27.06.10 14:26 Uhr
 11.084
 

Rumänien: Nach Abzocke von AC/DC an der Grenze - Beamte gefeuert (Update)

Während einer Tournee in Osteuropa wurde der Rockgruppe AC/DC eine Strafe wegen nicht bezahlter Autobahngebühren aufgebrummt (ShortNews berichtete). Jedoch existiert so eine Gebühr überhaupt nicht.

Die Grenzkontrolleure stoppten die 50 Wagen zählende Kolonne im Mai an der Grenze Ungarn/Rumänien. Es handelte sich um eine Gesamtsumme von 2.500 Euro.

Verwunderlich an der Sache war, dass sie, nachdem sie die Strafe zahlten, keine Quittung erhielten. Nach einem Beschwerdebrief von AC/DC flog der Schwindel auf. Die örtlichen Behörden untersuchten den Fall und vier verwickelte Beamte wurden aufgrund des Betruges gefeuert.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Rumänien, AC/DC, Rockgruppe
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2010 14:29 Uhr von Laz61
 
+75 | -2
 
ANZEIGEN
LOL: Das ist Alltag dort und sowas ist in der EU. Mit Bulgarien schaut es nicht besser aus.
Kommentar ansehen
27.06.2010 14:48 Uhr von Alice_undergrounD
 
+52 | -5
 
ANZEIGEN
war wahrscheinlich: auf dem highway to hell :D
Kommentar ansehen
27.06.2010 15:18 Uhr von maretz
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
whow: ein beamter in rumänien der sich nen bisserl Geld in die eigene Tasche steckt.... davon gibts nur nen paar... so 90% (und das ist NICHT auf die Polizei beschränkt!)

wundert mich das die gefeuert wurden - und nicht 50 euro bezahlt haben damit alles wieder im grünen bereich is...
Kommentar ansehen
27.06.2010 15:30 Uhr von strausbertigen
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Willkommen: in Europa bzw. in der EU wo wirklich nichts zu marode ist, Übrigens...in Rumänien selbst, gibt es KEINE Autobahn!!! Das ist kein Witz...
Kommentar ansehen
27.06.2010 15:34 Uhr von darkdaddy09
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Für kaputte Straßen Geld zahlen? Das ist wohl ein Witz. Jeder Rumäne erzählt mir, dass die Beamten dort Schmiergelder ohne Ende verlangen.

Wie hat dieses Land es geschafft, in die EU zu kommen?

Die haben dort null Standards. Achja, die EU wollte natürlich damit mehr Kohle machen, indem es den Rumänen und Bulgaren leichter gemacht wurde, alte Autos dort überteuert zu verkaufen...
Kommentar ansehen
27.06.2010 16:31 Uhr von DoJo85
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
frechheit: und sowas passiert in der eu. danke!

auch noch von einer band wie ac/dc der idiot
Kommentar ansehen
27.06.2010 16:40 Uhr von maretz
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@strausbertigen: falsch - in rumänien gibt es ne autobahn. von bukarest nach constanza läuft ne autobahn und ich glaub auch noch 100 km in die andere richtung... aber zumindest von buk nach con bin ich schon auf der AB gefahren...

Wobei: Autobahn da relativ ist... Radfahrer können da durchaus auch mal drauf sein oder jemand der seine Ziegen/Schafe da rübertreibt... Auch Pferdegespanne (obwohl extra per Schild verboten) können da mal drauf sein...

Aber es is ne Autobahn ... zumindest von den Schildern her :)
Kommentar ansehen
27.06.2010 17:18 Uhr von Plata
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
2500 Euro ? die hätten dem Grenzer einfach nur nen 10er zustecken sollen und alles wäre gut gewesen ^^
Kommentar ansehen
27.06.2010 17:39 Uhr von British_Pest
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Fette Beute: 2500 Euro / 4 = Genug Geld um eine durchschnitlliche bulgarische Famile mit 12 Kindern 1 Jar lang zu ernähren
Kommentar ansehen
27.06.2010 18:19 Uhr von snfreund
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
hackt: doch nicht auf den armen autobahnpolizisten rum, die wahren verbrecher sitzen in den glaspalästen der eu ....
Kommentar ansehen
28.06.2010 08:01 Uhr von Lombird
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was mich persönlich stört - ist, dass man sich über solche Sachen, die im Ausland passieren geradezu übertrieben ärgert.

