26.06.10 18:46 Uhr
 5.282
 

ARD spart kräftig bei Sportübertragungen

In den kommenden zwei Jahren will die ARD 40 Millionen Euro einsparen. Zum einen ist die Produktionsfirma Degeto und zum anderen sind die Sportrechte betroffen.

Die ARD wird wahrscheinlich kein Gebot bei den Verhandlung von den Qualifikationsspielen zur Fußball Europa League abgeben. Auch bei künftigen Verhandlungen wird die ARD niedrig bieten, auch wenn sie dadurch leer ausgehen könnten.

Auch bei der Leichtathletik-WM wird gespart. ARD wird auch hier mit einem niedrigen Gebot kommen. Ob sie die Verhandlung gewinnen ist egal, so ein ARD-Mitarbeiter.


WebReporter: wwewrestling
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sport, ARD, Einsparung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2010 18:46 Uhr von wwewrestling
 
+15 | -18
 
ANZEIGEN
Also ich finde das ist schon eine Frechheit was sich die ARD erlaubt.
Die Leute zahlen GEZ und bekommen immer weniger im Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen.
Immerhin ist ARD nicht nur zur Information sondern auch zur Unterhaltung da, aber leider sieht man, dass man bei ARD überhaupt nicht mehr Unterhalten wird.Es ist auch schon eine Frechheit dass sie dieses Jahr die WM nicht komplett bekommen haben. Sowas müsste eigentlich dabei sein.ARD könnte sich am Östlichen Nachbarn TVP ein Beispiel nehmen!
Kommentar ansehen
26.06.2010 19:13 Uhr von Gong
 
+7 | -65
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.06.2010 19:34 Uhr von chip303
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Dafür will ich dann aber auch richtiges Programm sehen.. nicht jeden zweiten Abend den Musikantenstadl oder n abgelutschten Tatort... Auch Dokumentationen statt die 800ste Wiederholung vom Traumschiff...
Kommentar ansehen
26.06.2010 19:39 Uhr von Anubis2000
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Ist richtig: Bombastische Studios mit eigenen Kameras bei den Veranstaltungen ala Olympia ist ja nun wirklich nicht notwendig.
Wir können auch Synchronschwimmen und Eisstockschiessen mit den von den Veranstaltern übermittelten Bildern gucken,
ohne Millionen Mehrkosten.
Bei der WM geht das doch auch ?!
Allerdings ist WM bei RTL ohne HD echt bääh.
Ausserdem sollten Moderatoren im Staats-TV ihren Wohnsitz auch in D haben, nicht aus LA einfliegen, die Kohle einstecken und wieder wegfliegen, gell Herr Gottschalk..!?
Kommentar ansehen
26.06.2010 19:50 Uhr von hertle
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Anubis2000: Ich geb dir in allen Punkten Recht, bis auf einen.
Der gute Herr Gottschalk wohnt nämlich schon seit über 4 Jahren wieder hauptsächlich in Deutschland und hat in Kalifornien nur noch seinen Zweitwohnsitz. Daher haut das mit dem Ein- und wieder Ausfliegen nur für eine Sendung nicht so ganz hin.
Kommentar ansehen
26.06.2010 19:55 Uhr von Klassenfeind
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Es muß auch wirklich nicht sein: das ARD und ZDF den ganzen Tag lang langweiligen Sport übertragen. Und schlimmer,keiner sieht sich das an !
So gesehen,hoffe ich auf Verbesserung.
Kommentar ansehen
26.06.2010 20:23 Uhr von Anubis2000
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Gottschalk: Aha, na gut. Also braver deutscher Steuerzahler.
Gut zu wissen, ich wusste es noch nicht.
Überbezahlt seitens des ZDF ist er aber sicher trotzdem,
und den "Rückkauf" der Staatlichen von den Privaten,
wie Jauch und Harald Schmidt, muss für den Preis sicher auch nicht sein.
Man sollte lieber gute neue Gesichter suchen und diese
fördern, nicht immer die gleichen alten Säcke auf den
Bildschirm schieben.
Kommentar ansehen
26.06.2010 20:46 Uhr von Plazebo2
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ Gong: "Alle müssen sparen"

