27.06.10 11:20 Uhr
 1.273
 

Toronto: Schwere Krawalle beim G20-Gipfel

Dass es beim G20-Gipfel der wichtigsten Industrieländer in Toronto zu Demonstrationen kommen würde, war zu erwarten. Das tatsächliche Ausmaß der Randale und Krawalle schockierte jedoch Polizei und Bürger.

Zunächst gab es eine friedliche Demonstration. Von dieser Demo entfernten sich jedoch etwa 100 Personen, welche mit Steinen auf Geschäfte, Polizeiautos und Polizisten schossen. Außerdem legten sie Feuer in mehreren Streifenwagen. Insgesamt nahm die Polizei 130 Randalierer fest.

In Toronto waren insgesamt 19.000 Sicherheitskräfte unterwegs, die Kosten für den gesamten Sicherheitseinsatz betragen umgerechnet 729 Millionen Euro. Nachdem die Randale vom Nachmittag schon fast vorbei waren, kam es am Abend erneut zu Zwischenfällen.


WebReporter: andi15am20
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Demonstration, Randale, Krawall, Toronto, G20-Gipfel
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2010 11:20 Uhr von andi15am20
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Ich persönlich finde es schon richtig dass Menschen gegen etwas demonstrieren, nur wenn Gewalt gegen unschuldige angewendet wird, hört sich der Spaß auf!
Kommentar ansehen
27.06.2010 11:28 Uhr von usambara
 
+25 | -9
 
ANZEIGEN
Erwartungsgemäß wurde die Finanztransaktionssteuer nicht eingeführt.
Die Demonstranten lassen die Banken nun auf ihre Art zahlen-
und werfen deren Scheiben ein.
Kommentar ansehen
27.06.2010 12:07 Uhr von alles.Gelogen
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Vorsicht: Als der Natogipfel in Baden-Baden war, wurden auch nur gezielt solche Bilder gezeigt. Natürlich gibt es Idioten, aber diese werden mit absicht hervorgehoben.

95% der Menschen haben gegen die Nato demonstriert. Diese Menschen waren dort, um gegen Natovertragsinhalte zu demonstrieren. Unter anderem steht da drin, dass wenn ein Land die Rohstofflieferungen kappt, die Nato es besetzen muss/darf/soll. Und das ist nur ein unmenschlicher Punkt. Die Nato ist eine Wirtschaftsarmee geworden.

Zu den Anwesenden zählten sehr viele gebildete Menschen. Unter anderem habe ich mich dort mit Profs., Doktoren und vielen anderen Unterhalten. Hätte man die gefragt, warum die heute auflaufen, hätten diese auf die Absätze der Verträge hingewiesen, die unmenschlich sind.

Und was kam im TV? Kamera Teams sind zu den wenigen Idioten, und haben diese ständig interviewt. Es waren nur Bilder von Gewalt zu sehen. Kein einziger Sender hat gezeigt, warum so viele Menschen auf die Straße gingen. Wir wurden so hingestellt, als ob wir dumme, gewaltbereite Linke wären.

Das ist hier auch nicht anderst. Man zeigt die Gewalt, und der Grund der Proteste wird verschwiegen bzw. Menschen die dort nur ihr Verfassungsrecht wahrnehmen, werden gar nicht gezeigt! Im TV wird das Bild erzeugt, Demonstranten böse, G20 gut.

[ nachträglich editiert von alles.Gelogen ]
Kommentar ansehen
27.06.2010 12:09 Uhr von Semper_FiOO9
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
wie: bitte, kann man mit Steinen schießen?? ;-)
Kommentar ansehen
27.06.2010 12:14 Uhr von Perisecor
 
+7 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.06.2010 12:37 Uhr von el_padrino
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@perisecor: selten so gelacht...pc bauteile kommen aus nato staaten!
Kommentar ansehen
27.06.2010 12:37 Uhr von strom23
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
und wenn du noch so hart arbeitest @Perisecor

Neid ist nicht seltsam!
Seltsam ist nur wie der Besitz von Dritten erworben wurde!
Kommentar ansehen
27.06.2010 14:10 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ el_padrino: "selten so gelacht...pc bauteile kommen aus nato staaten! "

Na dann lach mal weiter. Die Entwicklung findet in den USA, Kanada oder Deutschland statt, direkte NATO Mitglieder. Andere Firmen entwickeln in Taiwan, Japan oder Israel, welche ebenfalls durch die NATO bzw. NATO-Staaten beschützt werden.
Kommentar ansehen
27.06.2010 15:09 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Festnehmen und dann erstmal nen paar Jährchen Steineklopfen. Vielleicht überlegen sich die nächsten Randalierer es dann.


