24.06.10 07:32 Uhr
 1.794
 

Urheberrechtsstreit: US-Gericht weist milliardenschwere Klage gegen YouTube ab

Im Streit zwischen dem Medienkonglomerat Viacom und der Google-Tochter YouTube, konnte Google einen Etappensieg einstreichen. Am gestrigen Mittwoch wies ein Richter in New York die Eine-Milliarde-Dollar-Klage von Viacom ab. Zu dem Konzern gehören unter anderem der Musiksender MTV und Paramount Pictures.

Kern des Streits waren MTV-Clips, die von Nutzern ohne Genehmigung auf YouTube gestellt worden waren. Viacom beschuldigte die Videoplattform, nicht schnell genug reagiert zu haben. Dies wies das Gericht jedoch zurück. Youtube habe alles in seiner Macht stehende getan, um die Videos zu entfernen.

Der Richter berief sich dabei auf den so genannten Digital Millennium Copyright Act. Demzufolge seien Internetanbieter nicht für die Urheberrechtsverletzungen seiner User verantwortlich, so lange die problematischen Inhalte schnell entfernt werden und mit den Rechteinhabern zusammengearbeitet wird.


WebReporter: maude
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Google, Klage, YouTube, Urheberrecht, Viacom
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwulenpornos aus Brasilien räumen beim "Teddy Award" ab.
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2010 09:04 Uhr von Finalfreak
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Entscheidung. Ich finde es echt heftig wie geil die ganzen Firmen sind, jeden wegen Urheberechtsverletzung zu verklagen.
Vor allem MTV-Clips, die kann man sich doch eigentlich kostenlos bei MTV selbst ansehen, somit wäre doch eine Vervielfältigung auch nicht strafbar?
Kommentar ansehen
24.06.2010 09:43 Uhr von PumaDAce
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht ganz richtig. Nur weil etwas kostenlos öffentlich Verfügbar ist darf man es trotzdem nicht ohne Erlaubnis verteilen.

Bestes Beispiel dafür sind Aufnahmen von TV Serien die auf Free TV Sendern laufen.

[ nachträglich editiert von PumaDAce ]
Kommentar ansehen
24.06.2010 10:01 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Rechtlich einwandfrei da Google sich bemüht die Inhalte so schnell wie möglich rauszunehmen. Leider sind TV-Filme oder Radiomusik nicht frei - man kann sie nicht einfach hochladen und verteilen. Die Rechte gehören eben nunmal den Künstlern und den Verwertungsfirmen. Da kann der Einzelne nicht kommen und fremdes Eigentum frei verteilen. MTV zahlt für jedes Video und finanziert dies über Werbung.
Es laufen in Deutschland bereits Projekte zur Archivierung von Medien (Kulturflatrate). Das wird aber noch sehr lange dauern.
Kommentar ansehen
24.06.2010 11:27 Uhr von Winkle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die sind total bescheuert so ein Musikvideo bei Youtube ist doch eine Super-Werbung für das Lied, wer es gut findet, wird es sich dann (online) kaufen ...

auf MTV selber wollen die Medienmogule ihre Videos unbedingt gesendet sehen, aber bloss nicht auf Youtube ... wie dämlich ist das denn ? naja, ist schon blöd, wenn man die Zeichen der Zeit nicht erkennt...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwulenpornos aus Brasilien räumen beim "Teddy Award" ab.
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?