23.06.10 12:30 Uhr
 642
 

Forscher identifizieren Eindringmechanismus von Hanta-Viren

Anhand von Uukuniemi-Viren konnte Ari Helenius von der ETH Zürich nun den Mechanismus ermitteln, mit dem die Viren in die Zellen gelangen und die Reproduktion starten. Dieser Virus ähnelt stark dem gefährlichen Hanta-Virus und erlaubt daher gezielte Vergleiche im Hinblick auf die "Entermethode".

Demnach werden dendritische Zellen zuerst von dem Virus befallen. Diese Zellen sind Teil des Immunsystems und fangen Fremdkörper, etwa Viren, mit antennenartigen Fortsätzen ein. Dieser wird dann mit einem so genannten Vesikel in das Innere der Zelle befördert, während sie zu den Lymphknoten wandern.

Das Vesikel wird derweil zum Lysosom transportiert, das den Fremdkörper im Normalfall verdauen soll. Allerdings sinkt dabei der ph-Wert ab, der bei dem Grenzwert von 5,5 die Verschmelzung von Viren- und Vesikelhülle ermöglicht. Die befreite Viren-RNA liegt nun im Zytoplasma und kann kopiert werden.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Viren, Mechanismus, Hantavirus, Reproduktion
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2010 12:30 Uhr von alphanova
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
So klein und doch so clever. Über das Lymphsystem können die reproduzierten Viren dann andere Organe befallen und auf diese Weise dann die schweren Krankheiten auslösen. Jetzt wo der Eindringmechanismus bekannt ist, lassen sich vielleicht effektive Gegenmaßnahmen entwickeln.
Kommentar ansehen
23.06.2010 17:34 Uhr von dr-klappspaten
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn: Ich finde es sehr faszinierend wie das abläuft.
Auf die Größe kommt es doch nicht an ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen
Porsches neuer Straßenrennwagen
Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?