23.06.10 08:20 Uhr
 450
 

Umfrage: Union und Liberale befinden sich bei den Wählern weiter im freiem Fall

Nach der wöchentlichen Umfrage von "Stern" und RTL, befindet sich die Regierungskoalition, in der Gunst der Wähler, weiter auf Talfahrt.

So würde die Union, wenn jetzt Wahlen wären, nur noch auf 30 Prozent kommen. Das ist ein Verlust zur Vorwoche von einem Prozentpunkt. Auch der FDP geht es nicht besser. Auch sie verlor einen Prozentpunkt und steht jetzt nur noch bei fünf Prozent.

Zusammen kommen sie dem entsprechend nur noch auf 35 Prozent. Die Opposition hätte dagegen 57 Prozent, wenn sie zusammen antreten würden. Auch hat die Bundeskanzlerin in der Beliebtheit eingebüßt. Sie verlor zur Vorwoche vier Prozentpunkte. Das ist seit dreieinhalb Jahren ihr schlechtester Wert.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Angela Merkel, Fall, Union, Liberale
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel soll sich in Brexit-Gespräch über Theresa May lustig gemacht haben
"Zügig verhandeln": Angela Merkel macht in Sachen GroKo Druck
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2010 08:38 Uhr von casi61
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Unser: DAme und Herren der REgierung sollte sich mal fragen warum das so ist!Der normale Mittelstandsbürger scheinnt nicht mehr mit dieser Politk zufrieden zu sein ! Sparpacketregierung auf Kosten der Arbeiterschafft !
Kommentar ansehen
23.06.2010 09:08 Uhr von iamrefused
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
wie die: immer noch auf 30% kommen, ist mir ein schleier...
Kommentar ansehen
23.06.2010 09:28 Uhr von NemesisPG
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@iamrefused: Die Stammwähler sitzen im ländlichen Raum dazu kommen noch die vielen Senioren . Ohne die vielen Senioren wäre die CDU mindestens 5-10% schwächer.
Kommentar ansehen
23.06.2010 09:46 Uhr von Nr.47
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
heist also ne regierung aus spd, grünen und linken. tolle kombi wenns da dann net mal vorwärts geht mit unserem land...
Kommentar ansehen
23.06.2010 09:59 Uhr von strausbertigen
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Einbußen??? Sorry aber sogar die 30% sind noch weit viel zu viel und ebenso muss ich sagen dass die MEnschen im Land leider noch immer blöd genug sind um zu glauben dass es nachher alles anders wird weil man plötzlich andere PArteien am Start hat....es wird sich nichts ändern, egal welche Linken, oder was weiss ich welche Piraten da kommen sollten....Sind sie am regieren und gewählt, wird beschlossen und niemand aus dem Volke wird dazu nach seiner MEinung gefragt aber es wird behauptet DU bist Deutschland!!!

Ich sags immer und immer wieder....weg mit dieser PArteiendiktatur und her mit der demokratischen Volkspolitik die für jeden wichtigen Entscheid eine Volksabstimmung benötigt und Initiativen zulässt wie es in der Schweiz gemacht wird.....ALLES andere, ist definitiv KEINE Demokratie und genau DIE brauchen wir in diesem Land wieder!!! Ansonsten sind wir in maximal 10 JAhren komplett im Arsch...
Kommentar ansehen
23.06.2010 10:50 Uhr von tRipleT316
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Koalition ist ein Bauwerk, bei dem die Risse nicht geschlossen, sondern tapeziert werden.
Wenn ich mir dieses hin und her angucke kommt man sich vor wie bei einer nachmittagstalkshow.. Viel theater und dafür dürfen die zuschauer zahlen ob sie das sehen wollen oder nicht.
Wenn ich Affe sehe, was die Politiker so alles treiben, denk’ ich doch schon mal: "Da laust mich doch der Mensch!"
Kommentar ansehen
23.06.2010 10:54 Uhr von U.R.Wankers
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
kein Wunder: die antisoziale Politik kommt beim Volk überhaupt nicht gut an.
Kommentar ansehen
23.06.2010 11:19 Uhr von NemesisPG
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ImmerNurich: In meinem Umfeld (ländlicher Raum)wird schon immer CDU gewählt . Das Christlich bei der CDU zieht dort noch immer.
Kommentar ansehen
23.06.2010 11:21 Uhr von Nr.47
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch: sorry aber die linken kochen auch nur mit wasser und können aus scheisse kein gold machen sprich geld herzaubern um die aktuelle finanzlage zu bessern. wieso werden die nur so hochgehalten? weil sie unseren sozialstaat noch weiter ausbauen wollen? weil sie die den reichen in die taschen langen möchten?
Kommentar ansehen
23.06.2010 11:33 Uhr von NemesisPG
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Nr.47: Weil die Linken vieleicht frischen Wind in das verstaubte System bringen.So werden die etablierten gezwungen auch mal andere Wege zu gehen.ich geb ja zu das manche Ideen etwas skuril sind aber zum provozieren finde ich es in Ordnung.Es muss endlich mehr Bewegung in die Politik.so kann es auf keinen Fall weitergehen.Darum bin ich für eine Beteiligung der Linken in der Bundespolitik.Auch die werden lernen die Ansprüche an die Gegebenheiten anzupassen.Auf jeden Fall werden dann auch andere Möglichkeiten der Gestaltung in`s Auge gefasst.
Kommentar ansehen
23.06.2010 11:34 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Leute vergessen zu schnell: Wenn danach die Oppositionsparteien regieren würden, gäbe es wenig später genauso solche Umfragewerte wie heute bei der Union, weil es im Prinzip egal ist, wer das Ruder führt.

