26.06.10 09:23 Uhr
 127
 

Fußball-WM: Spanien steht nach knappen Sieg gegen Chile im Achtelfinale

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika besiegte Spanien das Team aus Chile mit 2:1 (2:0). 41.958 Besucher sahen die Partie in Pretoria.

In der 24. Minute hatte David Villa die Spanier in Führung. Dreizehn Minute später erhöhte Andrés Iniesta auf 2:0. Direkt danach sah Marco Estrada (Chile) die Gelb-Rote Karte, wegen einem bösen Foulspiel. Rodrigo Millar traf nach der Pause (47.) für Chile. Zu mehr reichte es nicht mehr.

Damit haben Spanien und auch Chile das Achtelfinale erreicht.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sieg, Spanien, Fußball-WM 2010, Chile, Achtelfinale
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2010 11:25 Uhr von Prachtmops
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
wow: ich war ja echt angetan von den vielen ungeahndeten schwalben der spanier... man könnte meinen das da italien gespielt hat.

allein wo torres in den strafraum geflogen ist, da war 0 berührung zu sehen, selbst nach 2 maliger wiederholung.

in meinen augen, hat spanien klar schlechter und unfairer gespielt, allein wegen de schwalben.

naja so ist fussball, was der schiri nicht sieht, oder nicht sehen will, ist gesetz.

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]
Kommentar ansehen
26.06.2010 18:27 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol: hab dich mal gemeldet OOnay .

pass besser auf was du sagst, das internet ist nicht so anonym, kannst dir mal ganz schnell ne anzeige fangen.

achso und zu deinem weiteren kindischen 5 jährigen text nehme ich keinen bezug, sowas gehört in den kindergarten.

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?