28.06.10 07:50 Uhr
 1.569
 

Tirol: Vermisster Bergsteiger erfror im Sitzen

Am 22. Dezember brach der 40 Jahre alte Bergsteiger zu einer Schneeschuhwanderung auf. Jedoch kam er nicht zurück. Nun wurde seine Leiche sitzend gefunden.

Sein Ziel war das in 2400 Meter liegende "Muttenjoch". Während der Wanderung des Extremsportlers gab es ein dichtes Schneetreiben. Hierbei hatte er wohl die Orientierung verloren. 100 Meter unter dem Joch fand nun ein Wanderer die Leiche. Vermutlich ist er im Sitzen erfroren.

"Wir haben seitdem 13-mal nach dem Vermissten gesucht - zehn Versuche der Bergrettung und drei der Alpinpolizei blieben jedoch erfolglos", so ein Sprecher der Polizei. Nun soll eine Obduktion die genaueren Umstände seines Unfalls aufklären.


WebReporter: dp_sz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Schnee, Tirol, vermisst, Bergsteiger
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2010 08:45 Uhr von Deejah
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
shit happens
Kommentar ansehen
28.06.2010 09:17 Uhr von Essig_Gurke
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ThielHater: Es ist möglich, dass seine Leiche bzw. falls er zu diesem Zeitpunkt noch lebte sein Körper von einer Schnewehe verdeckt und dann wieder freigeweht worden sein
Kommentar ansehen
28.06.2010 10:30 Uhr von eScapLaY
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
100m vom Ziel entfernt erfroren? Zum Glück weiß er nicht wie nah er dran war.
Kommentar ansehen
28.06.2010 15:29 Uhr von Zisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thielhater: naja.. bei einer lawine weiss man wenigstens wo diese runtergekommen ist. Eventuell war nicht bekannt welchen Weg der Mann gegangen ist, und einen ganzen Berg mit den Stöckchen abzusuchen könnte dauern ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?