28.06.10 11:56 Uhr
 10.185
 

Fußball-WM 2010: FIFA verschweigt die Schiedsrichter-Fehlentscheidungen

Nachdem am gestrigen Sonntag zwei Schiedsrichterurteile in der Öffentlichkeit kritisiert wurden, schaut man wohl genauer bei den Presseberichten der FIFA hin.

Doch in der Berichterstattung ist nichts von einem Fehlurteil der Schiedsrichter zu finden. In dem deutschsprachigen Pressetext wird das nicht gegebene Tor von Lampard unter den Teppich gekehrt, im englischsprachigen Text nur als Angriff erwähnt, der nicht zum Torerfolg führte.

Dass das erste Tor des argentinischen Spielers Tevez gegen die mexikanische Nationalmannschaft eine irreguläres Tor war, blieb seitens der FIFA auch unerwähnt.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schiedsrichter, FIFA, Fußball-WM 2010, Fehlentscheidung
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2010 11:56 Uhr von nightfly85
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
In der Quelle wird gar von "nordkoreanischen Verhältnissen" gesprochen. So weit möchte ich nicht gehen, aber etwas komisch ist das schon.
Kommentar ansehen
28.06.2010 12:04 Uhr von nightfly85
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaube dass die FIFA "ihre" Schiris einfach nicht öffentlich bloss stellen möchte. Sonst könnte man ja sagen, dass die FIFA die Referees nicht gründlich genug prüft.
Kommentar ansehen
28.06.2010 12:10 Uhr von nightfly85
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
..Revidiert sollen sie auch gar nicht werden - aber zumindest sollten sie erwähnt werden.
Kommentar ansehen
28.06.2010 12:11 Uhr von anderschd
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Hätte der Schiri: das Abseitstor nach dem Videobild, auf der großen Leinwand, zurücknehmen können?
Kommentar ansehen
28.06.2010 12:25 Uhr von nightfly85
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ anderschd: Darum wird ja hin und wieder auch gerne mal der Videobeweis gefordert.
Kommentar ansehen
28.06.2010 13:17 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
In dem Moment wo der: Stadiontechniker so "frei" war und die Wiederholung auf der Leinwand gezeigt hat, war klar dass das Tor nciht zurückgenommen wird. Denn sonst wäre der Skandal durchaus größer geworden.

Sow urde eine Tatsachenentscheidung getroffen. Hätte er nach dem unfreiwilligen Videobeiweis sich revidiert, wäre das Gezeter nochv iel größer gewesen.
Kommentar ansehen
28.06.2010 14:06 Uhr von dr.b
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann meinetwegen viel über das Thema Videobeweis, extra Torwächter oder sonstiges für die Zukunft diskutieren.Aber es macht keinen Sinn die Schiris jetzt dafür bloß zustellen, daß es beides nicht gibt. Der sieht die Dinge so wie er sie sieht und entscheidet....meistens richtig, manchmal falsch. Das war so , ist so und wird wohl auch noch eine Weil so bleiben.
Kommentar ansehen
28.06.2010 14:11 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
was der fussball braucht: sind 4 linienrichter, chip im ball, videobeweis, und exakte messung der zeit (wie beim handball)
Kommentar ansehen
28.06.2010 14:14 Uhr von wally611
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Die FIFA: und auch die UEFA sind halt ein selbstgefälliger arroganter Haufen!
Nach Gutsherrenart werden Strafen, Sperren usw. vergeben.
Falsche Werbung auf der Kleidung der Zuschauer? Ab in den
Knast!
Falsches Cola im Kühlschrank der Kneipe in Stadionnähe?
Zusperren!
Diese Verbände nutzen ihr Monopol bis zur Schmerzgrenze
aus!
Kommentar ansehen
28.06.2010 14:14 Uhr von CiHO
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Videobeweis: Wir machen uns immer über die Amis lustig wegen ihren Sportarten, aber wenigstens haben die erkannt, dass man mit der Zeit gehen muss und Videobeweis etc. eingeführt. Langsam muss sich Herr Blaetter auch mal besinnen und ENDLICH mal Technik einsetzen!

Das kann nicht sein, dass das ganze Stadion irgendetwas sieht, was 4 Schiedsrichter nicht tun und es nicht mal revidieren können. Was ein dämlicher Müll.

Beim Deutschlandspiel gestern war es nicht so schlimm weil die Engländer eh verloren hätten, aber das erste Tor bei Argentinien - Mexiko hat die Mexikaner total aus dem Spiel genommen. Sowas darf nicht mehr vorkommen.

