28.06.10 08:43 Uhr
 410
 

Apples Datensammelwut: GPS-Bewegungsdaten im Fokus des Justizministeriums

In einem Interview mit einem großen Deutschen Polit-Magazin kritisiert Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger Apples neue Datenschutzrichtlinie dahingehend, Persönlichkeits- und Bewegungsprofile mittels GPS-Daten von iPhone und iPad Nutzern Sammeln und Auswerten zu dürfen.

Von der von Apple-CEO Steve Jobs stets hervorgehobenen Transparenz im Umgang mit den Nutzerdaten sei nicht viel zu erkennen, so die Justizministerin, und fordert nun die Offenlegung der gesammelten Daten, sowie eine bessere Aufklärung des Kunden.

Die Unbestimmtheit der Bestimmungen in der Datenschutzrichtlinie könne als Verstoß gegen das deutsche Datenschutzgesetz interpretiert werden.


WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Apple, GPS, Justizministerium, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Quelle: www.macnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2010 08:43 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherlich ist es jedem Nutzer selbst überlassen, gewissen Applikationen den Zugang zum GPS zu verweigern oder auch nicht. fakt ist aber, dass diese Programme von vornherein so eingestellt sind, dass der Nutzer überhaupt nicht mitbekommt, dass Daten seines iPhones erfasst und "nach Hause" gesendet werden. Eine vorherige Zustimmung des Kunden oder vorherige Aufklärung sehe ich als selbstverständlich an.

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
28.06.2010 10:59 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Dann hat also jedes Iphone und jedes Ipad die GPS Hardware integriert? Ich frage nur, weil man in der Werbung da nicht unbedingt mit der Nase drauf gestoßen wird, wobei sonst alle möglichen Eigenschaften hervorgehoben werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?