23.06.10 20:17 Uhr
 1.176
 

Schweiz: Europarat möchte Minarett-Verbot aufheben

Parlamentarier aus 47 Europaratsländern fordern die Aufhebung des Schweizer Minarettverbot. Darüber hinaus wollen die Abgeordneten erreichen, dass die Ganzkörperschleier nicht komplett verboten werden.

Aus Sicht der Abgeordneten sei allerdings ein Ganzkörperschleier-Verbot aus Sicherheitsgründen in öffentlichen Einrichtungen zulässig.

Laut der Entschließung der Parlamentarier heißt es, dass das in der Schweiz geltende Bauverbot für Minaretten "eine Diskriminierung der muslimischen Gemeinde" sei. Darüber hinaus würde es die Religionsfreiheit einschränken.


WebReporter: BeYZade
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Verbot, Minarett, Europarat
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2010 20:19 Uhr von eternalguilty
 
+33 | -12
 
ANZEIGEN
Was ist denn passiert? Wurde denen etwa gedroht?

Mir gehen sowieso die Fanclubs Gottes aufn Senkel.
Kommentar ansehen
23.06.2010 21:41 Uhr von Baerenpils
 
+39 | -9
 
ANZEIGEN
@bizmyr: Zeige mir BITTE die Sure im Koran:

"Wahrlich... Ich sage euch ihr braucht ein Minarett für die Ausübung eures Glaubens !"

Na ? Nicht gefunden ? :-(

Minarette haben nur eine Funktion:
Sie signalisieren: "Wir sind hier und wir werden euch Kufr unterwerfen."

Warum werden Moscheen nach Eroberern genannt ?
(Fatih)

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

edit[Joe1405]
Kommentar ansehen
23.06.2010 22:23 Uhr von DerHenkerr
 
+6 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2010 22:52 Uhr von kurti11
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Europarat-Verräter an der europäischen Bevölkerung. Missachten den Willen dieser und meinen, als sogenannte Elite Europa leiten und führen zu können. Aber das geht über kurz oder lang nach hinten los.
Kommentar ansehen
23.06.2010 23:12 Uhr von Semper_FiOO9
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Özil: kann kein Türke sein (zumindest nicht nur) denn sonst dürfe er ja nicht für Deutschland spielen.

Zur News:
1. Hat die EU in der Schweiz absolut nichts zu melden
2. Wenn das Volk keine Minarette will, dann muss das von allen akzeptiert werden! Ist schließlich ihr Land und es ist ja nicht so, dass das irgendwelche brauen Politiker beschlossen haben sondern das VOLK!

Schweizer ihr macht es richtig. Haltet euch von dieser EU fern!
Kommentar ansehen
23.06.2010 23:41 Uhr von neutralisator500
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
die schweiz hat abgestimmt: und die ziehen das auch bitte weiter so durch.

ich mag die vollverschleierung auch nicht. ich seh im sommer frauen mit mänteln und kopftüchern - voll das armutsbild.
Kommentar ansehen
24.06.2010 00:19 Uhr von GuruRoach
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Die Schweiz hat demokratisch abgestimmt. Da kann Europa drohen bis die Kühe heimfliegen, die Regierung kann da nix aufheben. Ob das Minarettverbot jetzt richtig ist oder ob die Schweizer alles verkappte Fremdenhasser sind oder auch nicht, das sei dahingestellt. Tatsache ist, die Schweizer sind die einzigen die ihre Regierung im Griff haben, und das alleine ist schon Respekt wert.
Kommentar ansehen
24.06.2010 01:03 Uhr von no_trespassing
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Das zeigt das Demokratieverständnis: Aber nicht nur das!

Der Fanatismus, mit denen diese offensichtlich falschen Entscheidungen regelrecht mit Brachialgewalt durchgesetzt werden sollen, offenbart, dass hier ganz andere Interessen im Spiel sind.

