26.06.10 17:52 Uhr
 607
 

Türkei und Russland möchten in der Automobilindustrie zusammenarbeiten

Russland und die Türkei haben einen Kooperationsvertrag in der Automobilindustrie unterzeichnet. Demnach sollen mehrere Projekte gestartet werden, wodurch die Partnerschaft bei der Produktion in der Automobilindustrie wachsen soll.

Diesbezüglich wird von türkischen Unternehmen erwartet, dass mehrheitlich in der Region Samara investiert wird. Der sich entwickelnde russische Automobilsektor und die Region Samara in Russland mit ihren Ressourcen bietet türkischen Anlegern attraktive Anlagemöglichkeiten.

Der Kooperationsvertrag umfasst die Entwicklung gemeinsamer Projekte. Laut dem russischem Energie und Technologie Minister, Vladislav V. Kapustin, braucht Russland die Erfahrungen der türkischen Automobilindustrie.


WebReporter: Laz61
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Auto, Türkei, Russland
Quelle: www.hurriyetdailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2010 17:52 Uhr von Laz61
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
Russland und die Türkei möchten ihr Geschäftsvolumen in den kommenden fünf Jahren auf über 100 Milliarden Dollar erhöhen. Derzeit liegt es zwischen 30 und 35 Milliarden US-Dollar.

[ nachträglich editiert von Laz61 ]
Kommentar ansehen
26.06.2010 17:58 Uhr von nakro
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Sehr schön finde diese Orientierung gut... Man sollte wirklich in jede Richtig eine Tür offen haben. Die Türkei bekommt vom Westen und Osten die Aufträge und Erfahrungen, somit kann man damit Arbeit und selber noch Profit machen...
Kommentar ansehen
26.06.2010 17:59 Uhr von anderschd
 
+14 | -20
 
ANZEIGEN
Kein Lada oder Moskwitsch: sondern Lüdü und Müskwütsch lol

Ey locker bleiben, soll nSpass sein.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
26.06.2010 18:07 Uhr von nakro
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
@ anderschd: du unterschätzt die Türkei zurzeit was Sie gerade in der Automobilindustrie macht. Da wird nebenbai sogar das größte Autohaus der Welt gebaut mit deiner Teststrecke auf dem Dach... ;)

http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von nakro ]
Kommentar ansehen
26.06.2010 18:27 Uhr von nakro
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Richtig, aber in der Türkei das gibt es auch Produktionsstätten Östlicher Automobilbauer...
Gerade durch die niedrigen Löhne kommt das Know How in die Türkei...
Ich habe jetzt genau keine Details was in diesem Vertrag steht, aber dennoch macht es sich ja bezahlt das mit dem Wissen der türkischen Fachleute, da ja sogut wie alle Projekte unter türkischer Leitung stehen die ja wie wir wissen im vergleich zu Europäern weniger verdienen und dadurch gefragter sind, was jetzt nicht heisst das sie inkompetenter sind...

Ist ja auch für die Russen wesentlich wirtschaftlicher mit türkischen Ingenieurern zu arbeiten als mit deutschen Ingenieuren zusammen zu arbeiten...

Zurück zu deiner Ansage, das Stimmt die Türkei hat keine Automobilmarke, aber von den Franzosen angefangen bis zu den Japanern bauen ihre Autos zum teil in der Türkei... Qualitativ zu den bestehenden ISO Normen... was will man mehr in der Türkei...

[ nachträglich editiert von nakro ]
Kommentar ansehen
26.06.2010 18:41 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Auto mit ZS (Ziegenstärke): "Russland und die Türkei haben einen Kooperationsvertrag in der Automobilindustrie unterzeichnet. Demnach sollen mehrere Projekte gestartet werden, wodurch die Partnerschaft bei der Produktion in der Automobilindustrie wachsen soll. "

Bis jetzt haben wir noch genug Erdöl deshalb finde ich die Idee Autos "türkisch" also mit Hilfe von Schafen anzutreiben etwas verfrüht. Sollte der Ölpreis weiter steigen können wir uns immernoch Ziegen, Schafe oder Kamele vor den Karren....ich meine vors Auto spannen.

[ nachträglich editiert von Tuerkeinewsliebhaber ]
Kommentar ansehen
26.06.2010 18:48 Uhr von Laz61
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Leute, was soll das ?
Bitte sachlich diskutieren !

In der Türkei wird viel per Lizenz hergestellt. Es sind türkische Firmen, die zum bauen von Motoren und Sonstiges, eine Lizenzgebühr bezahlen und auch Fremdfabrikate herstellen.

Neben ausländischen Autoherstellern wie, Mercedes, MAN, neben inländischen Autoherstellern wie BMC und co, gibt es viele Firmen wie Fiat, Hyundai, Toyota und co die mit Lizenz hergestellt werden.

Europa ist der Hauptabnehmer der türkischen Automobile.
Also, legt mal hier keinen falschen Stolz zu Tage.
So ist es und nicht anders.
Kommentar ansehen
26.06.2010 19:05 Uhr von strausbertigen
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
Schon wieder: dieses Türkenzeug....ich lese hier nur noch Türkei usw.
Kommentar ansehen
26.06.2010 19:47 Uhr von Hans.
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Welche Marken ??? Sind welche bekannt ?
Kommentar ansehen
26.06.2010 19:53 Uhr von andi15am20
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ob das was wird?, versuchen können sie es ja mal
Kommentar ansehen
26.06.2010 20:57 Uhr von anderschd
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Genauer gesagt. Arbeiten europäische außertürkische Autobauer, die sich da angesiedelt haben, mit Rußland zusammen.
Kommentar ansehen
27.06.2010 02:32 Uhr von sodaspace
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
lol da lernt: der analphabet dann vom hilfsschüler^^
Kommentar ansehen
27.06.2010 09:15 Uhr von NemesisPG
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Ist doch sehr gut für die Türkei.Die Russen wie die Türken werden in technischer Hinsicht auf jeden Fall aufholen.Oder nimmt etwa jemand allen Ernstes an das die stehenbleiben . Viele Autobauer sind doch schon jetzt in der Türkei vertreten deren MA lernen doch jeden Tag dazu.Man nennt so etwas auch "mit den Augen stehlen"was vollkommen legal ist.Die Japaner und Koreaner hat man doch am Anfang auch belächelt.Die Türken u.Russen sind auch nicht dümmer als die Asiaten.
Kommentar ansehen
29.06.2010 16:45 Uhr von konfetti24
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was dabei wohl rauskommt? ich tipp mal auf einen Gebetsteppich mit russichen Motor

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?