er gerade noch Treiber bekommt".

Mal sehen, ob Win8 mit dieser Regel bricht, bei Win7 habe ich (wie immer) nur große Versprechungen gehört, und dann doch nur Blendwerk gesehen.

Neue Features und neue Optik haben bei M$ schon immer größere Priorität genossen als Code-Optimierung. Kein Wunder, letztere ist schwieriger, und schlechter zu verkaufen, es macht sich für das Marketing einfach besser, wenn man zehn neue Gimmicks präsentieren kann, als etwas, was alle schon kennen, das aber nur schneller ist.
Kommentar ansehen
29.06.2010 00:15 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Das ist richtig - die Kompatibilität ist unter Win7 verbessert worden. Auch die neue Taskleiste ist sehr gut ausgefeilt.

Xcopy & robocopy ??????
Genau das meinte ich nicht - mit Zusatztool für das Dateimanagment und Server-syncronisation sind wir eh seit Win7 gezwungen zu arbeiten, weil das Arbeiten mit dem aktuellen Dateimanager zu umständlich und unübersichtlich ist.
Arbeite als Logistiker muss auf 100te von Dateien und Listen auf Servern weltweit zugreifen können. Im alten Dateimanager war es mit simplen Mittel möglich sich demensprechend zu organisieren, ohne auf zuätzliche Tools zurückzugreifen.
Schneller fehlerfreier und besonders barrierefreier Zugriff auf diese Datein ist für mich wichtig. Fehler bedeuten viel Ärger und heftig Kosten !
Die Biblioteken sind zwar eine nette Idee - aber da man dort nur Links auf Datein verwalten kann - nicht brauchbar für meine Zwecke.
Die Suchfunktion in neuen D-Manager ist ja wohl ein lahmer Witz - oder ?? Und hat man dann "wirklich" mal was gefunden - ist man noch lange nicht am Ziel :) weil es keine Möglichkeit zu wissen wo ? ..... warum die Option "Zu Ordner springen/öffnen" aufgegeben worden ist - bleibt ein MS-Rätsel ;:) Auch sonst ist es eher ein Gimmik zum spielen !

Leider können wir uns auch für die meisten Aktionen auch keine Batches schreiben. Es ist einfach zu komplex, weil jeder Kunde oder Mitarbeiter einen anderen Service wünscht. Es vergeht kaum ein Tag wo sich nicht irgendwas ändert und es ist sinnvoller das meiste "per Hand" zu machen als das einem "Roboter" jedesmal neu beizubringen. Wäre auch Unsinn :)
Nur mal so zum Testen :)
Versuche mal dir ein paar Fenster mit verschiedenen Datenquellen/ordnern auf dem W7-Desktop zu organisieren und zwar so, das du problemlos auf alle Inhalte zureifen kannst. diese ändern und kopieren/verschieben kannst.
Und öffne dir auch mal ein neues Fenster :) dann wird es richtig spannend :)
Es ist nicht möglich Ordner "auf Dauer" individuell unabhängig so zu konfigurieren, das man Sie öffnet und der alte Zustand behalten wird. ---> Der alte konnte das ?

Oder versuche mal eine paar Datei mit "Drag+Drop" zu kopieren/verschieben. War mal eine gute Sache - ist aber fast unmöglich - weil ist der Zielordner voll - gibt es keinen freien Platz mehr wo man es fallen lassen könnte ??
Auch das simple "mit der Maus" markieren ist eine Frickelarbeit.
Das es eine Zippel-Zappel-Orgie auf dem Bildschirm gibt, wenn man mit von Ordner zu Ordner springt ist auch unmöglich ! Kommt man sich vor wie auf "Hoher See" beim jonglieren :)

Ich würde auch gar nicht meckern, wenn ich den wirklich guten Dateimanager aus XP nicht kennen würde.
Aber ?? erwarte ich zuviel, wenn ich als Kunde von MS davon ausgehe, das mir als User diese nicht unwichtigen Optionen erhalten bleiben.

Sehen wir es doch auchmal so !
Die Kosten !
Bis ein operativer Mitarbeiter sich in ... z.B. den neuen Dateimanager auf seinem Desktop eingearbeitet hat, weil er damit arbeiten muss. dauert es immer etwas und diese Kosten sind bei Windows 7 - extrem hoch kalkuliert worden. Weil sich nunmal ALLES geändert hat und bis der Mittarbeiter wieder die alte Routine hat - wird man mit Problemen zu kämpfen haben.
Ich kenne deshalb auch kaum Firmen die umgestiegen sind und nicht auch verärgert darüber sind - das die Arbeit nach dem Umstieg erstmal aufallend unproduktiv wurde !

Das sind halt nunmal meine Erfahrungen mit Windows 7
und die lasse ich mir auch nicht "schön reden" - weil Sie es nicht sind !!!

