24.06.10 11:23 Uhr
 949
 

Finanzexperte kritisiert Gesetz: Beitragszahler haften für Rentengarantie

Das in einer Woche in Kraft tretende Gesetz zur Rentengarantie ist laut dem Finanzexperten Bernd Raffelhüschen dafür verantwortlich, dass die Arbeitnehmer bis 2017 ca. fünf Milliarden Euro zusätzlich zahlen müssen.

Durch das Gesetz werde die Anpassung der Rente auf sinkende Einkünfte verhindert und Beitragssenkungen sind somit für die Arbeitnehmer auch nicht möglich.

Weiter plant Heinrich Kolb von der FDP, für Frührentner die Hinzuverdienstgrenzen von 400 Euro im Monat ganz fallen zu lassen, damit diese die Abschläge zur Rente ab 65 auffangen können.


WebReporter: nabach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Gesetz, Experte, Arbeitnehmer, Beitrag, Rentengarantie
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2010 11:23 Uhr von nabach
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Idee von Herrn Kolb, aber was tun, wenn der Arbeitsmarkt für die nicht Rentner schon abgeschöpft ist und Rentner, die als Frührentner wegen Körperlichen Leiden nicht arbeiten gegen können?
Das Thema Rente ist schon seit Jahren ein Problem, weil vieles über die Rentenkassen finanziert wurde, was nicht mit Rente zu tun hatte.
Kommentar ansehen
24.06.2010 11:31 Uhr von ted1405
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
5 Millionen ??? Da würde von unserem Staat her doch kein Hahn nach krähen. ;-)
Lass den Fehler mal korrigieren, denn laut Quelle sind´s 5 Milliarden!
Kommentar ansehen
24.06.2010 12:06 Uhr von artefaktum
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Finanzexperte Bernd Raffelhüschen? Der Mann ist Lobbyist der privaten Versicherungswirtschaft. Das kann nicht häufig genug betont werden. Also bitte immer seine Aussagen vor diesem Interessenhintergrund sehen.

Wen´s interessiert, hier noch eine interessante Doku zum Thema:

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
24.06.2010 12:29 Uhr von DIDI1980
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie Bitte? Also zuerst mal muss ein Zitat aus dem neokonservativen Tageblatt "Welt" genau so aussehen. Gehört ja auch dem Axel Springer Tagesbefehl an. Übrigens hat die Bild einen gleichlautenden Artikel in ihrem Portfolio.
Dann dieser Raffelhüschen, also wirklich Leute bzw. Autor. Muss ich ernsthaft fehlende Kompetenz beim Studium der Nachrichten anprangern? So eine billige Hetze gegen Rentner? So ein offensives Lobbying für die private Versicherungswirschaft? Dank artefaktum kann man sich ja mal ein Bild machen von diesem selbsternannten Propheten des Neoliberalismus.
Und eines noch zur Rente. Das Rentensystem würde funktionieren und zwar besser als alles, was die Privatversicherer zu bieten haben. Nur leider haben Leute wie Schröder und Merkel kräftig daran herumgesägt und sind billigen Nichtssagungen wie die eines Egomanen Raffelhüschen hinterhergestiegen.
Jetzt wird gegen die Polemisiert, die keine Lobby haben, denn mit den Rentnern kann man es ja machen...

http://www.nachdenkseiten.de
Kommentar ansehen
28.06.2010 19:03 Uhr von Lieberal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
interessant: a)
wenn ich mir das Durchschnittsalter
der Gesetzgebenden so ansehe:

dann bestimmen also Rentner über das, was die arbeitende Bevölkerung abzugeben hätte?

Nichts wie weg.

Die Rentenentwicklung ist an die Löhne angepasst bzw. sollte es sein.

b)
Deutschland hat ein Rekord-Niveau, was Auswanderer betrifft, und ich mach mich jetzt auch vom Acker:

in ein faires Land, wo ich nicht ausgenommen werde und arbeitende bzw. jüngere Mensche fair in der Gesetzgebung vertreten sind.

c)
am Ende bekommen die gar nichts mehr.

d)
by the way:

die Geburtenrate sinkt in Deutschland schon seit den 60ern,

das heisst, die Generation, die damals keine Kinder bekommen hat, ist jetzt ca. 60, also

im berühmten "Frührentenalter", was man auch abschaffen sollte

die Kriegsgeneration ist im Prinzip tot:

ergo, die, die selbst keine Kinder bekommen haben,

wollen jetzt Rente?

e)
genau betrachtet hatte man mehr als 40 Jahre Zeit, das Rentensystem umzustellen

statt dessen wurde sich bei den Rentern beliebt gekauft

Ergebnis: die arbeitende Bevölkerung wandert aus

f)
auf und davon und Good Bye Deutschland

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?