23.06.10 12:59 Uhr
 184
 

Milzbrand-Epidemie in Uganda rafft Flusspferde dahin

In Uganda scheint seit 2004 erneut eine Epidemie mit Milzbrand-Erregern ausgebrochen zu sein. In einem Nationalpark in Kampala starben an einem halben Tag zehn Flusspferde an der Krankheit.

Es werden weitere tote Tiere befürchtet. Bei der Epidemie 2004 starben bis zu 300 Flusspferde.

Das Milzbrandbakterium verbreitet sich meist am Flussufer und kann so in offene Wunden der Tiere gelangen. Bisher hat sich der Erreger zum Glück nur in nicht von Touristen besuchten Gebieten vermehrt.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Epidemie, Uganda, Milzbrand, Flusspferd
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2010 14:27 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pippilotta: Und wieviel Tiere sterben weltweit durch den Menschen?

Ich denke das der Mensch das gefährlichste Tier von allen ist!
Warum? Weil er Waffen erfunden hat und auch zum Spaß jagt.

Tiere verteidigen nur sich, ihr Revier und ihre Familie.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?