27.06.10 10:46 Uhr
 3.770
 

Anglerglück: Mit fettem Leckerbissen Wels mit über 2,30 Meter Länge geangelt

Der Viehdorfer See in St. Pölten (Niederösterreich) ist unter Anglern als Gewässer für große Welse bekannt. Zwei Bundesheer-Mitarbeitern war dies auch vertraut und sie bestückten den Angelhaken mit einem dicken Köderfisch. In der Nacht zum Donnerstag biss ein solcher Wels an.

Einer der Männer sagte: "Ich hab schon gemerkt, dass wir da etwas sehr Großes an der Angel haben", und ergänzte: "Ich habe eine Stunde gebraucht, um den Wels aus dem Wasser zu holen". Als das Vorhaben fast scheiterte, sprang sein Kollege voll angezogen ins Wasser und half mit.

Als sie den Fisch im Boot hatten, staunten sie nicht schlecht. Sie hatten einen Wels mit 2,32 Metern Länge, 70 Kilogramm Gewicht und einem Alter von etwa 20 Jahren geangelt. Ein Fischereimeister sagte: "Das ist der größte Fisch, der jemals in Niederösterreich gefangen worden ist".


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Köder, Angeln, Fischen, Wels, Niederösterreich, St. Pölten
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2010 10:46 Uhr von jsbach
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Solche Riesenfische fressen auch Wasservögel und Enten. Man nimmt an, dass sich noch rund 40 Welse (Waller) in dem Gewässer befinden. (Bild zeigt den Wels mit einem der Angler)
Kommentar ansehen
27.06.2010 10:52 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Gar nicht schlecht Aber letzten endlich landet er auch auf´n Grill..
Kommentar ansehen
27.06.2010 11:18 Uhr von fuxxa
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Den kann man definitiv: nicht mehr essen.
Bin kein Fischfeinschmecker aber jeder, der öfter mal angeln war, weiß eigentlich, dass man nen 20Jahre alten Fisch nicht essen kann und der einfach nur modrig schmeckt. Hätte man eigentlich wieder reinschmeißen können
Kommentar ansehen
27.06.2010 11:18 Uhr von 5MVP5
 
+1 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.06.2010 11:59 Uhr von -Sandhase-
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
klasse und wieder mußte ein tier sein leben lassen aus lauter egoismus von so einem schei.... angler der sich darüber profilieren will...diesen mordsport sollte mann verbieten

[ nachträglich editiert von -Sandhase- ]
Kommentar ansehen
27.06.2010 12:33 Uhr von JustMe27
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Nix essen solche Rekordfische werden nach dem Wiegen, Messen und dem Foto üblicherweise wieder freigelassen. Gibt manchen Waller, der in seinem Leben, 10, 20-mal oder mehr gefangen wird. Über die Notwendigkeit dieser Hobbytierquälerei lässt sich dennoch streiten.
Kommentar ansehen
27.06.2010 12:46 Uhr von opheltes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
egal wie der schmeckt, so ein fang wird nicht wieder reingesetzt...
Kommentar ansehen
27.06.2010 13:14 Uhr von Plata
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ Sandhase: Ich entnehme aus deiner Aussage das du Veganer bist und auch keine tierischen Erzeugnisse am Körper trägst, denn wenn es nicht so ist solltest du alles nochmal überdenken.

Ich bin auch leidenschaftlicher Angler, meine Motivation ist aber sicher nicht das töten sondern in erster Linie mal das ich am Wasser meine Ruhe habe, ich die Natur liebe und gern beobachte.

Wenn ich dann einen Fisch fange der den ganzen Bestimmungen die man als Angler erfüllen muss um den Fisch mit Nachhause nehmen zu dürfen (Mindestmaß, Schonzeit, Fischart usw) gefangen habe dann wird er von mir Betäubt und durch ein Stich ins Herz sofort getötet. Ess du aber lieber weiter Fischstäbchen von Fischen die mit Fangnetzen auf einem Kutter gefangen wurden, die sterben Qualvoll !

Ich finde das wenn man Fleisch, Fisch essen möchte immer dazu gezwungen sein sollte das Tier selbst zu töten, erstmal würden nicht mehr so viele Tiere gezüchtet um als Schnitzel auf dem Teller zu liegen (ein Lebewesen züchten um es zu essen, irgendwie pervers oder?) und es würde auch weniger Fleisch gegessen.


Edit:

Allerdings hätte ich den Waller auch zurück ins Wasser geschmissen, schade um das Tier....

[ nachträglich editiert von Plata ]
Kommentar ansehen
27.06.2010 17:41 Uhr von kontakt17
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Fisch wurde gefangen: Der Fisch wurde gefangen weil er dort an dem See (Naturschutzgbebiet) seltene Haubentaucherjunge ( Vögel ) frisst und auch einen Malteser verspeist hat, darum wurden er und ca 40 andere Riesenwelse zum Angeln freigegeben!
Kommentar ansehen
27.06.2010 19:28 Uhr von kontakt17
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dieser Fisch sowie ca 40 andere Riesenwelse: Dieser Fisch sowie ca 40 andere Riesenwelse, die im Naturschutzgebiet Viehhofnerseen leben bedrohen massiv die dort brütenden Haubentaucher, da sie deren Kükenzuletzt vollständig verspeist haben, ebenso sollen sie einen Malteser verspeist haben !
Kommentar ansehen
28.06.2010 03:16 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Als Katzenfutter verarbeiten: Wäre doch ne Möglichkeit

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?