23.06.10 13:00 Uhr
 6.212
 

Flashmobs mit "Toten" in ganz Deutschland

Um auf die Armut vieler Kinder in der ganzen Welt aufmerksam zu machen, hat die Hilfsorganisation "Deine Stimme gegen Armut" diverse Flashmobs in vielen Großstädten in Deutschland organisiert.

So fielen diverse eingeweihte Passanten in den letzten Wochen und Tagen auf belebten Plätzen (Alexanderplatz in Berlin; vor dem Kölner Dom) einfach "tot" um.

Um die "Toten" wird dann die typische Kreidekennzeichnung gemalt. Zusätzlich wird auf die Aktion mit Schildern aufmerksam gemacht. "Deine Stimme gegen Armut" schaltete ebenfalls TV-Werbung mit bekannten Schauspielern des Tatort (ARD), ShortNews berichtete.


WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Armut, Flashmob
Quelle: zweinullig.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Streit in Mönchengladbach: Mann bei Angriff mit Glasflasche schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2010 13:19 Uhr von derNameIstProgramm
 
+8 | -47
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2010 13:49 Uhr von strausbertigen
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
Toll zu sehen: Dass viele bei diesen Spinnereien mitmachen wenns um blanken Unsinn geht...tot umfallen - Armut...hä? Oder 1000 Leute bei McDonalds etc...lauter solchen KRam macht man mit...aber wenns gegen diese ekelhafte D Regierung und diese abartige Politik in diesem Land geht, bleibt jeder Zuhause sitzen und wartet auf den nächsten beschlossenen Knaller.
Kommentar ansehen
23.06.2010 13:49 Uhr von Fowl
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Naja: in Deutschland sollte eigentlich niemand wegen Armut sterben, geschweige denn verhungern müssen. Auch wenn wir momentan in einer schweren Phase leben, Europa auf dem Prüfstand ist und wir alle etwas zurückstecken müssen, müssen wir doch sagen: Gott lob unser Sozialsystem hier in Deutschland..
Schlecht gehts uns trotz allem nicht.
Kommentar ansehen
23.06.2010 14:01 Uhr von Hartz4User
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@derNameIstProgramm: Ich habe drüber nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen das du es gern sehen würdest, das in Deutschland die Hartz 4 Empfänger wegen ihrer Armut sterben sollen/können.

Ist das etwa Neid oder nur Unwissenheit, um so etwas zu schreiben ? Naja, es ist deine Meinung und lasse das einfach mal so stehen.

Draußen ist angenehmes warmes Wetter, werde mich gleich mal in die Sonne legen und später ganz entspannt beim grillen das Fußballspiel genießen, bei einem deutschen Sieg werde ich heute ausnahmsweise mal mit Alkohol drauf anstoßen und die Nacht durchfeiern, dabei aber an einen User denken der neidisch ist und evtl. morgen arbeiten gehen muss, während ich morgen ausschlafen werde.
Kommentar ansehen
23.06.2010 14:24 Uhr von mr_shneeply
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
so ist der Plan wenn das Volk nur gut genug abgelenkt ist kann man mit ihm machen was man will.
Brot und Spiele (Hartz4 und Fußball).

Ein weiterer guter Ablenkfaktor ist die Ausländerthematik.
Wenn die Deutschen sich nur kräftig genug über die Ausländer ärgern (was ja von der Presse zu genüge angefeuert wird) bleibt nicht mehr genug Ärger für die Regierung übrig.
Kommentar ansehen
23.06.2010 15:07 Uhr von McK4y
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ich versehe nicht warum hier in den Kommentaren soviel auf Armut in Deutschland/Europa eingegangen wird?!Es geht doch um Armut und Hunger WELTWEIT. Und weltweit geht es nun mal vielen Menschen so richtig dreckig.
Ich finde ein "Flashmob" (ja, Flashmobs können auch mal nicht nur aus Jux und Tollerei veranstaltet werden) ist da eine gute Methode, den Menschen ins Gedächnis zu rufen, dass alle 3 Sek. ein Mensch an Hunger stirbt und das Hartz IV nicht das Ende der Fahnenstange ist!
Kommentar ansehen
23.06.2010 15:53 Uhr von Gaysmo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Aha: "Um die "Toten" wird dann die typische Kreidekennzeichnung gemalt."

Zuviel Fernsehen geschaut? Man macht sowas nicht, lediglich für den TV typisch.
Kommentar ansehen
23.06.2010 16:18 Uhr von Perisecor
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ strausbertigen: Ekelhaft und abartig finde ich eher Leute, die eine rechtmäßig gewählte Regierung so umschreiben wie du das tust.

Anscheinend hast du keinerlei Respekt vor Demokratie und/oder den Ansichten der Mehrheit deiner Mitbürger.
Kommentar ansehen
23.06.2010 16:28 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Hartz4User: "Ich habe drüber nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen das du es gern sehen würdest, das in Deutschland die Hartz 4 Empfänger wegen ihrer Armut sterben sollen/können."

Das ist eine interessante Schlussfolgerung, die aber nicht ganz zutrifft. Viel mehr wollte ich damit mal einen Denkanstoß geben, dass hier in Deutschland doch schon auf einem sehr hohem Niveau gejammert wird wenns darum geht dass es einem mit Hartz IV ja so schlecht geht. Und in anderen Ländern sterben die Menschen an ihrer Armut. Wer meine Kommentare in anderen Hartz-IV News verfolgt wird feststellen, dass ich keinesfalls Hartz-IV kürzen oder gar abschaffen möchte, sondern mich nur über Leute aufrege, die so tun als ob man mit Hartz IV nicht leben könne und dadurch zu den Ärmsten der Armen gehöre. Hier war es nunmal eine News die wirklich zeigt wie es den Ärmsten der Armen geht, nur dass diese nicht in Deutschland sind... und sich daher leider auch nicht aus ihrer warmen Wohnung heraus im Internet über zuwenig Euros beschweren können.

"Ist das etwa Neid "

Eigentlich nicht, gibts einen Grund neidisch zu sein?

"dabei aber an einen User denken der neidisch ist und evtl. morgen arbeiten gehen muss, während ich morgen ausschlafen werde"

Ich wünsche dir viel Spass bei dem Spiel. Ich gehe um 18 Uhr aus dem Büro und schaue es mir auch an. Werde den Abend ähnlich wie du verbringen, morgen früh aber leider etwas früher rausmüssen um wieder ins Büro zu gehen. Aber was solls, so ist das Leben.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?