Hoffentlich schließen sich mehr Länder den Schweizern an, damit der Europarat mal aus der Reserve gelockt wird, was seine wahren Beweggründe sind.
Kommentar ansehen
24.06.2010 03:42 Uhr von myotis
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@GuruRoach: "Die Schweiz hat demokratisch abgestimmt. Da kann Europa drohen bis die Kühe heimfliegen, die Regierung kann da nix aufheben."
Sie kann sehr wohl auch gegen demokratische Abstimmungen ( so wurde 1990 in den letzten Kantonen das Frauenwahlrecht eingeführt)
"Tatsache ist, die Schweizer sind die einzigen die ihre Regierung im Griff haben, und das alleine ist schon Respekt wert. "
Auch die 5 Vertreter der Schweiz im Europarat haben gegen das Minarettverbot gestimmt.
Kommentar ansehen
24.06.2010 05:42 Uhr von shadow#
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Juhuu, Abstimmung! Wie wärs denn mit ein klein bisschen Menschenrechten - aber nicht für alle. Ein klein bisschen Religionsfreiheit, aber nicht für Muslime. Ein klein bisschen Demokratie, aber nicht für die die dagegen sind...

Sorry, aber manchmal gibt es nur das Gesamtpaket oder gar nichts!
Wenn die Schweizer demokratisch auf einen Teil ihrer Grundrechte scheissen, bedeutet das nur, dass der Rest davon auch keinen Pfifferling mehr wert ist.
Kommentar ansehen
24.06.2010 06:19 Uhr von misantrophe
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
zum Glück: sind die Schweizer intelligent genug um nicht Mitglied in diesem widerwärtigen Verein (EU) zu sein.
Kommentar ansehen
24.06.2010 06:39 Uhr von MacGT
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic: Wir Schweizer haben schon herzhaft darüber gelacht, als der geisteskranke Ghadaffi das gefordert hat, hab bei dir wirkt es sogar noch lächerlicher.
Kommentar ansehen
24.06.2010 07:51 Uhr von Hanno63
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ist doch ganz einfach,, wer hat Moscheen gewählt.? keiner.
Hier ist christliches , also friedliches Kultur-Gebiet wo alle Religionen ausgeübt und auch veraltete Machtsysteme wie der Islam geduldet werden und sogar demokratisch als Freiheitsgut , soweit unterstützt wird, wie es zur Ausübung der Religion nötig ist.
Niemand ,auch Türken brauchen hier in Europa keine Macht- und Sieger-Symbole, denn nur das ist der Sinn dieser weithin sichbar positionierten Triumpf-Zeichen.
Wenn Gäste (Kultur-Gäste) versuchen in unser fortschrittliches System und unserer Kultur , mit Gewalt "ihre" Symbole aufzuzwingen , so wird das wohl auch als Angriff auf unsere Kultur zu bewerten sein , denn sonst würde man ja "bitten" und sich gütlich einigen wollen , denn zum Glauben braucht niemand einen Turm und trotzdem haben wir sowas gestattet, nur langsam nimmt es Überhand mit den versteckten Fallen und Forderngen,
Warum dürfen wir nicht friedlich ohne solche Bedrohungen, nebeneinander leben ..?
Wieso können alle Kulturen der Erde hier , bei uns, friedlich , ja sogar wirklich bereichernd für Alle, leben und oft sogar glücklich miteinander feiern ,....
nur wieder eine einzige Ausnahme;..
die angeblich ja "sooo friedlichen .???" Muslime, Schwerpunkt dabei nur die Türken und in ungeahnter Penetranz,
Man könnte oft denken , dass alle "bösen" Sachen die auch der Islam ( in radikaler Form) leider mit sich bringt, ausgerechnet bei uns mit aller Gewalt durchgezogen werden , nur um doch noch an eine Weltherrschaft der fanatischen"Islamisten" zu kommen,..??.
Man glaubt an Frieden und wird dann hintergangen.
Da sind freundliche Worte :
deutsche Schüler können doch auch an einem muslimischen Feiertag "mal" Schulfrei kriegen ,....???
Was soll sowas..???
Das ist ein eindeutiger Versuch Einfluss in unsere Gesetzgebung zu nehmen.
Aber so und ähnlich wird da gearbeitet ,oft mit "nicht ganz" sauberen Methoden, aber immer mit islamischem Hintergrund.
Genau das ist es was Mißtrauen aufbaut und die Verständigung im Laufe der Jahre immer schwieriger macht, denn man merkt den Willen,...
bei uns , trotz oder wegen unserer fortschrittlicheren Kultur und ständigen Weiterentwicklung,.. ihre etwas "ältere" Sichtweise von Gewalten-Teilung und Gesetzgebung in unser System rein zu bekommen.
Hast du gerade eine Sache in Ordnung,..
geht am anderen Ende ein neuer Kleinkrieg um Gewalt los.
Die Gewalt hier in Europa liegt schon lange fest und wird hoffentlich auch weiter , trotz der Angriffe, demokratisch und gegen eine "Weltislamisierung" , hier bei uns betrieben.
Jeder darf glauben was und wie er will , nur nicht dabei alle anderen friedlichen Menschen mit "eigenen" Macht-Interessen und ,...
gegen unser bewährtes Regierungssystem und auch noch gegen unseren älteren, weiterentwickelten , freieren , menschlicheren Kulturkreis ,...
bei uns:
massiv eingreifen, zerstören , angreifen oder sabotieren wollen.
Niemand auf der ganzen Welt hat das Recht ein bewährtes System so zu sabotieren , dass die Menschlichkeit dadurch wieder vernichtet und wieder ein Schritt in Richtung Sklaventum , Abhängigkeit von Religion usw. gemacht wird, was man ja im südlichen Lebensraum des Mittelmeeres zur Genüge beobachten kann , da wo täglich 5x zum Zwangsgebet aufgerufen wird und trotz Mord und Totschlag Armen-Essen anstatt Schulbildung fürs Volk geboten werden, und viele Lebenseinschränkungen durch religiöse Machthaber verordnet werden und gewaltsam , selbst bei einfachsten, natürlichen, menschlichen Handlungen oft,..
...auch mit schweren unmenschlichen Strafen belegt sind.

