24.06.10 12:27 Uhr
 3.344
 

Liebhaber in Angst: Polizei-Notruf kam aus dem Kleiderschrank

Ein verschreckter Liebhaber hat in Aachen die Polizei gerufen, während er sich vor dem Ex seiner Freundin im Schrank versteckte.

Der Verstoßene hatte an die Tür gehämmert und dem Mann gedroht, der sich daraufhin in den Kleiderschrank setzte und den Notruf wählte.

Als die Polizei mit zwei Streifenwagen anrückte, war der wütende Ex allerdings schon abgezogen. Die Beamten geleiteten den neuen Liebhaber aus der Wohnung.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Angst, Notruf, Liebhaber, Kleiderschrank
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2010 13:51 Uhr von sharp
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
ich sags ja immer wieder: wo soll diese weichei-metrokultur noch hinführen....

anstadt sich zu verstecken hätte er als erstes seine neue flame schützen sollen.
des weiteren versteh ich nicht warum man(n) sich im schrank versteckt wen der ex der neuen freundin an die haustür klopft und drohungen äußert...

Da kommt man(n) sich glatt vor wie der letzte seiner art
Kommentar ansehen
24.06.2010 13:58 Uhr von Florixx
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Liebhaber? Wenn der Ex-Freund also im Zimmer war , dann müsste der Typ im Schrank doch kein Liebhaber im Sinne der Definition sein. Sie wäre demnach ja nicht gebunden ;)
Kommentar ansehen
24.06.2010 16:30 Uhr von DieHunns
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Asig Wer seinen Bernd in Löcher stecken kann, kann sich auch wohl wie ein Mann (ganz normal) vor dem Ex stellen und nicht im Kleiderschrank verstecken ... na ja
Kommentar ansehen
24.06.2010 16:56 Uhr von DerN1cK
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Was: die Frau jetzt wohl denkt?
Da hat sie einen durchgedrehten Spinner vor der Tür und einen weinerlichen Jungen im Schrank.
Kommentar ansehen
24.06.2010 17:22 Uhr von mysteryM
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
was für eine weichFlöte.....
LOOSER....
Kommentar ansehen
24.06.2010 18:36 Uhr von DarioBerlin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr seid ein paar Vollprofis ! Denkt ihr wirklich die Geschichte sei wahr ? Schaut Euch doch nur mal die Quelle und das Video dazu an. Lächerlich !

Ist wieder Sommerloch und Nachrichten werden gebraucht. ;-)
Kommentar ansehen
24.06.2010 20:34 Uhr von p-o-d
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
*grins*: Sobald es um ihre "Männlichkeit" geht werden die "Weicheier" natürlich nieder gemacht um das eigene Ego zu puschen ;-).

Hätte der Typ mal rein hypothetisch(und unter Annahme, dass die News wahr oder wenigstens ernst gemeint wäre) die Tür geöffnet und "seinen Mann gestanden":
Ich hätte gerne die Kommentare hier gelesen, wenn der Liebhaber niedergeschlagen oder abgestochen worden wäre.

Sicher wäre hier zu hören "was macht der Idiot auch die Tür auf" o.Ä. ;-)

Das Video "Liebhaber-Schränke im EXPRESS-Check" in der Quelle zeigt ja eindeutig welcher Niveau-Schublade das alles einzuordnen ist: irgendwo unterhalb des Kellerbodens.

[ nachträglich editiert von p-o-d ]
Kommentar ansehen
25.06.2010 08:04 Uhr von kingmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mc donald: werbung ?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?