[ nachträglich editiert von CiHO ]
Kommentar ansehen
28.06.2010 14:23 Uhr von TheSpecialist
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@ Alice_undergrounD: " sind 4 linienrichter, chip im ball, videobeweis, und exakte messung der zeit (wie beim handball)"
wie Günther Netzer schon treffend gesagt hat , geht durch "perfektes" Spiel die Spannung verloren. Und so komisch es auch klingt , Fußball lebt auch von seinen Fehlern , denn nur wo Spielraum ist , kann auch Spannung entstehen- und nicht in einem perfekt abgekartertem Spiel.
Kommentar ansehen
28.06.2010 14:26 Uhr von zeitgeist
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Chip&Co geht zu weit: den Torrichter find ich schon ausreichend (immer noch menschlich)
alternativ würd ich Videobeweis am American Football anlehnen: Trainer haben eine sehr begrenzte Zahl an Einsprüchen (1-2), wenn sie recht bekommen: behalten, wenn nicht: einer weniger.
Kommentar ansehen
28.06.2010 14:28 Uhr von mr.sky
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@CiHO: Auch das 2:2 zur Halbzeit wäre was vollkommen anderes gewesen (psychologish gesehen).
Hätte es 2:2 zur Halbzeit gestanden hätten wir gestern ein anderes England und anderes Spiel gesehen. Deutschland war nicht überragend!!. Deutschland hat einfach nur auf Konterchancen gewartet, weil England nunmal unter zugzwang stand wegen Rückstand. Hätte es 2:2 gestanden würde England anderes vorgehen und sich hinten nicht so Lücken erlaubt.
Die beiden Tore von Müller bzw. wie sie entstanden sind waren nix großartiges sonden entstanden aus Kontermöglichkeiten.
Kommentar ansehen
28.06.2010 14:38 Uhr von mr.sky
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@TheSpecialist: Was für ein Blödsinn !!!!
durch "perfektes" Spiel geht die Spannung verloren???
SO ein quatsch!!.

Schau dir mal andere Sportarten an. z.B Die Handball WM.
Da zitterten auch genügend Leute am Fernsehr und in den Kneipen mit, als Deutschland Weltmeister wurde.
Und Handball ist ein "perfektes" spiel.

Schau mal in die USA. Baskteball, Baseball, NHL Football...alles "perfekte" spiele und spannung ohne Ende.
Bsp. Der Wurf von Michael Jordan (Bulls NBA) im Endspiel zur Meisterschaft. Die Uhr war abgelaufen, der Ball aber die Hand verlassen und ladete im Korb..Punkt zählte und die Bulls gewannen (glaube es war 1996).

Fußball ist wegen seiner (in Europa) populären Lage schon längst im Zuzwang hier mal ein "perfektes" Spiel zu liefern.
Zu viele Leute verlieren nämlich die Lust am Fußball, wenn solche Entscheidungen von den Schiedsrichtern weiterhin getroffen UND SPÄTER NICHT MEHR ZURÜCKGENOMMEN WERDE. Das ein Schiedsrichter mal "falsch" liegt ist in Fußball normal. Das Feld ist relativ groß und er ist nur mit 2 weiteren Assistenten vor Ort. ABER: Der Schiri MUSS und SOLL seine getroffene Entscheidung wenigstens innerhalb der ersten 2-3 Min. wieder revidieren können. DAS MACHEN SIE AUCH MANCHMAL und zwar wenn es um gelbe Karten geht. Manchmal lässt der Schiri Vorteil laufen und pfeift erst 1-2 min später ein Foul und vergibt Karten.!!!
Kommentar ansehen
28.06.2010 14:53 Uhr von K-rad
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dafür noch 50.000 Dollar kassieren Wenn man bedenkt das diese Schiris dann noch für diese WM je 50.000 Dollar bekommen , dann ist das wirklich traurig. Zumindest bei den Schiris die so offensichtliche/eindeutige Dinge übersehen.
Kommentar ansehen
28.06.2010 14:53 Uhr von saber_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@dr.b: "Aber es macht keinen Sinn die Schiris jetzt dafür bloß zustellen, daß es beides nicht gibt. Der sieht die Dinge so wie er sie sieht und entscheidet....meistens richtig, manchmal falsch. Das war so , ist so und wird wohl auch noch eine Weil so bleiben. "

auf dem platz stehen 4 offizielle der fifa/uefa... in der europaleague warens sogar 6!!!!!!!

und wenn es jeder depp im stadion sieht - warum grade die 4 entscheidenden leute nicht??

wenn ich im stadion aus 100 meter luftlinie seh das da grade einer elferwuerdig gefoult wurde...und das 4 meter vorm schiedsrichter der an der torauslinie steht.... dann frag ich mich was der da zu suchen hat wenn er nichtmal hinschaut wenn genau vor seiner nase was passiert?