Aus welchen Gründen hat man sonst 2005 den Regierungswechsel herbeigeführt?
Kommentar ansehen
23.06.2010 11:44 Uhr von Nr.47
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch: ich orientiere mich keinesfalls an der polemik von schwarz-gelb.
natürlich bin ich der auffassung, dass das volk im vordergrund stehen sollte aber denkst du das es keine lobbyisten mehr gibt sobald z.b. rot-grün regiert? geld regiert die welt und fakt ist nunmal, dass jeder käuflich ist und es net darum geht ob sondern für wieviel. das die "oberschicht" jetzt nicht zur kasse gebeten wird und sparpläne so verkauft werden mit dem anschein die wirtschaft zu treffen aber im endeffekt auf den bürger umgelegt werden, ärgert mich genausop wie jeden anderen auch.
Kommentar ansehen
24.06.2010 10:36 Uhr von NemesisPG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nr.47: Lobby wird es immer geben . Zum Teil ist es auch gut weil die meisten Politiker nicht über das notwendige Fachwissen verfügen.Was aber zum Beispiel die Lobby der Finanzindustrie angeht , schätzt man das in Brüssel bis zu 1000 Lobbyisten sich herumtreiben.Es wird einfach Zeit das von Regierungsseite aus Fachleute für dies Gebiet eingestellt werden.Ohne Kompetenz kann man keine vernünftige Politik machen.Was wir ja in den letzten Monaten gesehen haben.
Kommentar ansehen
26.06.2010 02:28 Uhr von mallcom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leider hat diese Regierung: es geschafft auch Deutschland in den freien Fall zu bringen.
Ein Haufen korrupter,machtgeiler, geldgieriger und mediengeiler Dilletanten und das nennt sich Volksvertreter.
Keine nachfolgende Regierung kann die Karre wieder aus dem Dreck ziehen, weil Merkel, Westerwelle und Co. diese viel zu tief versenkt haben.
Aber egal. Den heutigen Volksvertreter wird es niemals schlecht gehen, dafür sorgen hausgemachte Pensionen und die ach so vielen "Nebenjobs" der Politiker. Eine Frechheit sonder gleichen. Jeder normale Bürger, der sich ähnliches in der freien Wirtschaft erlauben würde, käme ohne Gnade ins Gefängnis, oder würde zumindest fristlos gekündigt. Unsere Volksvertreter lachen uns doch aus. Wein sauefn und Wasser predigen, dem Bürger bei jeder passenden Gelegenheit arrogant ins Gesicht lächeln.

Merkel weg, Westerwelle weg, Verbot von Nebenjobs für alle Politiker, Abschaffen von Zeitarbeitsfirmen, Abschaffen von Ein-Euro-Jobs, Abschaffen von absurden Subventionen, Änderung von Voraussetzungen für Politikerpensionen, Aussetzung oder Kürzung von Politikerpensionen bei Aufnahme von bezahlten Tätigkeiten, Volksabstimmungen bei schwerwiegenden Gesetzesänderungen und weitreichenden Entscheidungen, Lockerung der Immunität von Politikern, Haftbarmachung von Politikern bei eklatanten oder vorsätzlichen Fehlentscheidungen, usw., usw.

Vielleicht schafft es Deutschland dann ja nochmal, vielleicht...
...oder ist die Transformation Deutschlands zur neuen DDR noch aufzuhalten ;-) ?
Ironie? Sarkasmus? Keine Ahnung, ich bin nur ein dummer Bürger der keine Ahnung hat, einer von ganz vielen dummen Bürgern....
Kommentar ansehen
17.07.2010 10:48 Uhr von Natoalarm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rentner sind das Problem!! DIE wählen diesen Dreck!
Und SIE hocken vermehrt in Arztpraxen und WIR sollen nun deswegen höhere Kassenbeiträge berappen!!
dämmerts??

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel soll sich in Brexit-Gespräch über Theresa May lustig gemacht haben
"Zügig verhandeln": Angela Merkel macht in Sachen GroKo Druck
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?