25.06.10 11:54 Uhr
 811
 

Die Grünen fordern, dass Wildtiere nicht mehr im Zirkus gehalten werden dürfen

Die Grünen fordern ein neues Gesetz, das Wildtierauftritte und die Haltung von Wildtieren im Zirkus verbietet. Zusätzlich fordern sie eine "Positivliste", auf der die Tiere vermerkt werden, die auch in einem Zirkus artgerecht gehalten werden können.

Eine Ausnahmeregelung soll es allerdings für die Tiere geben, die bereits jetzt schon in einem Zirkus leben.

Für diese Tiere soll per Gesetz festgehalten werden, dass der Zirkus die Überwinterung in angemessenen Quartieren garantieren muss. Außerdem sollen in Zukunft die Pfleger der Tiere nachweisen, dass sie für die besonderen Bedürfnisse der Wildtiere qualifiziert sind.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gesetz, Die Grünen, Zirkus, Wildtier
Quelle: www.animal-health-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künast (Die Grünen) fordert spezielle Gerichte für Hasskommentare im Internet
Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2010 12:02 Uhr von HeinzHaraldGay
 
+20 | -21
 
ANZEIGEN
Is ja nich so, dass wir andere probleme hätten oder so. -_-
Kommentar ansehen
25.06.2010 12:16 Uhr von dr.b
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Ich find den Vorschlag ganz vernüftig: Wenn man den sich im Detail anschaut ist das ja kein "aus" für Zirkusse, da es eine Ausnahmegenehmigung gibt.
Die Zoos in Deutschland gehen schon seit Jahrzehnten auf den Trend, weniger Tiere dafür Art-gerechtere Haltung.
Das in Zirkussen Großkatzen immer noch auf ein paar qm vegetieren müssen und Elefanten auf der gleichen Stelle stehen....wer will das. Damit sie ein paar lächerliche Kunststückchen machen?
Nein, her mit dem Gesetz, meinetwegen ne Übergangsreglung, damit keine Existenzen wegbrechen, aber keine neuen Tiere in solche Verhältnisse.

@Hostmaster
in welchem Zoo in Deutschland leben Raubkatzen noch ausschliesslich im Käfig? Ich kenne keinen, aber wenn es einen gibt, sag mal würde mich interessieren.

[ nachträglich editiert von dr.b ]
Kommentar ansehen
25.06.2010 12:17 Uhr von JediKnightDE
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Steckt sie mit ins Affenhaus. Da sind sie gut aufgehoben.
Kommentar ansehen
25.06.2010 12:17 Uhr von CrayZee
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Schlim Schlimm Zitat : Außerdem sollen in Zukunft die Pfleger der Tiere nachweisen, dass sie für die besonderen Bedürfnisse der Wildtiere qualifiziert sind. Zitant-Ende.

Wenn ich da an meine alten (und meine jetzigen) denke, stellt sich die Frage, warum diese Idioten sich nicht mal darum kümmern.
Kommentar ansehen
25.06.2010 13:18 Uhr von HateDept
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
endlich mal wieder: eine tatsächlich vernünftige Forderung der Grünen.
Kommentar ansehen
25.06.2010 13:25 Uhr von iamrefused
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was ist: zirkus?

ausser den den ihr hier immer veranstaltet :P
Kommentar ansehen
25.06.2010 13:53 Uhr von zimBow
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
sind in der regel: nicht alle tiere wildtiere??!?!
wiedermal ein grüner furz im hirn...
Kommentar ansehen
25.06.2010 14:16 Uhr von D4L
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
ich bin dafür, dass bei jeder Beschwerde, Forderung oder Gesetzesvorschlag, in Zukunft, ein Team aus Seelenklemptnern anwesend sein muss und über den Geisteszustand abstimmt...
Kommentar ansehen
25.06.2010 14:41 Uhr von Briefmarkenanlecker
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Diese Forderung: würde ich glatt unterstützen, kann grad aber nicht. Muss Pfanddosen umtauschen fahren...
Kommentar ansehen
25.06.2010 15:02 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
irgendwie: sind die grünen seltsam

monatelang kommt von denen nur müll und blödsinn, dann kommt wieder ein guter vorschlag, und dann wieder monate müll und blödsinn