Die Türkei hat natürlich eine bessere Position , da sie schon früh, auch schon vor Atatürk, auch europäische Kontakte gepflegt hatte und sich in Richtung Laiszismus entwickelte , leider ist davon nicht mehr viel übrig, da die religiösen Teile des Landes wieder sehr viel mehr Einfluss auf die Politik und auf Religionsausübung "nehmen", sodaß kaum noch christliche Kirchen renoviert oder erhalten werden dürfen , auch das Priester oft nur noch mit Bodyguard auf die Strasse können, ist inwischen ein trauriger Bestandteil der christlichen Religionsausübung..
Nur dort wo internationales Interesse besteht werden inzwischen wieder normale aber eingeschränkte, christliche Rechte zugelassen, aber immermehr auch sabotiert an anderen Orten,..
das wo der Islam auch christliche Wurzeln hat und bis Indien hin mal christliches Gebiet war und der Islam sich erst ca. 600+ Jahre später entwickelte.
Also ,::: was wollen solche Leute heute 2010 von uns...???

Alle wollen ein "friedliches" zu Hause.
Aber Alle scheinen sowas nicht zu kennen und stiften dann immerwieder Unruhe .
Aus Neid...???

Alle kommen in den Himmel nur Terroristen nicht, die müssen leider immer brennen.
Kommentar ansehen
24.06.2010 09:04 Uhr von NemesisPG
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Kein Moslem kann mir erzählen das er zur Ausübung seines Glaubens ein Minarett braucht.Wenn wir sehen wie Christliche Religionen in moslemischen Ländern auch heute noch behandelt werden , müssen wir dem Islam nicht entgegenkommen. Aber wir sind hier im christlich geprägten Europa und darum müssen wir nicht alles tun um die Moslems zufrieden zustellen. Die tun es auch nicht . Es geht hier um Religion sonst nichts! Wer mehr daraus machen will ist selber schuld.
Kommentar ansehen
24.06.2010 09:16 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@NemesisPG: "Wenn wir sehen wie Christliche Religionen in moslemischen Ländern auch heute noch behandelt werden , müssen wir dem Islam nicht entgegenkommen."

Da liegt ja das Probelm, wer in Europa bekennt sich noch zum Christentum? In Deutschland gibt es 50% Atheisten, die Moslems kümmert das nicht, die haben Zeit.

Guck dir mal an wer hier allein bei SN gegen Religion jeder Art hetzt, da ist kein einziger Moslem bei.

"Aber wir sind hier im christlich geprägten Europa und darum müssen wir nicht alles tun um die Moslems zufrieden zustellen. "

Solange keine Gesetzt verletzt werden, kann man alles tun und lassen was man will, da ist richtig.