Jo, und die das sagen haben wohl an ihrer Bildung gespart.
Kommentar ansehen
26.06.2010 21:12 Uhr von saber_
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
also ich finde grad auch das ard und zdf ein wenig bei der wm uebertreiben.... man muss nicht seine eigenen studios in afrika aufbauen und von dort aus moderieren....das geht auch aus deutschland....

rtl hat ja seine shows auch in deutschland...und in afrika lediglich seine kommentatoren....

ard und zdf sind mit kompletter mannschaft unten.... genauso wie fuer olympia ein studio aufgebaut wurde um das die deutschen so manche laender beneiden wuerden .... das was die deutschen nach kanada geschafft haben, das haben andere nichtmal im hauptstudio =))
Kommentar ansehen
26.06.2010 22:45 Uhr von Shan_sn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist logisch dass die öffentlich-Rechtlichen Ihren Leistungsumfang nun zurückfahren, wo die Rundfunkgebüren bald als Steuer eingetrieben werden. Da kann es den Herren völlig egal sein, ob einige wenige Funktionäre 80% der Steuergelder einstecken. Interessant wird dann nur noch ein Medium: Das SCHWARZBUCH!
Kommentar ansehen
26.06.2010 23:06 Uhr von SEELENTROST
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Was wollen die denn sparen?! Die sollten bei den Gebühren mal an Werbung sparen!

Guckt Euch doch nur mal die Sportschau an,
und was daraus geworden ist!

Kommt mir vor wie Werbung, die ab und zu mal durch
Fußball unterbrochen wird!
Kommentar ansehen
27.06.2010 02:08 Uhr von Wanne85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm Also irgendwie habe ich im Kommentar vom "Gong" ironie gefunden.

Ich hoffe mal das ich mich nicht irre =)
Kommentar ansehen
27.06.2010 03:37 Uhr von JustMe27
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Wanne: Sehe ich auch so, aber die meisten User hier würden Ironie und Sarkasmus noch nicht mal erkennen, wenn sie ihnen ins Gesicht schlagen würden, siehe die Benotung der Kommentare von User "Achtungsgebietender" und anderen.

Zum Thema, die liebe ARD soll doch unsere Gebühren mal sinnvoll einsetzen, statt niedrig zu bieten und Sport an Programme zu verlieren, die sich werbefinazieren müssen. Das nervt so sehr, wenn das Spiel auf die Seite rückt, weil eine Werbung geschaltet werden muss.

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
27.06.2010 08:09 Uhr von UICC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ JustMe27: Durch die Übermacht der öffentlichen und Sky sind Sportrechte doch erst so teuer geworden. Und dann quersubventionieren müssen.
Kommentar ansehen
27.06.2010 09:03 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Gong: " Im Europavergleich liegen wir da im unteren Mittelfeld."

Laut Wikipedia liegt Deutschland über dem Durchschnitt, ich denke das sagt mehr aus. Es stimmt natürlich, dass einige Länder höhere Gebühren haben, aber gerade viele der großen Länder (d.h. viele Einwohner) haben auch niedrigere Gebühren. 6 Euro mehr pro Monat würde unsere Gebühren an dritte Stelle bringen, direkt hinter Dänemark und der SChweiz, die aber beide ein über 60% höheres BIP pro Einwohner haben. Gemessen am BIP sind wir bereits jetzt das Land mit der zweithöchsten Gebühr nach Dänemark...
Kommentar ansehen
27.06.2010 10:53 Uhr von handyandy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
soll das ein Witz sein? Alle sind verdonnert stetig höhere GEZ Gebühren zu latzen, und denne muss ich so eine gequirlte Scheisse lesen, dass ausgerechnet die ARD bei den Sportübertrgungen sparen wird.
Ich denke da ist das letzte Wort noch nicht drüber gesprochen, so einfach geht das nicht.
Kommentar ansehen
27.06.2010 11:17 Uhr von Glotzkowski
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie: müssen die sich ja den Jauch leisten können... ;)
Kommentar ansehen
28.06.2010 09:25 Uhr von Suppenhund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ARD und ZDF unter sparen verstehen, würde mam in der Privatwirtschaft Prasserei nennen.

[ nachträglich editiert von Suppenhund ]

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?