24.06.10 09:41 Uhr
 18.279
 

"Technikschrott": "Chip.de" warnt vor Mini-Notebook für 99 Euro

Wer die Prospekte der Discounter aufmerksam gelesen hat, wird auch das "Mini-Notebook" von Jaytech gesehen haben. Dort wird es oft für 99 Euro angeboten. Doch wer hier glaubt, für so wenig Geld ein vollwertiges Notebook zu bekommen, hat sich getäuscht.

So ist auf dem Gerät das Betriebssystem Windows CE installiert, das nicht mehr modern ist. Dadurch kann auch die Kompatibilität zu allen USB-Geräten nicht mehr gewährleistet werden. Statt einer Festplatte wurden zwei GB Flash-Speicher verbaut.

Als Arbeitsspeicher dienen 128 MB, was deutlich unter dem Standard der heutigen Note- und Netbooks liegt. Internetseiten sind durch das winzige Sieben-Zoll-Display kaum lesbar. Es wird empfohlen, lieber ein sogenanntes Netbook für ca. 270 Euro zu erwerben.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, Mini, Notebook, Schrott
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2010 09:41 Uhr von nightfly85
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
Das so ein "Notebook" nicht sein kann, muss jeder wissen der sich mit Computern auskennt. Der unbedarfte Interessent aber wird wohl 99 Euro umsonst ausgeben..
Kommentar ansehen
24.06.2010 09:47 Uhr von eternalguilty
 
+10 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.06.2010 09:54 Uhr von nightfly85
 
+28 | -11
 
ANZEIGEN
Wow das Ding hat sogar nen Mikrofon. Dann MUSS man das ja haben O.o
Kommentar ansehen
24.06.2010 10:04 Uhr von Major_Sepp
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: diese Kiste taugt höchstens für Emails oder als mp3-Player.

Von dem her stimme ich der Überschrift zu.
Kommentar ansehen
24.06.2010 10:06 Uhr von chip303
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
@ eternal auf nem 7" Display mit WinCE und Word Mobile wird keiner schreiben wollen.

1. ist das Word Mobile ne Schande und hat den Namen "Textverarbeitung" gar nicht verdient

2. Auf nem briefmarkengroßen Display kann kein Mensch länger als 20 Minuten draufstarren..guck dir mal die ersten "Netbooks" an, die kriegst schon beim Startlogo von Windows Augenkrämpfe...
Kommentar ansehen
24.06.2010 10:07 Uhr von PakToh
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
Warum "Technikschrott"?

Ich finde es nicht schlecht, wenn man in den Embedded Bereich gehen will, Problem ist eher, dass es anders beworben wird und hier sehe ich keinen Technik-Schrott, sondern eher Marketing-Betrug (wie so oft).

Fazit: Als großes All-In-One Embedded System für den kleinen Geldbeutel durchaus annehmbar und Praktisch, für jemanden, der wirklich ein Notebook sucht an dem er arbeitet effektiv die falsche Wahl (wenn man das Ding direkt neben ein Notebook oder Netbook stellt mit den Werten sollte das aber direkt offensichtlich werden dass es deutlich drunter liegt und man auch mit wo ohne Ahnung sollte klar sein, dass man mal nachfragt /recherchiert ob das überhaupt ausreicht)
Kommentar ansehen
24.06.2010 10:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Gut, dass ich gewarnt wurde ich wollte mir damit eigentlich einen professionellen Video-Schnittplatz aufbauen.
In ebay fiel mir auf, dass die Anbieter allesamt deutlich hervorhoben, dass auf diesen 7-Zoll-Minis ausdrücklich kein Windows XP installiert werden kann.
Kommentar ansehen
24.06.2010 10:20 Uhr von rubberduck09
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das Ding gabs schon vor Wochen: bei Real.

Mich störte nicht das Windows CE an sich, sondern eher die Tatsache, daß das Teil damit kaum/nicht als UMTS-Browser benutzbar ist, weils keine (anständigen) WinCE Treiber für gängige UMTS-Sticks gibt.
Kommentar ansehen
24.06.2010 10:38 Uhr von SN-Beobachter
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
wasn Wunder: dabei ist es doch ganz klar, dass wirklich gute Qualität niemals "billig" sein kann.

und für 99,00euro ist seinen preis zumindest "wert"
Kommentar ansehen
24.06.2010 10:48 Uhr von uferdamm
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hauptsächlich mit der Konsole arbeitet, braucht eigentlich auch nicht mehr als 7". Ram und Flashspeicher Größe sind für ein minimal Linux vollkommen ausreichend und wichtige Daten sollte man sowieso extern auf einem USB-Stick lagern.