:D
Kommentar ansehen
29.06.2010 08:07 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Götterspeise: Erstmal hut ab wieviel Energie du darein steckst andere Leute die deine Probleme nciht haben "als Spielkinder" zu diffamieren und so gegensätzliche Meinungen zu unterbinden :)

1. Deine Zippel-Zappel-Orgie kann man ganz simpel abschalten. Nennt sich Aero und lässt sich in den Einstellungen einfach abschalten.

2. Das layout des Explorers gefällt dir nciht?? Kein Problem ändere das Design auf das vom XP und er sieht aus wie der alte.

Drag & Drop geht genauso wie vorher auch. Wo konnte man denn vorher die Dateien ablegen wenn Ordner voll war?

Finde es auch total nervig wenn ich 1 GB an Daten verschieben will und mir vorher gesagt wird, der Speicherplatz reicht nciht aus, anstatt anzufangen zu kopieren udnd bei 97% abzubrechen und dann schauen zu müssen welche Dateien jetztz noch fehlen.

Ein aktueller 4 Kern Rechner kommt mit Windows 7 nicht klar?? Ist überlastet, wenn man 4 Aktionen gleichzeitig ausführt??

Sorry aber entweder viel zu wenig Arbeitsspeicher oder stumpf verkonfiguriert.

Ich bin frier Softwareentwickler, habe "nur" einen aktuellen 2-Kernprozessor mit 4 GB Arbeitsspeicher.

Auf meinem Rechner läuft Windows 7 und ich schaffe es gleichzeitig mein Emailprogramm offen zu haben, zu programmieren und zu compilieren (in Echtzeit) und nebenbei über meine TV-Karte die WM laufen zu lassen (2 großen Monitoren sei dank)
Und das alles flüssig und schnell.

Und du willst mir sagen dein aktueller 4 Kern-Rechner ist mit billigen Windows-Aktionen überfordert??
Kommentar ansehen
29.06.2010 09:31 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Peter der Lustige OK Mr. Schlau Schlau ....

Da du mein System und Konfiguration ja so gut kennst und scheinbar auch genau zu wissen glaubst wie ich arbeite ...

Dann mal los ..... sag mir was ich scheinbar wo falsch mache :) :) aber zack zack ......

Ich warte !
Kommentar ansehen
29.06.2010 09:44 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: Ich glaube wir haben uns falsch verstanden :)

Ich sagte weder dass ich die Konfiguration deines Rechners kenne, noch dass ich wüßte wie du arbeitest.

Ich sagte lediglich dass Windows 7 in der Mehrkern-Version die von dir in den vorangegangenen Posts erwähnte Arbeiten ohne Probleme und sehr schnell ausführt.

Weiterhin führtest du hauptsächlich Einstellungssachen als Kritik auf.

Und nciht immer alles als persönlichen Angriff sehen, macht das disskutieren einfacher ;)

P.S.: Sorry dass ichd ich in meinem ersten Post versehentlich "Götterspeise" genannt hatte. Hab deinen Namen glatt falsch gelesen

[ nachträglich editiert von PeterLustig2009 ]
Kommentar ansehen
29.06.2010 11:03 Uhr von Splinderbob
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin immer noch bei XP und jetzt kommt schon Win 8. Warum ?
Kommentar ansehen
29.06.2010 11:37 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aspartam: Wenn dir das so einleuchtend erscheint und du genau weißt wo die Bremsen sitzen warum lcokerst du diese nicht einfach.

So ein paar zeilen Code dürten ja nciht das Problem sein :)

Mal im Ernst. Du benutzt Linux??

Ein Komponentensiystem wie Linux ist immer schneller als Windows, solange man nur die benutzt die ausgiebig getestet wurden und auch wirklich benötigt werden.

Windows ist aber ein OS was installiert wird und dann fast alles mitbringt (je nach Version)

Der unbedarfte Benutzer hat dann ein etwas langsameres System aber wird wahrscheinlich nie Probleme bekommen.
Der versierte Benutzer schaltet die Funktionen die er ncihtwill ab und hat ein schnelles OS :)
Kommentar ansehen
29.06.2010 11:39 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@splinderbob: Oh hat MS schon wieder vergessen bei dir nachzufragen ob sie schon weiterentwickeln sollen :)

mal im Ernst. Die Welt dreht sich schneller als dass der normale User das OS wechselt. Neue Technik braucht neue Funktionen im OS damit sie ordentlich laufen.

Und bald läuft der Support von XP eh aus, dann wird auch wohl der normale User umsteigen
Kommentar ansehen
29.06.2010 20:32 Uhr von Birjand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist mich eins! Mein PC läuft auch so mit welchem Windows auch immer!

Schneller höher weiter! Citius fortius etc.

Muss das noch immer schneller sein?

Das liegt doch nur noch im Hundertstelbereich.
Kommentar ansehen
29.06.2010 21:14 Uhr von NscDead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schnell war MS-DOS!!!

Alles andere von MS ist nur nett an zuschauen.

Mehr aber auch nicht!!!

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?