Ganz schlimm wirds wenn die an der regierung sind..
Kommentar ansehen
25.06.2010 15:12 Uhr von dr.b
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@fockler: ja Art-gerecht ist dehnbar, weil mehrere Quadratkilometer Wildgehege funktioniert in keinem Zoo, aber es macht schon einen Unterschied ob 400qm oder 4 qm, oder? Und gerade bei Wildkatzen...dort leben sie in ihrer "Freiheit" werden sie gejagt und sterben aus.
Kommentar ansehen
25.06.2010 16:12 Uhr von flireflox
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
für ernsthafte Probleme haben die Grünen eben keine Lösung, also versuchen sie mit solchen Nummern etwas Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Abgesehen davon ist der Vorschlag natürlich geprägt von einer Doppelmoral die ihres gleichen sucht. Denn während man jetzt fordert, dass die paar Wildtiere die im Zirkus sind geschont werden sollen, da ist Massentierhaltung weiter erlaubt und wir FRESSEN jeden Tag tausende von den Tieren. Wer schonmal eine Reportage über Schlachthöfe gesehen hat, wie die Tiere da teilweise grausam umgebracht werden der kann über die Forderung der Grünen nur müde lächeln.

Jetzt könnte man sich fragen, warum die Grünen dann nicht gegen Massentierhaltung etc. vorgehen: Ganz einfach weil sie FEIGE sind und weil ihnen da zuviel Gegenwind seitens der Fleischindustrie und Konsumenten entgegen bläst! Die paar Zirkusbetreiber sind eine derartige Minderheit die können sich nicht wehren und haben keine Lobby auf die kann man aus populistischen Gründen locker losgehen.

Fazit: Es geht nicht um die armen Tiere, sondern darum auf billige Art und Weise Wähler zu ködern.
Kommentar ansehen
25.06.2010 16:19 Uhr von Jones111
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Um auch mal meinen Senf dazu zu geben. Faktisch gibt es für Zirkusse fast keine Haltungsbestimmungen. Bevor die Grünen das völlig verbieten, sollten sie lieber mal darüber nachdenken, ob man die Bedingungen für die Tiere nicht verbessern kann. Zum Beispiel könnten Elefanten problemlos unter Aufsicht alle paar Tage ausgeführt werden. Vielen Tieren wird im Zirkus weder Schatten im Sommer, noch Wärme im Winter gegönnt. Dies sollte natürlich geändert werden.

Zudem denke ich, dass schon in wenigen Jahren eine vollkommen andere Art der Tierhaltung möglich wird: Per Chip. Anstelle von Käfigen könnte Elektronik dafür sorgen, dass Tiere am Ort bleiben. Hormonlevelüberwachung würde es sogar ermöglichen, dass Tiere in Gefangenschaft weiterhin stabil bleiben - also Ausschüttung von negativen Substanzen verhindern und dafür Glückshormone freisetzen. Eventuell wäre es denkbar, Aggressinslevel zu senken, um einen gefahrlosen Umgang mit Tieren zu gewährleisten.

Ich weiß, dass das idealistisch gedacht ist, ich weiß, dass es eventuell gegen tierische Meinungsfreiheit geht und ich weiß, dass dies ein Matrixproblem beinhaltet - "Gefängnis für den Verstand", wer sich erinnert.
Kommentar ansehen
25.06.2010 16:32 Uhr von Intolerant
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Fordern: darf nur der Zentralrat der Juden!!!
Kommentar ansehen
25.06.2010 19:19 Uhr von schranzbaer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Jones111: äh, ich weiß ja nicht, was du an deinem Vorschlag idealistisch findest. für mich klingt er nach purem Horror.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künast (Die Grünen) fordert spezielle Gerichte für Hasskommentare im Internet
Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?