26.06.10 12:58 Uhr
 368
 

Berliner Politikerin fordert: Bund darf Wohngeld nicht weiter kürzen

Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer ist gegen weitere Kürzungen des Wohngeldes für Hilfeempfänger.

Denn die Bundesregierung hat vor, ihren Anteil am Wohngeld nicht nur um 100 Prozent zu senken, sondern um 300 Prozent.

Diese Kürzung führt dazu, dass die Höhe des Wohngeldes von Harz IV-Empfängern unter das Niveau vor der Leistungsnovelle 2009 fällt, so kritisierte die Senatorin.


WebReporter: Klassenfeind
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundesregierung, Bund, Kürzung, Wohngeld, Leistungsnovelle
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2010 12:58 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich halte es nach wie vor für eine Unverschämtheit,dort zu kürzen. Gestern habe ich gelesen,daß es viele reiche Promis gibt,die sehr gerne etwas mehr zahlen möchten(damit gäbe es die Thematik gar nicht)..nur die Politiker wollen es nicht.
Kommentar ansehen
26.06.2010 13:08 Uhr von quade34
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die kräht doch nur so laut, weil der Senat mit seinen Mietkostensteigerungen ganz schlechte Karten hat. Siehe Streichung der Wohnungsbauförderung und horrende kommunale Gebühren in den Nebenkosten, die für den Senat von den Vermietern eingetrieben werden müssen. So tritt der Senat nicht als Preistreiber in Erscheinung und die Vermieter sind die Buhmänner.
Kommentar ansehen
26.06.2010 13:14 Uhr von georgeb
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@autor: leider gibt es viele reiche, die keine promis sind und das ist die mehrzahl.
Kommentar ansehen
26.06.2010 13:15 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
So,I´m Sorry @ nokia 1234: Du hast absolut Recht ! Ist eben einer meiner ersten New´s die ich eingereicht habe...mein Fehler..Entschuldigung..

Trotzdem Danke für den Hinweiß !

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
26.06.2010 13:29 Uhr von fuxxa
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn mir mein Chef: das Gehalt um 300% kürzen würde, müsste ich ihm 200% zahlen um arbeiten zu dürfen XD
Kommentar ansehen
27.06.2010 11:51 Uhr von HeltEnig
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Gebetsmuehle: Aber klar doch, warum nicht alle Hartzis ganz auf die Straße werfen, da könnten doch Millionen eingespart werden.
Wir müssen schließlich alle die Banken mit unserem sauer verdienten Geld retten!

Ironie off

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?