24.06.10 20:56 Uhr
 745
 

Österreich: Jugendlicher begang Suizid - Leiche vier Wochen später im Inn endeckt

Ein Jugendlicher aus Salzburg hatte einen Diebstahl im oberbayrischen Freilassing begangen. Daraufhin hatte sich der 15-Jährige offenbar wegen seines Vergehens so geschämt, dass er Selbstmord beging.

Fast vier Wochen nach dem Verschwinden des Kaufhausdiebes wurde eine angeschwemmte Wasserleiche im Inn als der gesuchte 15-Jährige identifiziert. Grund für seinen Suizid: Der aus Bosnien stammende Junge hatte ein Parfüm im Werte von 20 Euro gestohlen.

Als der Dieb von seiner Mutter von der Polizeistation in Freilassing abgeholt wurde, wurde die Art der Heimreise nach Salzburg geregelt: Die Mutter fuhr mit dem Fahrrad - der Sohn sollte mit dem Bus nach Hause kommen. Der Jugendliche entschied sich für den Freitod.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Jugendlicher, Suizid, Inn
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2010 21:06 Uhr von HansZ
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Der Fakt, dass er sich wegen dem Scham umgebracht hat, macht die ganze Sache nochmal trauriger...
Kommentar ansehen
24.06.2010 21:10 Uhr von daniel1xxx
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er jetzt noch: mal auf die Erde blicken könnte und seine Mutter sähe...
Kommentar ansehen
24.06.2010 22:16 Uhr von Nikeeey
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann nur: vermuten ob es Scham war, oder vielleicht Angst vor den folgen zuhause und/oder vor dem Vater...
Kommentar ansehen
24.06.2010 22:24 Uhr von McK4y
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da fehlen einem erstmal die Worte! Wegen nem geklauten Wert von 20€ ein unbezahlbares Menschenleben opfern (wenn auch "freiwillig")! Puh!!! Das ist echt harte Kost!!!
Kommentar ansehen
24.06.2010 23:35 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Bedrückend !! Lag vielleicht auch daran,wie die Gesellschaft mit solchen Mini - Delikten umgeht ! Die Polizei kommt gleich mit mehreren Funkwagen,Verhöre im Kaufhaus und auf der Wache,Aufsehen..insbesondere in der Klatsch - Presse.., sich vor Freunden u. Bekannten /Mitschülern ausgelacht oder rechtfertigen müssen, sensibele Menschen können das nicht so einfach wegstecken.

Die lächerlichen 20€ waren es jedenfalls nicht wert,sich selbst etwas anzutun !!!
Kommentar ansehen
25.06.2010 07:05 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
2 Kurzschlusshandlungen an einem Tag. Das ist sehr tragisch, zeigt aber auch wie labil ein junger Mensch sein kann. Es war aber auch keine gute Entscheidung von der Mutter ihn alleine nach Hause zu schicken. Aber das weiß man halt immer erst hinterher.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?