Ist es in Deutschland anders/besser? Nö.

Hier werden doch ständig Dumme gesucht und leider auch gefunden und abgezockt. Jede Minute, jede Stunde, jeden Tag.

"...und sowas ist in der EU.", schrieb Jemand.

Stimmt, dort haben sie noch Eier in der Hose und machen es erschreckend unüberlegt direkt - hier bekommst du das Messer erst in den Rücken wenn du dich umgedreht hast. Mit Niveau sozusagen!

Weit her geholt - ja, aber was ich genau meine, spiegelt dieser Spruch wieder:

Personalführung ist die Fähigkeit seine Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass die entstehende Reibungshitze als Nestwärme empfunden wird.

Die Begriffe "Personalführung" und "Mitarbeiter" sind hierbei variabel zu verstehen/ersetzen.
Kommentar ansehen
28.06.2010 12:44 Uhr von floutsch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache meinungsstark: 1. In Rumänien gibt es zwei Autobahnen. Ob man dort dann eine Gebühr zu zahlen hat - keine Ahnung.
2. Hab dort kurzzeitig gelebt und gearbeitet: Kein einziges Mal Schmiergeld bezahlt; einmal hab ich sogar ´nen Polizisten um die Straßenmaut geprellt (dachte, der will mich abzocken, dabei gibt´s die wirklich).
Kommentar ansehen
28.06.2010 12:44 Uhr von jueharo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man das Ganze unter dem Aspekt einer künftigen "Weltregierung" sieht (man stutiere die Bilderberger Konferenzen!), versteht man schon, weshalb solche Staaten in der EU aufgenommen werden. Die EU ist ja, genau wie der EURO, bereits 1964 bei den Bilderbergern diskutiert worden. Ebenso wurde die Krise, die seit 2007 anhält, schon Jahre vorher dort beschlossen. Und zwar exakt am 14.09.1994! Die Begründung: "Haben wir eine richtig große Krise, werden die Nationen die neue Weltordnung akzeptieren." Dies wurde von den "Trilateralen", die ja von den Bilderbergern gegründet wurde, (Rockefeller) vorgeschlagen.
Wenn man sich tiefer mit der Politik befasst, und sich nicht nur auf die Medien verlässt, die ohnehin nicht die Wahrheit verbreiten, stößt man auf höchst interessaante Zusammenhänge. Und erst dann versteht man die wirkliche Politk. Die wird nämlich nicht von Merkel und Co. gemacht. Die führen sie nur aus.
Kommentar ansehen
28.06.2010 14:49 Uhr von Radler1960
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@jueharo: "... das Ganze unter dem Aspekt einer künftigen "Weltregierung" sieht (man stutiere die Bilderberger Konferenzen!), versteht man schon, weshalb solche Staaten in der EU aufgenommen werden. Die EU ist ja, genau wie der EURO, bereits 1964 bei den Bilderbergern diskutiert worden. Ebenso wurde die Krise, die seit 2007 anhält, schon Jahre vorher dort beschlossen. Und zwar exakt am 14.09.1994! Die Begründung: "Haben wir eine richtig große Krise, werden die Nationen die neue Weltordnung akzeptieren." Dies wurde von den "Trilateralen", die ja von den Bilderbergern gegründet wurde, (Rockefeller) vorgeschlagen."
Ich nehme doch an, das du Beweise für deine Behauptungen hast.....oder?
Kommentar ansehen
28.06.2010 17:00 Uhr von jueharo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Radler1960: Im Frühjahr 1973 wurde beschlossen, die "Trilaterale Kommission" zu formen, nämlich von den "Bilderbergern".
Die Bilderberger Konferenz selbst, wurde bereits 1954 ins Leben gerufen. An dieser geheimen Bilderberger Konferenz nahmen bis heute unter anderem: Josef Ackermann, Joschka Fischer, Guido Westerwelle, Wolfgang Schäuble, Otto Schily. Kurt Georg Kiesinger, Willy Brand, Helmut Schmidt, Helmut Kohl und Angela Merkel teil.
Es würde den Ramen sprengen, wenn ich in die Tiefe gehen würde.
Ich kann aber folgendes Buch empfehlen: "Drahtzieher der Macht - Die Bilderberger-Verschwörung der Spitzen von Wirtschaft, Politik und Medien". Herausgegeben vom Knaur-Verlag unter der ISBN: 978-3-426-78206-4, geschrieben von Gerhard Wisnewski.
Das ist nicht einfach ein Märchenbuch, sondern von diesem Schriftsteller und Korrespondent recherchiert.
Ich hoffe, das reicht dann als Beweis. zudem kann man auch mal Google bemühen. Da findest du auch einiges.