"Wer mehr daraus machen will ist selber schuld. "

Wie gesagt, der Islam hat Zeit. Das wird nicht mit Gewalt geschehen sondern durch Geburten. Immer mehr junge Frauen treten zum Islam über und bekommen so islamische Kinder usw usf. Die Frau von Mesut Özil, Anna-Maria Lagerblom, ist jetzt auch zum Islam konvertiert, das setzt sich fort.
Kommentar ansehen
24.06.2010 09:34 Uhr von GuruRoach
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Lone: hast Recht. Vor 20 Jahren haben wir uns über Frauen totgelacht, die Hosen unterm Rock getragen haben, heute tun das alle. Hab sogar schon Frauen mit Leggins unter Hotpants gesehen...
Kommentar ansehen
24.06.2010 10:55 Uhr von Hanno63
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ LoneZealot ...darfst du wieder Hetzen...?? Es ist fast alles klare Lüge was du hier behauptest.
Weder wird hier in Massen konvertiert (absolut nur Einzelfälle und Privatsache) ,... dann Geburten , das ist lange vorbei , die "Massenprogrammierung auf Islam" bei kleien Kindern vor dem Schulalter ist "nur noch" bei einigen asozialen und gewissenlosen Eltern üblich und wird sogar von vielen Türken heute schon als unmenschliche Arbeitslosen-Masche ,( hauptsächlich wegen Kindergeld),....abgelehnt , denn auch Tüken wollen hier in Frieden leben und sind deswegen "gegen" solch Aktionen als Sabotage gegen ihre Mitmenschen.

Bei 7,7 Milliarden Menschen auf der Erde und nur Versorgung für ca. 600 Millionen gesichert, da ist die weltweite Geburtenkontrolle seit ca.1972 , der bessere Weg und das wird auch von den normlen Tüprken akzeptiert.

Und eine "Islamisierung", so wie es hier eben beschrieben wurde ist "so" total auszuschliessen, denn inzwischen sind auch die früher nicht so gut informierten Türken schlauer geworden und ziehen ein friedliches Leben ,..
den Sabotage-Aktionen und den Unterwanderungsversuchen "Einiger" Unerbesserlichen ,..
..vor.
Also diese ganze Arie sollte man als Christ (auch Atheisten sind Christen, bzw. so frei erzogen.) ignorieren , den nur weil Kirchen sich beschweren wegen weniger Einnahmen, kann bei uns trotzdem "Jeder" glauben und keiner zwingt zu Gebeten , sondern wenn nötig , dann macht man sowas privat mit Gott persönlich und nicht über billige Ersatzgötter.

@LoneZealot ..nun kannst du deine Häme , bösen Sprüche usw. wieder weiter verbreiten.
Weitermachen.!!

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
24.06.2010 11:21 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ Hanno63: Es tut mir leid wenn Du meinen Kommentar nicht verstanden hast oder er Dich momentan überfordert.
Kommentar ansehen
24.06.2010 12:28 Uhr von XFlipX
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, der Europarat "Der Europarat ist institutionell nicht mit der Europäischen Union verbunden, auch wenn beide dieselbe Flagge und dieselbe Hymne verwenden. Der Europarat ist auch nicht zu verwechseln mit dem Europäischen Rat und dem Rat der Europäischen Union (Ministerrat)."

"Die Befugnisse des Europarates sind rein beratender Art. Jeder Mitgliedsstaat behält volle nationale Souveränität. Der Europarat hat keine eigenen Rechtsbefugnisse und stellt lediglich ein institutionelle Form der Zusammenarbeit zwischen souveränen Staaten dar. Ergebnis seiner Arbeit sind Entschließungen oder Erklärungen sowie Empfehlungen an die Regierungen der Mitglieder; die nur für die Staaten, die sie ratifizieren, verbindlich sind."

Quelle: Wiki

Deshalb sollte man die News bzw. das, was der Europarat von sich gibt, nicht überbewerten. Das ist ähnlich, wie mit dem UN-Menschenrechtsrat.