@Perisecor
Das mit den Banken in den Polizeifahrzeugen, köstlich ;)
Kommentar ansehen
27.06.2010 15:43 Uhr von certicek
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
erstaunlicher Weise: findet man in der deutschen Presse nichts über die Krise und Krawalle in Rumänien. Wie es scheint hat das Verfassungsgericht in Rumänien Teile des Sparpaketgesetzes gekippt, nachdem Demonstranten versucht haben, den Präsidentenpalast zu stürmen ...so steht es jedenfalls bei der BBC.

http://news.bbc.co.uk/...

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
27.06.2010 18:16 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Würden die Chaoten: auch nur die hälfte ihrer Kraft, die sie da sinnlos rauslassen, dafür einsetzen, etwas aus ihrem Leben zu machen, würden sie wahrscheinlich drinnen sitzen statt davor das eigentum anderer Leute zu zerstören.

Naja, ich wäre auch frustriert, wenn ich es im Leben zu nichts gebracht hätte, also versuche ich lieber im Leben etwas zu erreichen. Vielleicht kann ich ja auch einies Tages da drinnen sitzen und mich über die Frustrierten amüsieren. ;-)
Kommentar ansehen
27.06.2010 18:38 Uhr von Hartz4User
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat denn der einfache Bürger der Politik noch entgegenzusetzen ? Gewalt ist keine Lösung, aber wie bitteschön kann man sich sonst bemerkbar machen ?

Einfache friedliche Demonstrationen bringen in der heutigen Zeit rein garnichts mehr und werden nur belächelt von den vielen korrupten Staatsvertretern. Alles kaputt machen ist aber auch nicht richtig, also vorher überlegen wie man intelligent gegen diese bankenfreundliche und bürgerfeindliche Politik vorgeht.
Kommentar ansehen
27.06.2010 20:07 Uhr von SelltAnasazi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Super Einstellung... also nach deiner Meinung darf jemand der hin und wieder was gutes tut auch hin und wieder was böses tun???

Und natürlich gibt es den PC auch nur weil es die NATO gibt ;)
Kommentar ansehen
27.06.2010 21:24 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Hartz4User

Was gescheites lernen, anständiges Geld verdienen und glücklich sein?

Das könnte man z.B. machen...

@ SelltAnasazi

Habe ich doch gar nicht gesagt.

"Und natürlich gibt es den PC auch nur weil es die NATO gibt ;) "

Zumindest ist die NATO der Grund, warum Deutschland kein großer sowjetischer Parkplatz ist.
Kommentar ansehen
27.06.2010 21:26 Uhr von SelltAnasazi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@periscor: Doch hast du... du hast das Schlechte der NATO mit dem Guten was sie bisher taten gerechtfertigt...
Kommentar ansehen
27.06.2010 23:24 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ SelltAnasazi: Nein, ich fürchte, du hast den Zusammenhang nicht verstanden.

Ich habe erklärt, warum er als NATO-Gegner zuerst mal seinen PC loswerden sollte. Mehr nicht.
Kommentar ansehen
27.06.2010 23:42 Uhr von SelltAnasazi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Periscor: Du bist also der Meinung: Eine gute Organisation macht was böses.. wenn man jetzt dagegen ist muss man auch gegen das Gute sein das sie gemacht hat?
Kommentar ansehen
28.06.2010 00:20 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ SelltAnasazi: Wenn man etwas verteufelt sollte man auch bei positiven Dingen seiner Linie treu bleiben. Klar.


Es gibt aber natürlich auch die Möglichkeit des Rosinenpickens, sich wie ein Fähnchen im Wind drehen...
Kommentar ansehen
28.06.2010 00:34 Uhr von SelltAnasazi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Dann darfst du aber gar nichts mehr gut finden....
Wie wärs damit das Gute zu nehmen und wenn ne Organisation was schlechtes tun will dagegen was unternehmen will?
Es gibt nicht nur Schwarz und Weiss in dieser Welt ;) und kein Mensch ist perfekt!

Sei doch einfach froh das es Menschen gibt die immer noch für eine bessere Welt einstehen und Dinge zum besseren wenden wollen!

PS: Also sollten wir sofort so gut wie alle Hilfsorganisationen auflösen.. denn es kann ja nicht sein das du die christlichen Kreuzzüge gut fandest oder? ;)
Kommentar ansehen
28.06.2010 17:49 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ SelltAnasazi: "Also sollten wir sofort so gut wie alle Hilfsorganisationen auflösen.. denn es kann ja nicht sein das du die christlichen Kreuzzüge gut fandest oder? ;) "

Die sind mir ehrlich gesagt egal. Ich finde aber Kriege zur Sicherung des Wohlstandes der westlichen Welt in Ordnung. :P
Kommentar ansehen
28.06.2010 19:15 Uhr von SelltAnasazi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Periscor: lol ok.. das ist ne Meinung mit der ich Leben kann :D

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?