[ nachträglich editiert von jueharo ]
Kommentar ansehen
28.06.2010 17:44 Uhr von Eckhaat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Joschka Fischer hat da teilgenommen? hahaha, der ist 1948 geboren, hat dann also im zarten Alter von 6 Jahren schon an Verschwörungen teilgenommen? Respekt - Teufelskerl.
Das Großindustrie und Politik Bündnisse eingehen, ist doch ein alter Hut. Mittlerweile wird das doch dank Globalisierung auch offen betrieben. Wozu dann noch irgendwelche Verschwörungskonferenzen? Gut, in den Fünfzigern hat man das vielleicht mal noch ein wenig unter dem Mantel der Verschwiegenheit betrieben, aber heute ist doch sowas gar nicht mehr nötig.
Kommentar ansehen
28.06.2010 19:08 Uhr von jueharo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Eckhaat: Da haste wohl was falsch verstanden. Ich habe geschrieben, dass es die Bilderberger seit 1954 gibt, und nicht, dass Fischer 1954 teilgenommen hat. Ich habe geschrieben: ".... bis heute haben unter anderem: ...... teil. Also, bitte richtig lesen, wenn Du schon Spitzen austeilen willst.
Und wenn das alles so offensichtlich für dich ist, dann weißt Du sicherlich auch, was zum Beispiel bei den Bilderbergern in den letzten Jahren besprochen und beschlossen wurde. Du Schlaumeier.
Dann weißt Du sicherlich auch, was das Ergebnis der Teilname der Merkel und des Schröder gewesen ist. Stimmts?
Na ja, Du scheinst Dich ja auszukennen. Wir brauchen mehr von Deiner Sorte.
Und offen ist nur das, was offen sein darf. Die Bilderberger dürfen ja nicht offen einer konspirativen Versammlung angehören.
Wie wäre es, wenn Du Dich erst mal umfassend kundig machst und dann die Diskussion von neuem beginnst.
Ich bin auch bereit, Dir weitere seriöse Quellen zu benennen. Und wenn Du die durchgeackert hast, können wir weiter reden, bzw. schreiben.

[ nachträglich editiert von jueharo ]
Kommentar ansehen
28.06.2010 21:48 Uhr von READiculous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer gut schmiert darkdaddy09 schrieb:
>> Das ist wohl ein Witz. Jeder Rumäne erzählt mir, dass die Beamten dort Schmiergelder ohne Ende verlangen.

Wie hat dieses Land es geschafft, in die EU zu kommen? <<


Na wie wohl? Die werden gut geschmiert haben...
Kommentar ansehen
29.06.2010 07:45 Uhr von Radler1960
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jueharo: Also mir kommt das Ganze wie eine stinknormale Verschwörungstheorie vor, und da du gerade Gerhard Wisnewski als Beleg nennst wundert festigt das meine Ansicht...
Der sieht doch hinter allem nur Verschwörung und macht damit sein Geld.
Als Beleg für so ungeheuerliche Aussagen müsstest du schon andere Quellen haben, die Behauptungen eines G.W. reichen nicht
Kommentar ansehen
29.06.2010 17:26 Uhr von Eckhaat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das denke ich auch. Es wird heutzutage hinter alles und jedem gleich eine Verschwörung gewittert. Ob das da nun die Illuminaten, die Freimaurer, die Großindustrie oder sonstwer ist.
Wenn man jede Verschwörungstheorie mal richtig beleuchten wöllte, hätte man wohl bis ans Ende seiner Tage zu tun.
Den Menschen zieht nun mal das Geheimnisvolle /Unerklärbare an. Das dabei eine Menge unreflektierter Tinnef dabei ist, wird oft und gerne vergessen.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?