XFlipX
Kommentar ansehen
24.06.2010 12:35 Uhr von Hanno63
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@LoneZealot lass doch deine Deutschlandhasstiraden: Wiederholung!! ...... jährt sich ja fast, aber leider zum gleichen Dilemma der Lügerei und Hassverbreitung ,
deinerseits
@LoneZealot lass doch deine Deutschlandhasstiraden.
07.07.2009 11:16 Uhr von Hanno63


..akzeptiere doch mal , dass es auch normale intellektuelle Menschen gibt die dich und deine Provokationen durchschauen
aber sich dort orientieren wo nicht "nur" gehetzt und gelogen wird.
Es gibt reichlich "echte" Info , warum kommentierst du die nicht
mal ( versuchsweise ???)
Kommentar ansehen
24.06.2010 14:06 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Hanno63: "@LoneZealot lass doch deine Deutschlandhasstiraden."

Du scheinst wirklich in einer ganz eigenen Realität zu sein.

"..akzeptiere doch mal , dass es auch normale intellektuelle Menschen gibt die dich und deine Provokationen durchschauen"

Und zu diesem Personenkreis zählst Du Dich?
Kommentar ansehen
25.06.2010 00:13 Uhr von fardem
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ berechtigt: " Bevor unzivilisierte Horden in Kleinasien eingefallen sind war dieses Gebiet christlich. Dort gab es Kirchen bevor überhaupt der Karawanenräuber aus Medina seinen ersten Anfall bekam. Um 1900 waren 20% der Bevölkerung der "Türkei" Christlich. Was ist mit diesen Leuten passiert ?
Überhaupt wenn wir hier mit den Moslems genau so verfahren würden wie die Türken mit Christen umgehen gäbe es überhaupt keine Frage ob es überhaupt Minarette geben darf. Die Frage wäre eher wer will diese überhaupt benutzen ? Wäre dann keiner da ! §

1. Kleinasien gab es keine Christen - dies war ein Midnerheit.
Dort gab es die Oghuz-Han Türken und die Uygur-Türken. und dies war 500-600 n Christus.
Und diese Waren nciht aus Medina du unwissender sondenr kamen aus Persien und oberhalb.
Und diese Türkenstämme waren nicht Moslems sondern hatten den glaubensrichtung der Tangrenisus ein art Shamanismus.

Als die Türken den Islam FREIWILLIG annahmen war es zwischen 800-900 n Chr. und wir lebten schon in Anatolien.


Dann wollen wir mal weiter mit deine Lehrstunden machen
"Um 1900 waren 20% der Bevölkerung der "Türkei" Christlich. Was ist mit diesen Leuten passiert"

Damals mein unberechtigter berechtigter umfaste die damalige Türkei bzw das Osmansiche Reich Armenien und auch Teile von Grichenland und auch Bulgarien.

Weist du was mit den Christen Passiert sind - sie leben wenn sie denn über 100 jahre alt geworden sind noch heute dort.

Nicht Bidl lesen - aber lesen bildet trotzdem - gelle


dann mal weiter:
"UÜberhaupt wenn wir hier mit den Moslems genau so verfahren würden wie die Türken mit Christen umgehen gäbe es überhaupt keine Frage ob es überhaupt Minarette geben darf. Die Frage wäre eher wer will diese überhaupt benutzen ? Wäre dann keiner da"

Da gab es mal ein teil von Bulgarien die haben sich als sie merkten das die Osmanen also damit du es besser verstehst Die Christen in Bulgarien merkten das die pösen Moslems zu mächtig sind.
Da hat deren Herscher gesagt - bringt nichts dagegen zu kämpfen. So hat er beschlossen sich freiwillig dem osmanischen Reich anzuschließen. Da durfte er als König weiter im Amt bleiben.
Eines Tages kamen die Kreuzritter und haben das Volk abgeschlachtet als Strafe dafür das sie sich den Moslem´s angeschlossen haben.
So richtig einen von Völkervernichtung!!!!!

Wenn das alles was du sagst stimmen wüprde müsste es in Joguslavien, in Grichenland, in Bulgarien und anderen teilen von Osteuropa ja gar keine Christen mehr geben.
Du verwechselst da das was ihr gemacht habt, immer wenn ihr irgendwo wart habt ihr das ganze Volk entweder Missioniert oder sie abgeschlachtet.