Aber wie schon erwähnt wohl eine Marketing verarsche für "Leichtgläubige"-Leien.
Kommentar ansehen
24.06.2010 11:09 Uhr von dr.b
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds ok kaufen würde ich mir es nicht, aber der Leistungsumfang für unter 100 Euro ist doch mal was. Ich finde den Trend die Netbooks größer zu machen , mehr reinzustopfen und die auch noch schwerer zu machen wesentlich schlimmer.
Kommentar ansehen
24.06.2010 11:13 Uhr von RatedRMania
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Geht mal auf: http://www.fernsehkritik.tv und guckt euch die aktuelle Folge 49 an, dort sieht man am Ende wie dieses Drecksteil im Teleshopping gepriesen wird als wäre es High-End-Tech.
Kommentar ansehen
24.06.2010 11:36 Uhr von bigpapa
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Oh elend: Ich liebe die Chip.

Aus einer ehemals guten Computerzeitung ist eine bessere Bildzeitung geworden.

Kann mir bitte mal einer sagen was an den Teil so schlecht ist.

7 Zoll Display. Das hat mein EEEpc der 701er Serie auch. Die 128 KB Ram sind was wenig, aber der Ram ist immerhin für ein MOBILE-OS und da reicht es meistens völlig aus.

2 GB Flash. :) Für ein Mobile-OS völlig ausreichen. Es gibt immer noch Experten die der Meinung sind auf die Systemplatte gehören keine Programme und Daten.

SDHC Unterstützung. Na also, schnelle Wechsel-Festplatten .

Und wenn das Teil FANS hat, wird man sicher ne Möglichkeit finden, das OS gegen eine Linux-Variante auszutauschen. (Hab ich auf meine EEEpc ja auch gemacht).

Und nur so nebenbei. Wer mal im Flugzeug oder ICE sein 17 Zoll Notebook ausgepackt hat, ohne das ein der Nachbar was passendes gesagt hat, mein Glückwunsch. Mein Nachbar guckte ganz neidisch auf mein kleinen EEEpc als ich mir darauf ein Filmchen angesehn habe, nachdem ich via USB-Stick mal eben meine Emails abgerufen habe.

Und ich habe und werde NIE ein Buch auf so ein Mobile Teil schreiben.

Das Teil hat nur ein Fehler : ) Ihm fehlt ein I <-(ei) vor den Namen denn damit wäre es Innovativ gewesen. :))

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
24.06.2010 11:38 Uhr von Ali Bi
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hab fast das selbe vor fast 6 Monaten in nem OnlineShop gekauft.

Lässt sich nichts installieren und der interne IE Browser kann auch nichts, ok das Display ist zwar klein, aber würde vollkommen reichen, aofern man einen richtigen Browser benutzen könnte.

@uka88

das Problem ist leider dass man darauf kein Linux installieren kann, aber falls du weisst wie, verrate es uns doch, dann kann man das Ding auch wenigstens nutzen, denn Akkulaufzeit ist bombig.
Kommentar ansehen
24.06.2010 12:07 Uhr von Leeson
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Kein multimediastar: aber für mobile Kundenberater o.Ä. reicht das vllt. aus.

Aber ein Netbook ist das sicher beliebter.
Kommentar ansehen
24.06.2010 12:30 Uhr von rtk2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Jay-tech, Aip-Tech und co: Wenn ich schon den Namen Jay-tech, Aip-Tech und Co lese, weiß ich dass es sich zu 100% um Müll handelt.
Wie man so ein total undurchdachten Mist entwickeln kann, was nie richtig benutzbar ist und Qualitativ 2 Generationen zurück liegt, frag ich mich immer wieder.
Kommentar ansehen
24.06.2010 12:36 Uhr von jpanse
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Big Papa: "nachdem ich via USB-Stick mal eben meine Emails abgerufen habe."

Hattest die da drauf gespeichert?! :D

Is schon unheimlich wichtig in nem Flugzeug emails abzurufen.
Kommentar ansehen
24.06.2010 13:26 Uhr von bigpapa
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ jpanse: Lesen bildet.

