23.06.10 12:37 Uhr
 184
 

Der Arzt von Michael Jackson wird verklagt - von Jacksons Vater

Joe Jackson, Vater des verstorbenen Popsängers Michael Jackson, bereitet derzeit eine Klage gegen den Arzt seines Sohnes vor. Das geht aus einem Medienbericht hervor.

Der Arzt soll den Rettungskräften die verabreichte Medikamentenmenge verschwiegen haben. Eine Stunden zuvor soll sich der Arzt in einem Stripclub aufgehalten haben und dort Alkohol getrunken haben.

Gefährliche Krankheitszeichen wie Blutarmut, Hirnschwellung oder Lungenentzündung wurden vom Arzt ignoriert.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vater, Klage, Arzt, Michael Jackson
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Sohn von Michael Jackson zog sich bei Unfall Verletzungen zu
Tochter von Michael Jackson findet: "Wir sollten Donald Trump danken"
Deutlicher Preisnachlass für "Neverland"-Ranch von Michael Jackson

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2010 13:01 Uhr von selflezz1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ne is klar nachdem die ganze Öffentlichkeit durch diese hundertausend Michael Jackson Dokus weiß, dass er ein extrem schlechter Vater/ Mensch ist, der seinen Sohn zur Karriere geprügelt hat um an ihm zu verdienen will er sich nun anch dem Tod seines Sohnes für "Gerechtigkeit" einsetzen?

Will er sein zerstörtes Ansehen wieder herstellen oder gibts da auch noch was zu holen?

Für mich ist dieses Verhalten völlig unverständlich...

[ nachträglich editiert von selflezz1 ]
Kommentar ansehen
23.06.2010 15:29 Uhr von selflezz1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, aber wohin mit dir?
Wenn man keine Ahnung hat....

.... einfach mal Fresse halten! und ne ordentliche Doku über den King of Pop checken. Dann kannste deinen Senf gerne dazu geben ;)
Kommentar ansehen
23.06.2010 15:53 Uhr von DeusExChao
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@selflezz1: ich geh mal davon aus das der komment auf mich bezug nimmt(schreib das das nächste mal wenigstens dazu)

"wohin mit dir?"->bezieht sich wahrscheinlich auf da komm ich nich mit. -> dem gedankengang kann ich nich folgen is damit gemeint (würde mich ja gerne auf geistiger ebene mit dir duellieren... den rest kennste ja)

warum hab ich keine ahnung? erleuchte mich wenn dus schaffst.

doku über den king of schrott... nee danke da bekomm ich ja gleich das kotzen wenn ich mir diese fratze anschauen muss. am ende zeigen die noch irgendwelche videos die sich auf das hobby von dem ...typen... beziehen. dir gefällt sowas vieleicht aber ich kann mit sowas nix anfangen.

naj viel spaß und nimm dir den ...typen... doch zum vorbild und lass dich verschandeln und freu dich noch drüber....

und jetz her mit den minusen

PS: wer Rechtschreibfehler findet darf sie operieren lasen^^
das selbe gilt auch für Grammatika, Syntax sowie Interpunktion und die anderen Schweinereien die sich in die deutsche Sprache eingeschlichen haben.
Kommentar ansehen
24.06.2010 14:48 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ DeusExChao: 1) selflezz1 hat Recht. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten.

2) Etwas mehr Niveau könnte deinen Hasspredigten, bzw. Kommentaren auch nicht schaden.

3) Wer immer noch glaubt, dass Michael Jackson wirklich ein Kinderschänder war, der glaubt auch den Mist, der in der BILD-Zeitung steht. Michael Jackson hatte psychische Probleme, was daran lag, dass er in seiner Kindheit von seinem (ach so Gerechtigkeits liebenden) Vater zum Erfolg geprügelt wurde. Daher hatte er nie eine Kindheit, wie sie andere Kinder haben und das wollte er später einfach nachholen, indem er sich mit Kindern, Spielzeug und seinem Vergnügungspark umgab. Dass in so einem Fall irgendwelche geldgeilen Schmarotzer auf den Plan treten, die hieraus Profit schlagen wollen, ist meistens nur eine Frage der Zeit.

Ich stelle mal eine ganz einfache Frage: Die Eltern des ersten (angeblich) mißhandelten Kindes haben sich im Endeffekt mit einer millionenschweren Abfindung ruhig stellen lassen, was im Grunde nichts anderes bedeuten würde, als dass sie Ihr Kind prostituiert hätten. Welcher normale Mensch würde sein Kind für Geld verkaufen? Würde jemand mein Kind vergewaltigen, würde ich alles daran setzen, dass der Täter für den erbärmlichen Rest seines Lebens nicht mehr glücklich wird und hinter Gittern landet und davon könnte mich keine noch so millionenschwere Abfindung abhalten. Daher bleibt für mich nur eine Schlußfolgerung:

Entweder war der Vater des Jungen ein schamloser Zuhälter, der sein eigenes Kind prostituiert hat, oder Michael Jackson ist unschuldig und das ganze wurde nur erfunden, um Profit daraus zu schlagen. PUNKT.

4) Zur News: Dieser Mann ist langsam wirklich nur noch lächerlich. Wem versucht er eigentlich etwas vorzumachen? Schließlich gibts im Fall eines Sieges vor Gericht ja Aussichten auf Schmerzensgeld oder Ähnliches. Noch Fragen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Sohn von Michael Jackson zog sich bei Unfall Verletzungen zu
Tochter von Michael Jackson findet: "Wir sollten Donald Trump danken"
Deutlicher Preisnachlass für "Neverland"-Ranch von Michael Jackson


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?