27.06.10 20:03 Uhr
 1.253
 

New York: General Custers letzte Fahne wird bei Sotheby´s versteigert

Nach eigenen Angaben wird das Auktionshaus Sotheby´s im kommenden Herbst die letzte Fahne des berühmten Generals George Custer versteigern. Der erwartete Verkaufspreis, der in New York stattfindenden Auktion soll zwischen zwei und fünf Millionen Dollar (1,6 beziehungsweise vier Millionen Euro) liegen.

Die Flagge stammt aus der legendären Schlacht am Little Bighorn, in der am 25. Juni 1876 fast 300 Soldaten von General Custer - genau wie er selbst - ihr Leben verloren. Das nun stark beschädigte Symbol wurde aus Seide gefertigt und drei Tage nach der Schlacht unter einem der Leichname gefunden.

Obwohl die Schlacht lange Zeit als Zeichen für Mut und Tapferkeit galt, stellte sich im Nachhinein doch heraus, dass General Custer überheblich handelte, als er gegen die indianische Übermacht unter Häuptling Sitting Bull anritt. Ungeachtet dessen hat die Flagge natürlich einen großen historischen Wert.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Versteigerung, General, Schlacht, Fahne, Sotheby´s, George Custer
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2010 20:03 Uhr von alphanova
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist auch wieder ein Gegenstand der in die Kategorie "Geschichte zum Anfassen" fällt (wobei das nicht wörtlich zu nehmen ist ;))
Von der Schlacht am Little Bighorn und der vernichtenden Niederlage General Custers hat jeder schon etwas gehört oder im TV gesehen.
Kommentar ansehen
28.06.2010 02:21 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre sie weiss Würde der "Boy General", der im übrigen nur ein Brevet-General war (vom Sold und der Befehlsgewalt her war er Colonel), heute ziemlich sicher als ehemaliger Präsident bekannt sein. Ein wilder Hund war er auf jeden Fall...
Kommentar ansehen
28.06.2010 20:13 Uhr von Vitus121
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wow: Auf der Flage ist am unteren Teil noch Blut zu erkännen .

Naja das kommt vom Überstürtzten handeln.
Aber trotzdem hab ich mitleid
Kommentar ansehen
30.06.2010 14:48 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle: Zitat: ...stummer Zeuge für das Hinschlachten einer Gemeinschaft ritterlicher Männer Zitat Ende.

Ich glaub ich muß kotzen! Wer hat den die Indianer aus deren Land vertrieben. Kinder, alte Menschen und Frauen gnadenlos dahingeschlachtet. In Reservate geschickt um zu verhungern. Und die reden von ritterlich? Lächerlich und eine Beleidigung an alle Ureinwohner Amerikas!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?