Spanien in Andolisien: Als die Osmanen zurückgedrengt wurden.
Was habt ihr mit den Moslem´s und den Juden die durch die Glaubensfreiheit die durch den Osmanen da war zu vorschein kamen die sonst unter der Römischen Kirche sich verstecken musste.
Soll ich sagen? du willst raten?
Nein falsch. Ihr habt weder mit den Juden noch mit den Moslem gekuschelt!
Ich sags dir: Ihr habt sie auf dem Scheiterhaufen verbrannt und sie auch geköpft. je nach dem auf was Ihr lust hattet.

Lies eure geschichte und lerne...

Tschuldigung nochmal aber es ist echt ungeherlich mit so viel unwissenheit so viel hass von sich zu geben.

Wenn auch nur ein Satz stimkigkeit mit der geschichte oder dem heutigen lage hätte.

Und soll ich sagen was ihr mit Moschen macht wenn es uns nicht mehr gäbe?
Ihr macht wie aktuell die armenier machen aus Moschen Kuhställe - weil ihr ja vor anderen Menschen so viel Respekt habt.
http://www.toplumsalhafiza.com/...

Was machen wir?
wir machen entweder Museum oder Funktionieren das um in ein Mosche - so bleibt es zumindestns in Nutzung und erhalten.

Was macht ihr in Serbien? Ihr sprengt sie?

Was machen wir?
wir erhalten sie. Die allers erste Kirche der Welt ist in der Türkei am Mittelmeer.

Wenn wir solche Barbaren wäen - was macht es dann heute noch da? obwohl seit über 1200 Jahren dieses Gebiet den Moslem´s gehört.


Na was denkst du?
noch ein bischen mit mri über geschichte reden?

Wenn dir all das was ich schrieb zu lang her ist. können wir ja mal über die 30-40 jahre redne was ihr mit andersgläübigen gemacht habt!
Kommentar ansehen
25.06.2010 00:22 Uhr von fardem
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Lone: der arme Hanno :)
den mag ich..

habe mal aus spaß ein ganzen beitrag der eigentlich ja sehr unverständlich ist auseinander genommen.. jeden einzelnen satz wiederlegt.

der ist halt so...
den muss man halt so stehen lassen...

Toll wie es hier abgeht oder?
man könnte meinen das Turm einer Minerete schiest ständig mit Lava oder Bomben das sie so viel angst davor haben.
Das kommt davon wenn sie eigentlich nie Multi-Kulti leben gelernt haben.
Machen Hass-Tiraden. Seit 1000 Jahren leben aber die Türken in Multikkulti mit Juden, Christen und anders Gläübigen.
Sicher gab es in der geschichte hier und da mal Auseinandersetzungen. aber ich glaube nicht das sie wie die Osmanen 700 Jahre doch ein Reich zusammenhalten könnten der so viele unterschiedliche Menschen unetr einem Dach bringen könnten.
Kommentar ansehen
25.06.2010 06:56 Uhr von Hanno63
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@fardem ...eine Lüge nach der anderen..normal.??? erzähl mal von "Alex d. Grossen" und die mordenden Muslime, ..ales vergessen..??
Dann noch ,....
nicht eins meiner Beiträge konnte von dir widerlegt werden nur beschimpft und beleidigt , ..
also ist Wahrheit (Geschichte) ,beleidigt worden ohne mein Zutun...?? normal bei dir ,??

Da du ja immer nur 3 Worte pro Satz akzeptierst ,also alles Wahre ausfilterst,.
solange es nicht in deinen Rahmen passt , ...
...ist es kein Wunder, dass du nichts verstehst,...
das könnt´ ich auch nicht.

Aber mach weiter , einige Leute warten.
Kommentar ansehen
25.06.2010 10:19 Uhr von NemesisPG
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wird jedesmal ein Großes Faß aufgemacht wenn es um Religionsfragen geht?
Hier geht es doch nur um ein Stück Beton.Mehr nicht.Es geht doch nicht gegen den Islam oder Moslems.Ich habe genug Freunde und Bekannte aus der Türkei denen ist es scheißegal ob hier ein Minarett gebaut wird oder nicht.Der wahre Gläubige braucht keinen Kirchturm oder Minarett.Das brauchen doch nur die ewig Gestrigen.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?