fussball braucht keinen chip im ball...auch keinen videobeweis... fussball braucht einfach nur keine spasten an seiner spitze.... platini und blatter sind zwei bastarde die ihresgleichen suchen...immer alles auf die anderen schieben...

fussball lebt von solchen entscheidungen...deswegen lieben wir es! aber solche entscheidungen duerfen nicht unantastbar sein?!

kann ja net sein das chelsea aus der championsleague fliegt weil der schiri scheisse pfeifft.... oder das englands tor aberkannt wird... oder das tor der amis... oder dass das tor von argentinien anerkannt wird... und das alles ohne das sich jemand hinstellt und sagt: der schiri hat sehr schwach gepfiffen!...

die typen nehmen die schiedsrichter viel zu sehr in schutz...

was passiert ist ist passiert... aber es waer schonmal ganz anders wenn sich der schiri hinstellt und sagt das er eben das alles nochmal angeschaut hat und einsieht das er kacke gebaut hat.... oder eben begruendet warum er so pfiff - KEIN PROBLEM!! er ist ja auch nur ein mensch


genauso wie der schiri bei den amis.... die ganze welt fragt sich warum genau das tor nicht gegeben wurde... aber kein statement seitens fifa und schon garnicht vom schiri... da die fifa sowas ja nicht will....
Kommentar ansehen
28.06.2010 15:00 Uhr von K-rad
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@CiHO: Ich sehe das anders. Wenn das 2:2 gegeben worden wäre , dann hätte sich das Spiel garantiert anders entwickelt.
Wenn eine Mannschaft innerhalb von zwei Minuten 2 Tore kassiert wie es gestern eigentlich der Fall gewesen wäre , dann sind die erstmal unter Schock und werden garantiert einen anderen Fussball spielen. Und der Gegner ist "On Fire" und zu höchstleistungen fähig.
Kommentar ansehen
28.06.2010 15:20 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ K-rad: das will irgendwie keiner wahr haben... alle sahen eine derbe deutsche dominanz....

anscheinend war ich aber nicht der einzige objektive zuschauer....

der ausgleich haette alles wieder von vorne losgehen lassen... nur eben unter anderen voraussetzungen...denn wie du schon sagst...deutschland haette es stark gedaempft...und die englaender haetten eine riesige erleichterung verspuert...

also waern die deutschen mit einem hoeheren druck in die zweite haelfte gegangen als die englaender....

so mussten die englaender aber druck machen... und es war aus dem all sichtbar das sie dabei an den kontern scheitern werden... weil die deutschen haben sich mehr oder weniger in den bunker zurueckgezogen ....

und die tore die sie bekommen haben waren weitab von gut und boese... sowas passiert dir nur wennde keinen klaren kopf hast... beim 3. tor muss das taktische foul gemacht werden...und beim 4. war schon garkeiner mehr hinten mit dabei...

somit hat deutschland die englaender klassisch ausgekontert... thats football;)
Kommentar ansehen
28.06.2010 15:53 Uhr von erdengott
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Spielerfehler werden auch nicht alle aufgelistet: Wenn man sich die Spiele so anschaut, bemerkt man schnell, dass den Schiedrichtergespannen wesentlich weniger Fehler unterlaufen als den Spielern.
Es ist gut dass die FIFA da ruhig bleibt, der Trend am Schiri statt an den Spielern rumzunölen ist falsch und nimmt jetzt schon zu viel Zeit in der Berichterstattung ein.
Kommentar ansehen
28.06.2010 16:42 Uhr von nightfly85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem habe ich das Gefühl, dass die Schiris bei dieser WM nicht so super sind. Die hatte ich bei der WM 2006 besser in Erinnerung.
Kommentar ansehen
28.06.2010 17:53 Uhr von saber_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@erdengott: 22 spieler sind auf dem feld um jeweils die FEHLER der anderen auszunutzen und zu ihrem vorteil zu nutzen... der schiedsrichter ist jedoch auf dem platz um FEHLERLOS wie moeglich zu sein....

das is eben der unterschied...
Kommentar ansehen
28.06.2010 20:33 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schiedrichter sind auch nur Menschen.

Nobody is perfect.
Kommentar ansehen
28.06.2010 20:52 Uhr von swam7
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und zum Schluss gewinnen immer die Deutschen
Kommentar ansehen
29.06.2010 08:20 Uhr von TheEagle92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmh Ich denke mal das kann man aber ruhig mal sagen oder preis geben was die beiden Schiris gesagt haben oder sind wir jetzt in der AREA51 wo nichts gesagt werden darf und alles Geheim bleiben muss ??

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?