Aber ich geb dir mal einen Tip. Ich habe geschrieben im Flugzeug und im ICE. Die Bahn wirbt damit das sie in einigen Wagen Wlan hat. Wenn man zufällig ein Hotspot-Acc bei der Telekom hat, und auch noch Glück genau in die Wagen ein Sitzplatz zu bekommen. KLASSE.

Ich habe weder in einer Wartehalle am Flughafen, noch während einer 5 Stunden Fahrt im ICE Lust, mich in irgendwelche ominöse Hotspots einzuloggen. Im Flugzeug schaue ich meist besagten Film oder lese ein E-Buch. Dafür ist ein 7 Zoll Display mehr als ausreichend.

Und da ich nur innerhalb von Deutschland mich bewege, habe ich es noch nie erlebt das ich ein Film im Flugzeug angeboten bekommen habe.

Da du aber so detailverliebt bist, die Teile haben alle ein Suspendmodus. Was bedeutet ich schalte sie so ab, das sie genau da weitermachen wo sie aufgehört haben, also mitten im Film :)

Was den Stick betrifft :
Ich hab bei den Kommentar nicht mit der Bildung gewisser Leser hier gerechnet und eigentlich angenommen das jeder weiß, das ich damit einen sogenannte "UMTS-Stick für den USB-Port" meinte der sogar auch "GPRS-Fähig" ist, und ein somit die Möglichkeit bietet via Handynetz sein Datenverkehr auf Basis der Funktechnik abzurufen. Dafür möchte ich mich im nachhinein entschuldigen.

Anmerkung : Da ich nur selten auf Dienstreise fahre, hab ich sogar nur das oben näher beschriebene Gerät mit einer Prepaid - Karte. Das ist für mich günstiger.


Gruß

BIGPAPA

Ps. : Boh soviel Erklärung für eine so einfache Sache. Bitte bedauert mich mal ;-)

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
24.06.2010 13:28 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ganz großes tennis von chip: ein netbook zum dreifachen preis ist natürlich die top-alternative... ist das denn wirklich auch dreimal so nützlich?

irgendwer fragte, wie eine linux-installation funktionieren soll. ganz einfach: eine distri suchen, die sich vom usb-stick installieren läßt, das netbook davon booten lassen und ab geht´s.
Kommentar ansehen
24.06.2010 13:37 Uhr von mirko9797
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe ein Netbook für 199 Euro von Medion. 1 Gb Arbeitsspeicher, Windowx XP Vorinstallier (Habe selber dann Windows 7 installiert), 80 GB Festplatte, 11 Zoll Bildschirm. Der ist voll in Ordnung als 2. Pc :)
Kommentar ansehen
24.06.2010 13:39 Uhr von none_of_you
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
da wurde bestimmt nur das apple logo vergessen drauf zu machen und den preis hochzuschrauben. ^^
Kommentar ansehen
24.06.2010 15:21 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ rtk2: Aipteck und Jaytech kannst du gar nicht vergleichen. Aiptek ist qualitativ wesentlich besser. Die Produkte sind zwar auch "Billig-Schrott" aber da stimmt wenigstens Preis/Leistung denn die Aiptek Produkte funktionieren wenigstens wie beschrieben. Außerdem hat Aiptek auch oft innovative Produkte.
Kommentar ansehen
24.06.2010 15:48 Uhr von Ali Bi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Aber in der Relation ist das iPAD nicht so weit entfernt.

Und dafür sind ja auch die Leute bereit n haufen geld auszugeben, nur weil man mit seinen fettigen Wurstfingern darauf rumpatchen kann. Immerhin hat das NB 3x USB und kann von Haus aus WLAN mit 54mbit und braucht kein Extra Dongel das dann nochmal 99€ kostet.
Kommentar ansehen
24.06.2010 16:32 Uhr von DerSommerHU
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Usb? 2.0 ? 3 x USB 2.0 zum Anschluss u.a. von Sticks oder
externe Festplatten

DEs ist jetzt ein Scherz oder? Geht da auf CE echt Usb 2.0?
Kommentar ansehen
24.06.2010 16:39 Uhr von bigpapa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@DerSommerHU: Stell dir mal vor es gibt sogar noch Treiber die NICHT vom Hersteller des OS kommen. :))

Vielleicht sogar für das Teil ?


Ach ja. kleiner Link zu MS Thema CE : http://www.microsoft.com/...
Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?