23.06.10 10:39 Uhr
 1.464
 

Phoenix: Löwen-Burger zur Fußball-WM löst Empörung bei Tierschützern aus

Ein Restaurant in Arizona ist mit seiner WM-Begeisterung ein wenig übers Ziel hinausgeschossen. Auf der Karte steht ein Burger aus Löwenfleisch.

Sofort nachdem dies bekannt gegeben wurde, liefen Tierschützer Sturm. Es gab sogar eine Bombendrohung. Angeblich stammt das Löwenfleisch von einer Farm in Illinois.

Das Gericht kostet inklusive Pommes und Mais 21 Dollar und soll passend zur WM die Kunden ins Restaurant locken.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fußball-WM 2010, Fleisch, Burger, Löwe, Tierschützer
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2010 11:04 Uhr von zeitgeist
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
ist doch ok: So lange es keine Wildtiere sind sondern aus der Zucht stammen...
Oder gibt es da eine Rangfolge, wie schlimm Zucht von bestimmten Tieren ist...Kuh, Schwein, Wild (ok)....Löwe, Delfin (Bombe)
Kommentar ansehen
23.06.2010 11:15 Uhr von dreamlive
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Da wird geschlachtet was die Natur hergibt! Jedes Schlachten ist vor meinen Augen dem grausamen Töten gleichzusetzen. Töten für Gaumenfreude und Umsatzsteigerung. Respektlos der Natur gegenüber!
Kommentar ansehen
23.06.2010 11:22 Uhr von spacekeks007
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
hmmm: ich hätt es bestellt nur um mal zu testen wie es schmeckt... lecker löwe auf toast... *schmatz*

und warum schlagen die tierschützer alarm? werden jeden tag kühe und schweine getötet für hamburger etc und nur weil es löwen sind? was soll drann anders sein? scheiss doppelmoral der öko fritzen und die tiere wurden nicht extra gefangen in der wildnis die wurden gezüchtet wie kühe schweine hühner.

[ nachträglich editiert von spacekeks007 ]
Kommentar ansehen
23.06.2010 11:34 Uhr von Holy-Devil
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Schlachter, Züchter: Schlachten ist gegen die Natur?

Hallo -> Züchten ist auch gegen die Natur.

Es wird geschlachtet was gezüchtet wird.

Ohne Zucht in freier Natur gäbe es nichtmal so viele Tiere wie wir schlachten würden!
Kommentar ansehen
23.06.2010 12:34 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fleisch wie jedes andere, nur das sich hier künstlich aufgeregt wird.

@BastB
Keine Ahnung wielange man es Kochen muss. Aber so schlecht soll es nicht schwecken. Ich habs nicht selber Probiert aber immerhin nen Kumpel von mir. Der arsch hatte sich 2 Wochen in China bei Verwandten einquartiert.
Kommentar ansehen
23.06.2010 18:12 Uhr von Jones111
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@spirit1858 / @all: Woher das Fleisch kommt, ist zunächst einmal egal. Auch Kühe rennen und verteidigen ihr Revier. Löwen düfen nicht in Massenhaltung gehalten werden und unterliegen fast überall sehr strengen Auflagen - ähnliche, die Bio-Bauern auch zur Haltung von Tieren einhalten müssen. Dass Löwen Fleischfresser sind muss ihr Fleisch nicht unbedingt schlechter machen, es wird anders schmecken. Zudem soll es bei richtiger Zubereitung sogar sehr gut sein.

Für alle, die keine Tiere töten wollen, gibt es ja das Sojazeug - auch wenn das meilenweit von Fleisch entfernt ist. Oder in 3-4 Jahren das Klonfleisch aus dem Labor...

Ich denke, ich werd meinen Fleischkonsum lieber weiterhin gering halten und dafür Biofleisch kaufen - und wenn mir mal Löwe angeboten wird, würde ich zumindest eher, als bei gebratener Vogelspinne oder frittierten Heuschrecken zugreifen ;-).

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?