23.06.10 14:24 Uhr
 695
 

Waldkraiburg: Geldautomat auf mysteriöse Weise geleert - fünfstellige Summe weg

Eine Störungsmeldung in einer Bankfiliale in Waldkraiburg stellte sich als ein rätselhaftes Entnehmen eines fünfstelligen Betrages dar. Wie es dem Räuber gelang, an die Geldkassetten heranzukommen, muss jetzt untersucht werden.

Es passierte vermutlich sonntags um 2:40 Uhr. Der oder die Ganoven hatten um diese Zeit den Automaten geknackt.

Dass die Geldautomatenanlage ohne Beschädigung blieb, ist zurzeit ein Rätsel. Die Polizei in Mühldorf bittet um Hinweise, wer den Vorfall beobachtet und die aktenordnergroßen Behältnisse gesehen hat.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Geldautomat, Waldkraiburg
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2010 15:17 Uhr von Hans_Solo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Reisserisch geschrieben: "Wie es dem Räuber gelang, an die Geldkassetten heranzukommen, muss jetzt untersucht werden." <-- Welchem Raeuber?! Es handelt sich hierbei schlicht um einen Dieb.
Kommentar ansehen
23.06.2010 16:43 Uhr von Ing.Tro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na wie wohl? Angestellter, Geldautomat Servicetechniker oder sonst wer in die Bank rein, Schlüssel ins Schloss, aufsperren und anschließend unauffällig das Gebäude verlassen.

Daher auch keine Beschädigung!

Könnte sich auch um nen Komplitzen handeln, der sich vorher nen Schlüssel nachgefeilt hat. Bei den vorangegangenen Versuchen hats vielleicht nicht funktioniert, aber wer Zeit hat, der kann so einiges bewerkstelligen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?